Veranstaltungen im Duvenstedter BrookHus

In Hamburgs Norden betreibt der NABU zusamBrookHusmen mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt – Naturschutzamt – das Duvenstedter BrookHus. Es ist Ausgangspunkt für Touren in das gleichnamige Naturschutzgebiet und informiert über dessen Besonderheiten. Gleichzeitig bietet es ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm.

 

Sprung aus den Wolken
Bildervortrag über das Leben der Wanderfalken am 21. April um 19 Uhr im Duvenstedter BrookHus.
Unter den zurzeit etwa 9000 systematisch erfassten Vogelarten steht der Wanderfalke in einem komplexen Beziehungsgefüge zu seiner Umwelt und dem Menschen. Seine Position in der Nahrungskette als Endkonsument machte den Wanderfalken zum Indikator über den Zustand der Natur und zur Ikone des internationalen Artenschutzes.
Der Zusammenbruch der einst vitalen Populationen der Wanderfalkenunterarten Anatum in Nordamerika und Peregrinus in weiten Teilen Europas vor etwa 70 Jahren führte nicht nur zu einer der ersten nachdrücklichen Warnungen aus der Natur-und Umweltschutzbewegung in den Industrieländern vor Umwelt- und Stoffkreislaufstörungen durch Biozide. Er zeigte auch die Möglichkeiten, Erfolge und Probleme des Artenschutzes in Ursachenanerkennung, Erhaltungsprogrammen und Schutzmaßnahmen. Darüber wird der Wanderfalken-Experte Bernd Reuter in seinem Vortrag „Peregrin – Sprung aus den Wolken“ am 21. April berichten.
Der Bildervortrag findet am Freitag, den 21.04.2017 ab 19 Uhr im BrookHus, Duvenstedter Triftweg 140 statt. Der Eintritt beträgt 6,- Euro (Erw.) bzw. 3,- Euro (Kinder/Jugendliche), 50% Ermäßigung für NABU-Mitglieder.

——————————————————————————————————————

Der Brook aus den Augen der Besucher
Vom 1. April bis 1. Mai 2017 präsentiert der NABU Hamburg eine ganz besondere Ausstellung im Duvenstedter BrookHus. Zum Abschluss des Fotowettbewerbs „Typisch Brook – Der Duvenstedter Brook aus den Augen der Besucher“ werden die besten Einreichungen gezeigt. Die Vernissage zur Ausstellung findet am 2. April um 12:00 Uhr im BrookHus statt.
Fast ein ganzes Jahr hatten die Fotografen Zeit, in den Naturschutzgebieten Duvenstedter Brook und Wohldorfer Wald auf Motivsuche zu gehen. Der Zeitraum wurde bewusst so lange gewählt, um verschiedene Stimmungen in den unterschiedlichen Jahreszeiten einfangen zu können. Insgesamt wurden über 150 Fotos eingereicht, von denen jetzt 33 großformatig ausgestellt und zum Kauf angeboten werden. Bis zum 1. Mai können die Besucher der Ausstellung wiederum die besten zwölf Bilder wählen, aus denen dann in einmaliger Auflage Kalender und Postkarten produziert werden. Diese werden anschließend im BrookHus erhältlich sein.
„Wir freuen uns über die große Resonanz und die vielen sehenswerten Einreichungen“, so Krzysztof Wesolowski vom NABU Hamburg. „Diese zeigen, wie vielfältig die Natur im Duvenstedter Brook ist – und wie vielfältig gleichzeitig die Blickwinkel der Besucher sind.“ Mit dem Fotowettbewerb will der NABU weiter für den Schutz des Gebiets und seiner wertvollen Lebensräume sensibilisieren. Dabei galt selbstverständlich, sich beim Fotografieren an die geltenden Regeln zu halten, Wege nicht zu verlassen und Pflanzen und Tiere nicht zu beschädigen oder zu stören.
Herausgekommen sind faszinierende Aufnahmen und stimmungsvolle Momente. Mit dabei sind rangelnde Hirsche und jagende Reptilien, aber auch die Formen und Farben der Pflanzenwelt im Zusammenspiel mit unterschiedlichen Lichtverhältnissen stehen bei vielen Bildern im Fokus. Neben den ausgestellten Werken zeigt der NABU sämtliche Einreichungen in Form einer Diashow auf einem Großbildschirm sowie im Internet unter: www.NABU-Hamburg.de/fotowettbewerb

