Veranstaltungen im Duvenstedter BrookHus

In Hamburgs Norden betreibt der NABU zusamBrookHusmen mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt – Naturschutzamt – das Duvenstedter BrookHus. Es ist Ausgangspunkt für Touren in das gleichnamige Naturschutzgebiet und informiert über dessen Besonderheiten. Gleichzeitig bietet es ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm.

 

Gestrandet. Plastik aus dem Meer
Vom 17. Juni bis 30. Juli 2017 zeigt der NABU Hamburg die Ausstellung „Gestrandet. Plastik aus dem Meer“ im Duvenstedter BrookHus. Zu sehen sind Fotos und Installationen von Manfred Schulze-Alex. Am Sonntag, den 18. Juni um 12 Uhr wird die Ausstellung eröffnet. Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen.
Einer Ansammlung von Menschen gleich, wie ein Pärchen aneinandergeschmiegt oder als einsame Figur scheinen sie über das Meer in den Sonnenuntergang zu blicken: auf den westschwedischen Schären gefundene Plastikflaschen. Zusammengeknüllt, zerkratzt, durchlöchert, halbvoll, bunt wurden sie an Land geworfen. Gestrandet in Buchten zwischen den Klippen, hängengeblieben im Geröll, im Gestrüpp. Am Fundort fotografiert, bekommt dieser Zivilisationsmüll fast skulpturale Züge oder beginnt wie Kristall zu funkeln. Die Bilder des Hamburger Fotografen Manfred Schulze-Alex wollen nicht mit erhobenem Finger mahnen, sondern sacht für die von Menschhand bedrohte Natur sensibilisieren.
Die Ausstellung im BrookHus zeigt Fotografien aus den Serien „SOS Save Our Seas“ und „Renaturierung“, Installationen und Objekte. Das Video „Gestrandet“ erzählt die Geschichte vom „Plastikmüll-Tagebuch 2015“: dem Sammeln der Flaschen, ihrem Shooting und dem Entsorgen auf dem Recyclinghof in Hamburg und in Schweden.

Die Ausstellung ist vom 17.6.-30.7.2017 im Duvenstedter BrookHus (Duvenstedter Triftweg 140) zu sehen. Öffnungszeiten: Di bis Fr 14 bis 17 Uhr, Sa 12 bis 18 Uhr, So, feiertags 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Tierische Impressionen
Naturfoto-Ausstellung von Knut Fischer ab 4. August im BrookHus; Vernissage am Sonntag, 6. August um 12 Uhr
Vom 4. August bis 10. September 2017 zeigt der NABU Hamburg die Ausstellung „Tierische Impressionen“ im Duvenstedter BrookHus. Gezeigt werden Fotografien des Leipziger Naturfotografen Knut Fischer. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Sonntag, dem 6. August um 12 Uhr statt. Interessierte sind hierzu herzlich eingeladen.
Ein Bienenfresser beim Insektenfang, Eisvögel im Zank um einen leckeren Fisch, eine Ringelnatter auf der Pirsch im Seerosen-Dickicht: Knut Fischer geht es darum, der heimischen Tierwelt auf Augenhöhe zu begegnen. Dabei nimmt er so manche Anstrengung in Kauf. „Gute Bilder müssen auch wehtun“, sagt der gebürtige Spreewälder, der ausschließlich in freier Wildnis fotografiert. Seine Spezialität sind Tiere, die nicht auf den ersten Blick zu sehen sind, so auch sein persönlicher Liebling, der Eisvogel. Mit der Präsentation seiner Bilder hofft er, die Schönheit und Zerbrechlichkeit der Tiere zu zeigen, um möglichst viele Menschen für den Schutz der Natur zu begeistern.
Die Ausstellung zeigt eine Auswahl der Fotografien von Knut Fischer im Großformat. Der Film „Die Naturfotografie – eine Dokumentation mit Knut Fischer“ zeigt den Fotografen bei seiner Arbeit und bietet Tipps zu Ausrüstung und Vorgehensweise für erfolgreiche Naturfotografie. Er wird bei der Vernissage gezeigt.
Die Ausstellung ist vom 04.08. bis 10.09.2017 im Duvenstedter BrookHus) Duvenstedter Triftweg 140, 22397 Hamburg) zu sehen. Öffnungszeiten: Di-Fr: 14:00-17:00 Uhr, Sa: 12:00-18:00 Uhr, So und feiertags: 10:00-18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Termine
13.07. 17:30 Uhr: naturkundlich-geographische Führung Im NSG Duvenstedter Brook

