Mehr Sicherheit durch mehr Tempokontrollen

In einer Großen Anfrage hatten Gruene_Logodie Grünen nach den Unfallschwerpunkten in Hamburg gefragt. Diese befinden sich fast ausnahmslos an den großen, viel befahrenen Straßen. Ursache für viele Unfälle sind zu hohes Tempo oder Spurwechsel bei zu hohem Tempo. Um die Zahl der Unfälle zu reduzieren, schlagen die Grünen mehr Fußgängerampeln und eine höhere Kontrolldichte durch Blitzeranlagen vor.

Dr. Till Steffen, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion, erklärt zu der Großen Anfrage: „Es fällt auf, dass auf den Rennstecken und großen Verkehrsadern die meisten Unfälle passieren. Grund ist oft ein zu hohes Tempo. Hier stellt sich die Frage, ob wir die Zahl der oft schlimmen Unfälle so hinnehmen oder diese senken wollen. Am besten können engere Kontrollen, zum Beispiel durch Blitzersäulen, für mehr Sicherheit sorgen. Beim großen Blitzmarathon im Herbst wussten alle Autofahrer, dass kontrolliert wird und sind langsamer gefahren. Während dieser zwei Tage gab es in Hamburg deutlich weniger Unfälle. Auch zusätzliche Fußgängerampeln könnten mehr Sicherheit bringen und auf Rennstrecken wie der Kieler Straße das Tempo rausnehmen.“
Pressemitteilung Grüne Bürgerschaftsfraktion

Dieser Beitrag wurde unter Bauen / Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.