Aktuelles vom Gut Karlshöhe

Das Gut Karlshöhe ist ein Freizeit- und Bildungsort zur Förderung eines umweltbewussten und nachhaltigen Lebensstils. Die Veranstaltungen stehen für gute positive Lebensqualität im Einklang mit den vorhandenen natürlichen Ressourcen. Zum besonderen Angebot zählt die Natur- und Klimaschutzausstellung „jahreszeitHAMBURG“.

 

16 bundesweite Einrichtungen entwickeln sich zu „BildungszentrenKlimaschutz”
Gut Karlshöhe ist für das Bundesland Hamburg dabei

Gut Karlshöhe ist Teil des kürzlich gestarteten Projektes „BildungKlima-plus“, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert wird Ziel ist es, sich in den vielfältigen außerschulischen Bildungseinrichtungen für mehr Klimabildung zu engagieren. Dazu soll ein bundesweites Netzwerk aus 16 BildungszentrenKlimaschutz, je eines pro Bundesland, aufgebaut werden. Dabei sind z.B. das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, das Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin oder das Schulbiologiezentrum Hannover. Koordiniert wird das Vorhaben durch das seit bereits über 30 Jahren aktive NaturGut Ophoven in Leverkusen.
Die Zentren werden z. B. bei der Weiterentwicklung zur klimaneutralen Einrichtung unterstützt, weiterhin bei der Umsetzung von effektiven Bildungsmaßnahmen zur Treibhausgasminderung und Ressourcenschonung (fachlich und finanziell). Diese 16 Zentren sollen als Impulsgeber und Vorbild für andere Bildungszentren, vor allem aus den eigenen Dachverbänden und in ihrer Region, wirken. So sollen z. B. durch Fortbildungen Anregungen für die Bildungsarbeit an außerschulischen Bildungszentren zum Thema Klimaschutz und nachhaltige Nutzung von Ressourcen an weitere Einrichtungen weitergegeben werden.
Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGut Ophoven: „Es gingen über 50 sehr gute Bewerbungen aus ganz Deutschland ein. Gut Karlshöhe hat die Jury besonders überzeugt, denn es zeichnet sich schon jetzt durch viele Klimabildungsaktivitäten aus.“

Dieter Ohnesorge, Geschäftsführer im Gut Karlshöhe: „Wir wollen im Netzwerk 16BildungszentrenKlimaschutz einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen in Deutschland und damit zum globalen Klimaschutz leisten. Für das Bundesland Hamburg wollen wir dafür sorgen, dass mehr Bildung für Klimaschutz in den außerschulischen Bildungszentren geleistet wird.“

Weitere Infos zum Projekt: www.16bildungszentrenklimaschutz.de

Pressemitteilung Gut Karlshöhe

Veranstaltungen im September und Oktober

Bronzeguss
Samstag, 23.09.2017, 10 bis 18 Uhr UND Sonntag, 24.09.2017, 10 bis 18 Uhr
Seit mehr als 4000 Jahren wird in Europa Bronze gegossen, wobei sich die angewandten Techniken bis heute kaum verändert haben. Was die wichtigsten Werkstatt-Geheimnisse sind, können die Teilnehmer/innen im Rahmen des zweitägigen Kurses erfahren und ausprobieren. Jeder kann nach eigenen Vorstellungen ein Wachsmodell herstellen, das von ihm eingeformt und über Nacht gebrannt wird. Hierbei können Formen für Schmuck, Geräte oder kleine Plastiken entstehen. Der zweite Tag beginnt mit dem Bau eines Grubenofens, in dem die Bronze unter Mithilfe aller Teilnehmer/innen aufgeschmolzen wird. Das Gießen der 1200 °C heißen Legierung aus Kupfer und Zinn in die eigene Form, wird von jedem selbst ausgeführt. Mit der Nachbearbeitung der Rohgüsse kann noch vor Ort begonnen werden. Für Erwachsene und Jugendliche, Kinder ab 10 J. in Begleitung. Kosten: 108 Euro. Leitung: Thorsten Helmerking, Archäotechniker.