Die Ausstellung „Typisch Brook – Der Duvenstedter Brook aus den Augen der Besucher“ ist vom 1. April bis zum 1. Mai 2017 im Duvenstedter BrookHus (Duvenstedter Triftweg 140) zu sehen. Der Eintritt ist frei. Öffnungszeiten ab April: Dienstag bis Freitag, 14 bis 17 Uhr, Samstag, 12 bis 18 Uhr, Sonn- und Feiertag 10 bis 18 Uhr.

Weitere Veranstaltungen des NABU gibt es unter www.NABU-Hamburg.de.
_____________________________________________________________

Das Duvenstedter BrookHus ist eine Einrichtung der Stadt Hamburg und wird vom Naturschutzbund (NABU) betreut. Es ist Ausgangspunkt für Touren in das Gebiet und bietet Informationen über die Lebensräume, Tiere und Pflanzen des angrenzenden Schutzgebietes. Im April 2014 konnte bereits die 500.000. Besucherin begrüßt werden.

Damit das Informationshaus auch in Zukunft ein attraktives Angebot für Naturfreunde bereithält, wurde daBrookHuss Haus im Winter 2014/15 umgebaut und hat jetzt den Namen Duvenstedter BrookHus (Foto links) erhalten. Besucher können sich seit dem 23. April 2015 auf eine neue, modernere und zum Teil interaktive Dauerausstellung und einen neuen Service-Bereich mit einer großen Auswahl an Naturschutzprodukten freuen. Auch der Seminarraum wurde umgestaltet.

INFO:
Von Februar bis November erwartet die Besucher jeden Monat eine neue Sonderausstellung mit naturbezogenen Themen, meistens faszinierende Aufnahmen von Tieren, Pflanzen und Landschaften. Darüber hinaus finden regelmäßig Dia-Vorträge statt, die nicht selten den angegliederten Vortrags- und Seminarraum bis auf den letzten Platz füllen. Ergänzend dazu verkaufen die zwei hauptamtlichen NABU-Mitarbeiter und eine Teilnehmerin des Freiwilligen Ökologischen Jahres in dem kleinen Shop (Foto unten: Eingangsbereich vor der Umgestaltung) eine gute Auswahl an Fachbüchern, Broschüren und weiteren Artikeln.

BrookInfohausÖffnungszeiten:
Februar und März: Sa 12-16 Uhr, So u. feiertags 10-16 Uhr
April bis Oktober: Di bis Fr 14-17 Uhr, Sa 12-18 Uhr, So und feiertags 10-18 Uhr
November: Sa 12-16 Uhr, So und feiertags 10-16 Uhr
Dezember/Januar: i.d.R. geschlossen / evtl. Abweichungen bitte beim NABU, Tel. 69 70 89 – 0 erfragen.

Wichtiger Termin: Sommerfest im Juni, Juli oder August mit einem bunten Programm für Jung und Alt, u.a. Essen und Getränke aus biologischem Anbau, Live-Musik, Gewinnspiele sowie zahlreiche Aktivitäten speziell für Kinder.

_____________________________________________________________

Wer sich für die Aktivitäten des NABU Arbeitskreises Walddörfer interessiert, kann eines der regelmäßigen Treffen besuchen. Termin ist jeweils der erste Dienstag im Monat ab 19 Uhr „Op’n Böhn„ („Eichenkrug“) in der Volksdorfer Schulkate, Im Alten Dorfe 60, Hamburg.
_____________________________________________________________

Weitere Infos über den NABU gibt es im Internet unter www.NABU-Hamburg.de

Anfahrt: U1 bis „Ohlstedt“ oder HVV-Bus 276 bis Duvenstedter Triftweg (30 Min. Fußweg durch den Wohldorfer Wald), PKW: Parkplatz gegenüber dem Infohaus.

Brook Karte
Informationen über den Duvenstedter Brook und Aktivitäten im Infohaus gibt es unter: www.hamburg.nabu.de/naturerleben/duvenstedterbrook.
Pressemitteilung NABU HH

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Walddörfer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.