Wandsbek: Rot-grüne Koalitionsverhandlungen

BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Wandsbek Gruene_Logohaben mit 13,2 Prozent so stark wie seit 1997 nicht mehr bei einer Bezirksversammlungswahl abgeschnitten. Mit acht Abgeordneten sind die GRÜNEN erneut die dritte Kraft im Bezirk.

 

Die SPD möchte die rot-grüne Koalition in Wandsbek fortsetzen. Nach intensiver Sondierung haben SPD und GRÜNE einen ausreichenden Vorrat an Gemeinsamkeiten festgestellt und wollen jetzt Koalitionsverhandlungen aufnehmen. GRÜNE Kernpunkte sind dabei: Stadtplanung mit Augenmaß, die Wiedereinsetzung eines handlungsfähigen Naturschutzreferates, der spürbare Abbau von Barrieren auch in der Verwaltung, Vorfahrt für Radverkehr und Öffentlichen Personennahverkehr und der Ausbau von Beteiligungswerkstätten für die Bürger. Außerdem wollen sich die GRÜNEN für mehr Rechte und Kontrollmöglichkeiten der Bezirksversammlungen einsetzen.

Der SPD-Vorstand hat sich am 17. Juni 2014 einstimmig für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen ausgesprochen. Auf der Kreismitgliederversammlung der Wandsbeker GRÜNEN am 23. Juni 2014 wurde das Angebot der SPD Wandsbek zur Aufnahme von Koalitionsgesprächen einstimmig (ohne Enthaltungen) angenommen.

„Das einstimmige Signal für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen ist eine starke Rückendeckung für die Gespräche mit der SPD. Wir kommen unserem Ziel, Wandsbek grüner und gerechter zu machen, damit wieder einem Schritt näher“, ist Dennis Paustian-Döscher, künftiger Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN in der Bezirksversammlung überzeugt.

Neuer Kreisvorstand
Bei den Nachwahlen zum Kreisvorstand wurde Harry von Borstel aus Meiendorf neuer Kreisvorsitzender. Sein Vorgänger Dennis Paustian-Döscher hatte nicht wieder kandidiert, weil er sich ganz seiner künftigen Arbeit als Fraktionsvorsitzender widmen will. Stellvertretende Vorsitzende bleibt die Bezirksabgeordnete Dr. Ursula Martin aus Bergstedt und Schatzmeister bleibt der Bramfelder Heinrich Sackritz. Neu in den Vorstand gewählt wurden auch Christa Möller aus Volksdorf und Rainer Siebern aus Bramfeld.

„Heute konstituiert sich während der Sitzung der Bezirksversammlung eine neue schlagkräftige GRÜNE Fraktion und mit einem neuen Koalitionsvertrag mit der SPD wollen wir die Grundlage für fünf weitere erfolgreiche Jahre grüner Arbeit in der Bezirksversammlung aushandeln“, sagt der neue Kreisvorsitzende Harry von Borstel.

Pressemitteilung BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Politik / Wahlen / Demokratie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.