Hamburg hat gewählt

Rund 1,26 Millionen Hamburger waren am Sonntag aufgerufen, über die Verteilung der 121 Sitze im Landesparlament und in den sieben Bezirksversammlungen zu entscheiden. Die Wahlbeteiligung lag bei 57,8 Prozent (2008: 63,5 %), 3,1 % der Stimmzettel waren ungültig. Vorläufiges Ergebnis: SPD 48,4 %, CDU 21,9 %, GAL 11,2 %, FDP 6,7 %, LINKE 6,4 %.
Im Wahlkreis Walddörfer/Alstertal haben Direktmandate für die Bürgerschaft errungen: Dennis Thering und Thilo Kleibauer (CDU), Dr. Andreas Dressel, Karin Timmermann (SPD) und Christiane Blömeke (GAL). Im Wahlkreis Bramfeld/Farmsen-Berne: Thomas Kreuzmann (CDU), Ingo Egloff, Carola Thimm, Jens-Peter Schwieger (SPD) und im Wahlkreis Rahlstedt/Meiendorf: Karl-Heinz Warnholz (CDU), Elke Badde, Ole Buschhüter, Ulrike Hanneken-Deckert (SPD).
Bei den Bezirksversammlungswahlen im Bezirk Wandsbek erhielt die SPD 46,5%, die CDU 27,0%, die GAL 11,0%, die FDP 7,2% und die LINKE 5,3%. In der neuen Bezirksversammlung bekommt die SPD 27, die CDU 16,  die GAL 7, die FDP 4 und die LINKE 3 Sitze. Die konstituierende Sitzung der Bezirksversammlung Wandsbek in neuer Zusammensetzung findet am Donnerstag, dem 24. März 2011 um 18 Uhr im Wandsbeker Bürgersaal statt.

Vorläufige Stimmen- und Sitzverteilung/Bürgerschaft (Stand 23.2.2011)

Prozent Sitze 2008
SPD 48,4% 62 (+17) 34,2%
CDU 21,9% 28 (-28) 42,6%
GAL 11,2% 14 (+2) 9,6%
FDP 6,7% 9 (+9) 4,8%
LINKE 6,4% 8 (+/-0) 6,5%

Keine Mandate würden demnach erhalten die PIRATEN (2,1%), NPD (0,9%), Die PARTEI (0,7%), FREIE WÄHLER (0,7%), ÖDP (0,3%), RENTNER (0,5%), BIG Hamburg (0,1%), Bü-Mi (0,2%) = Gesamt: 5,5%.

Am Montag, 7. März wird sich die neue Hamburgische Bürgerschaft voraussichtlich um 15 Uhr konstituieren. Mit diesem Zeitpunkt enden die bisherigen Mandate aller Abgeordneten in der Hamburgischen Bürgerschaft.
Die aktuellen Ergebnisse werden unter www.wahlen-hamburg.statistik-nord.de und www.statistik-nord.de/wahlen veröffentlicht.

Weitere Infos zur Wahl unter: www.hamburg.de/wahlen (Landeswahlamt) und in der wahlrechtbroschuere-2011 der Landeszentrale für Politische Bildung.

Eine ausführliche Wahlnachlese gibt es auch in der neuen WUZ.

Dieser Beitrag wurde unter Politik / Wahlen / Demokratie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.