Seminar: Nachhaltige Geldanlagen

Börse, Aktienmärkte, (nachhaltige) Geldanlagen – verstehen und mitreden: Kleines Ökonomietraining heißt ein neues Seminar im Haus am Schüberg bei Hamburg von Freitag, 31. März bis Samstag, 1. April 2017

 

Dieses Seminar bietet Basiswissen über Geldanlage und Börse. Es informiert über die Aufgabe der Banken im Geldkreislauf und Anlageformen, es werden Indizes erklärt und Aktienkurse berechnet. Weitere Themen: die Aufgabe von Aktien im Wirtschaftprozess, „spekulative Blasen“, Hochfrequenzhandel, neue Finanzprodukte (Derivate) und der Shareholder-Value-Ansatz. Auch um nachhaltige bzw. „ethische“ Geldanlagen wird es gehen. Angesprochen werden durch das Seminar alle am Börsengeschehen und an nachhaltiger Geldanlage Interessierte.

Referent/innen sind Doris Rüpke (Vorstand Projektteam Nachhaltige Geldanlagen), Klaus Hurrle und Helmut Janßen-Orth (beide Arbeitskreis Wirtschaft neu denken).
Veranstalter sind das UmweltHaus am Schüberg, der Kirchliche Entwicklungsdienst (KED) der Nordkirche, die Katholische Akademie Hamburg und das Projektteam Nachhaltige Geldanlagen.

Die Veranstaltung findet im Haus am Schüberg, Wulfsdorfer Weg 33,
22949 Ammersbek statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 80 und ermäßigt 40 € (jeweils inkl. Übernachtung, Verpflegung und Programm).
Anmeldung und weitere Informationen: UmweltHaus am Schüberg, Thomas Schönberger, Tel. 040 / 605 10 14, schoenberger(ät)haus-am-schueberg.de.

Mehr Infos: www.haus-am-schueberg.de

Pressemitteilung UmweltHaus am Schüberg

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.