Parksport attraktiver machen

Die rot-grüne Koalition möchte das Sportangebot im Bezirk Wandsbek erweitern. Dabei soll geprüft werden, wo es geeignete Standorte für zusätzliche frei zugängliche Parksportanlagen gibt. Vorstellbar sind Beachvolleyball-Anlagen oder Gummi-Hartplätze zur multifunktionalen Nutzung (z.B. Volleyball, Basketball, Handball).

Im Haushaltsplan-Entwurf 2016/17 der rot-grünen Koalition in der Bürgerschaft wurden bereits Mittel beantragt, um den Bau beziehungsweise die Ertüchtigung von Parksportanlagen zu finanzieren. Für den Bezirk Wandsbek soll ermittelt werden, ob noch Gelder zur Verfügung stehen.

Maryam Blumenthal, Fachsprecherin für Soziales und Sport der Grünen Bezirksfraktion: „Parksport erfreut sich großer Beliebtheit bei den Hamburgerinnen und Hamburgern. Wohnortnah und kostenlos stehen Hamburgs Parks allen Menschen offen und laden ein, sich unabhängig von festen Tageszeiten an der frischen Luft zu bewegen. Neben den bestehenden Anlagen z.B. am Appelhofweiher wollen wir weitere Möglichkeiten in Hamburgs größtem Bezirk schaffen.“

Cem Berk, Fachsprecher für Sport der SPD-Bezirksfraktion: „Damit die neuen Anlagen nutzbar und gepflegt sind, wollen wir sicher stellen, dass die Betreuung/Instandhaltung durch eine Einrichtung oder einen Verein gewährleistet ist.“

Bei der Flächensuche soll darauf geachtet werden, dass keine Grünflächen zerschnitten werden. Vielmehr ist an eine Randbebauung oder Umwandlung/ Ergänzung bestehender Freiflächen gedacht (z.B. Anbau an Spiel- oder Bolzplätze).

Hintergrund:
Die Hamburgische Bürgerschaft hat im Dezember 2016 mit der Drucksache 21/7031 (Sanierungsfonds Hamburg 2020: Parksport attraktiver machen und in frei zugängliche Beachvolleyball-Anlagen in jedem Bezirk investieren) eine Initiative gestartet, den Parksport in Hamburg zu verbessern bzw. auszubauen. Der Rot-Grüne Senat stellt dafür 180.000 Euro für die sieben Bezirke bis 2018 zur Verfügung.

Pressemitteilung der rot-grünen Koalition Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.