Erste Bewertung des Koalitionsvertrags

NABU: Koalitionsvertrag bietet Chancen, aber gute Ansätze NABU alexanderporschkemüssen sich jetzt in der Praxis bewähren! Den heute vorgestellten Koalitionsvertrag kommentiert Alexander Porschke, Vorsitzender des NABU Hamburg wie folgt:

 

„Viele Stellen im Koalitionsvertrag geben Hoffnung, dass der neue Senat Schluss mit dem Placebo-Naturschutz machen will. Doch erst die Praxis wird zeigen, ob in unserer Stadt zukünftig der Natur- und Umweltschutz die so dringende Berücksichtigung erfährt und in der Abwägung mit anderen Interessen nicht wieder hinten herunterfällt.
Wir werden den Koalitionsvertrag nun auf Herz und Nieren prüfen und unsere Kraft darauf verwenden, die in ihm steckenden Möglichkeiten auch zu nutzen. Und wo es nötig ist, werden wir uns ebenso weiterhin gegen Fehlentwicklungen auf Kosten von Natur und Umwelt stellen.“
Pressemitteilung NABU HH

Mehr Infos: www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Gruene-stellen-drei-von-elf-Senatoren-in-Hamburg,koalitionsverhandlungen188.html

Entwurf Koalitionsvertrag_SPD-GRUENE2015

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Politik / Wahlen, Umwelt / Energie / Klima veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.