Herbstfilzen für Kleine und Große
Samstag, 23.09.2017, 12 bis 16 Uhr
An diesem Samstag wird der Filz-Herbst auf der Karlshöhe für Kinder ab 6 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen eingeläutet: Mit bunter Märchenwolle sollen Kürbisse, Äpfel, Igel, Pilze und mehr gestaltet werden. Dabei werden die verschiedenen Grundtechniken des Filzens erklärt und ausprobiert! Kosten: 23 Euro. Gabriela Krümmel, ANU HAmburg e.V.

Schnupper-Schmieden
Sonntag, 24.09.2017, 10 bis 16 Uhr
Für alle, die sich selbst einmal als Schmiede versuchen und ein Gefühl für dieses uralte Handwerk bekommen möchten. Gezeigt werden die ersten Handgriffe und Schritte, damit eigenständig das Eisen gezielt in Form gebracht werden kann. In einer kleinen Gruppe mit maximal 10 Teilnehmern wird gezeigt, wie der Schmiedefeuer entfacht und das Eisen richtig zu erwärmt wird. An der Feueresse und am Amboss werden mit etwas Muskelkraft und Geschick verschiedene Werkstücke geschmiedet. Dann können Gebrauchs- oder Kunstgegenstände geschmiedet werden. Ein einmaliges Erlebnis für das keine Vorkenntnisse benötigt werden. Kosten: 125 Euro. Leitung: Karl Gerhard Seitz von den Hamburger Schmiedejungs

Hamburgs Wilde Küche – Wildfrüchte
Freitag, 29.09.2017, 17 bis 22 Uhr
Gemeinsam verarbeiten wir Früchte der Saison aus Garten und freier Natur zu einem mehrgängigen Menü, das wir gemeinsam genießen: Die Fülle des Herbstes lässt sich auch kulinarisch genießen. Erleben Sie bisher unbekannte Früchte als Delikatessen. Nebenbei können Kenntnisse über Wirkung und Zubereitung von Wildfrüchten vermittelt und weitere Ideen zu ihrer Verwendung ausgetauscht werden. Kosten: 40 Euro. Lore Otto und Dr. Katharina Henne ANU Hamburg e.V.

Herbstmarkt mit Kutschfahrt und Kürbisschnitzer
Samstag, 07.10.2017, 10 bis 18 Uhr UND Sonntag, 08.10.2017, 10 bis 18 Uhr
Was ist das wohl weithin sichtbarste Symbol für den Herbst? Richtig! – Kürbisse in leuchtendem Orange. Natürlich sind sie auch dieses Jahr wieder mit von der Partie, wenn Gut Karlshöhe am 7. und 8. Oktober zum stimmungsvollen Herbstmarkt lädt. Kinder freuen sich, denn sie kommen an diesem Wochenende voll auf ihre Kosten: Kürbisschnitzer, kostenlose Kutschfahrten rund um das Hofgelände, eine Strohlandschaft, der Clown Salvatore Sabbatino und diverse Mitmach-Aktionen sorgen dafür, dass ihnen auch nicht nur eine Sekunde langweilig wird.
Wenn die Kids sich wohlfühlen, dürfen sich auch Eltern und Großeltern entspannen: Hier trifft man sich, tauscht sich aus, knüpft Kontakte und informiert sich über neue und möglichst langlebige Produkte. Dazu gibt es Live-Acts von den Hamburger Schmiedejungs und den Imkern, coole Live-Musik, frisch gepressten Apfelsaft, Gegrilltes und Kuchen und Kaffeespezialitäten aus dem Keinhuis‘ Gartenbistro und Trendfood aus dem Truck von Vincent Vegan. Eintritt 3 Euro. Kinder bis 15 Jahren haben freien Eintritt!