21.07. 11:00 Uhr: Ferienspaß mit dem Ferienpass 2017: Wir erforschen den Teich

21.07. 21:10 Uhr: Fledermäuse an der Ammersbek/Mühlenteich

Weitere Veranstaltungen des NABU gibt es unter www.NABU-Hamburg.de.
_____________________________________________________________

Das Duvenstedter BrookHus ist eine Einrichtung der Stadt Hamburg und wird vom Naturschutzbund (NABU) betreut. Es ist Ausgangspunkt für Touren in das Gebiet und bietet Informationen über die Lebensräume, Tiere und Pflanzen des angrenzenden Schutzgebietes. Im April 2014 konnte bereits die 500.000. Besucherin begrüßt werden.

Damit das Informationshaus auch in Zukunft ein attraktives Angebot für Naturfreunde bereithält, wurde daBrookHuss Haus im Winter 2014/15 umgebaut und hat jetzt den Namen Duvenstedter BrookHus (Foto links) erhalten. Besucher können sich seit dem 23. April 2015 auf eine neue, modernere und zum Teil interaktive Dauerausstellung und einen neuen Service-Bereich mit einer großen Auswahl an Naturschutzprodukten freuen. Auch der Seminarraum wurde umgestaltet.

INFO:
Von Februar bis November erwartet die Besucher jeden Monat eine neue Sonderausstellung mit naturbezogenen Themen, meistens faszinierende Aufnahmen von Tieren, Pflanzen und Landschaften. Darüber hinaus finden regelmäßig Dia-Vorträge statt, die nicht selten den angegliederten Vortrags- und Seminarraum bis auf den letzten Platz füllen. Ergänzend dazu verkaufen die zwei hauptamtlichen NABU-Mitarbeiter und eine Teilnehmerin des Freiwilligen Ökologischen Jahres in dem kleinen Shop (Foto unten: Eingangsbereich vor der Umgestaltung) eine gute Auswahl an Fachbüchern, Broschüren und weiteren Artikeln.

BrookInfohausÖffnungszeiten:
Februar und März: Sa 12-16 Uhr, So u. feiertags 10-16 Uhr
April bis Oktober: Di bis Fr 14-17 Uhr, Sa 12-18 Uhr, So und feiertags 10-18 Uhr
November: Sa 12-16 Uhr, So und feiertags 10-16 Uhr
Dezember/Januar: i.d.R. geschlossen / evtl. Abweichungen bitte beim NABU, Tel. 69 70 89 – 0 erfragen.

Wichtiger Termin: Sommerfest im Juni, Juli oder August mit einem bunten Programm für Jung und Alt, u.a. Essen und Getränke aus biologischem Anbau, Live-Musik, Gewinnspiele sowie zahlreiche Aktivitäten speziell für Kinder.

_____________________________________________________________

Wer sich für die Aktivitäten des NABU Arbeitskreises Walddörfer interessiert, kann eines der regelmäßigen Treffen besuchen. Termin ist jeweils der erste Dienstag im Monat ab 19 Uhr „Op’n Böhn„ („Eichenkrug“) in der Volksdorfer Schulkate, Im Alten Dorfe 60, Hamburg.
_____________________________________________________________

Weitere Infos über den NABU gibt es im Internet unter www.NABU-Hamburg.de

Anfahrt: U1 bis „Ohlstedt“ oder HVV-Bus 276 bis Duvenstedter Triftweg (30 Min. Fußweg durch den Wohldorfer Wald), PKW: Parkplatz gegenüber dem Infohaus.

Brook Karte
Informationen über den Duvenstedter Brook und Aktivitäten im Infohaus gibt es unter: www.hamburg.nabu.de/naturerleben/duvenstedterbrook.
Pressemitteilung NABU HH

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine, Walddörfer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.