Familienfreundliche Energieberatung
Dienstag, 10.10.2017, 13 bis 18 Uhr
Wer mit Kindern schon einmal auf einer Informationsveranstaltung war, kennt es: die ungeduldig zappelnden Kids können das Ende der Veranstaltung kaum erwarten, manche Frage bleibt ungestellt. Auf Gut Karlshöhe gibt es daher ein besonderes Format: Experten des EnergieBauZentrums bieten im Auftrag der Stadt kostenfrei und unabhängig Beratungen zum energieeffizienten Bauen und Sanieren an. Wenn Kinder zur Beratung mitgebracht werden, können diese durch Betreuer durch die Erlebnisausstellung „jahreszeitHAMBURG“ geführt werden oder Schafe auf der Wiese besuchen, während sich Eltern in Ruhe zu allen Fragen des energiesparenden Bauens und Sanierens beraten lassen. Leitung: Michael Wachtel. Anmeldung auch unter 040/35905822

Kubinas mobiles Saftmobil
Dienstag, 10.10.2017, 10 bis 15 Uhr
Hamburgs erste Mosterei auf Rädern macht Station auf Gut Karlshöhe und presst köstlichen Saft aus Äpfeln, Birnen und Quitten: Sie können bei der Pressung Ihres Obstes zusehen, frisch gepressten Saft probieren und lernen so unsere transparente Produktion kennen und schätzen. Durch die kurzen Wege sparen Sie zudem Zeit und Kosten. Ab einer Obstmenge von rund 100 Kg erhalten Sie garantiert den Saft Ihrer eigenen Früchte. Sie können wählen zwischen nur kaltgepresst zur Herstellung von Most, Wein oder Essig (bitte bringen Sie hierfür geeignete Behälter, Fässer, etc mit) oder haltbar gemacht (pasteurisiert) und abgefüllt in 5 l Bag-in-Box.

Frühstück für die Schafe
Samstag, 14.10.2017, 10 bis 11.30 Uhr
Schafe ganz nah: In der Scheune werden Äpfel und Möhren geschnitten, das duftende Heu in die Schubkarre gelegt und frisches Wasser vorbereitet. Gemeinsam geht es dann zur Weide, wo die Tiere kleine und große „Schafhirten“ schon freudig erwarten. Auch im Weidestall muss einiges für die wolligen Vierbeiner erledigt werden. Die handzahmen Schafe dürfen dabei gestriegelt und gestreichelt werden. Auch die muntere Hühnerschar wird mit Futter versorgt. Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen. Kosten: 4 Euro (2 Euro ermäßigt), Leitung: Theresa Hartwig

Ferienkurs Töpfern für Kinder 3 Tage
Montag, 16.10.2017, 10 bis 12.30 Uhr BIS
Mittwoch, 18.10.2017, 10 bis 12.30 Uhr
Ferienprogramm
Unter fachkundiger Anleitung lernen die Kinder in diesem dreitägigen Kurs ihrem Alter entsprechend verschiedene Techniken der Aufbaukeramik. Angelehnt an die Jahreszeiten gestalten und experimentieren wir mit Ton. Für Kinder ab 8 Jahren. Bitte einen kleinen Imbiss und eine Schürze oder einen Kittel mitnehmen. Kosten 36 Euro. Monika Sigg-Sander, Bildende Künstlerin und Kunstpädagogin.

Hamburgs Natur im Herbst
Sonntag, 29.10.2017, 14 bis 16 Uhr
Von Äpfeln und Laubfärbung bis Vogelzug und Windernte – Führung über den EntdeckerRundweg und durch den Herbstbereich der ErlebnisAusstellung: Die Natur im Herbst: Erntezeit, Ausklang des Sommerhalbjahrs und Vorbereitung von Pflanzen und Tiere auf den Winter.
Wir machen uns auf die Suche nach Tierspuren, schauen uns verschiedene Früchte an und besuchen auch die Schafe. Der Herbst-Raum unserer Ausstellung „jahreszeitHAMBURG“ bietet zusätzliche Erlebnisse: Lassen Sie Ahornfrüchte fliegen, Windkraftanlagen oder Westernräder drehen und erforschen Sie den cleveren Umgang der Natur mit ihrem herbstlichen „Müll“. Kostenlose Veranstaltung. Gabriela Krümmel, ANU Hamburg e.V.

Mehr Veranstaltungen des Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60d in Bramfeld und Anmeldung unter www.gut-karlshoehe.de oder Tel. 637 02 49 – 0.
Pressemitteilung Gut Karlshöhe

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Soziales / Bildung / Kultur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.