Aktuelles vom Gut Karlshöhe

Das Gut Karlshöhe ist ein Freizeit- und Bildungsort zur Förderung eines umweltbewussten und nachhaltigen Lebensstils. Die Veranstaltungen stehen für gute positive Lebensqualität im Einklang mit den vorhandenen natürlichen Ressourcen. Zum besonderen Angebot zählt die Natur- und Klimaschutzausstellung „jahreszeitHAMBURG“.

 

16 bundesweite Einrichtungen entwickeln sich zu „BildungszentrenKlimaschutz”
Gut Karlshöhe ist für das Bundesland Hamburg dabei

Gut Karlshöhe ist Teil des kürzlich gestarteten Projektes „BildungKlima-plus“, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert wird Ziel ist es, sich in den vielfältigen außerschulischen Bildungseinrichtungen für mehr Klimabildung zu engagieren. Dazu soll ein bundesweites Netzwerk aus 16 BildungszentrenKlimaschutz, je eines pro Bundesland, aufgebaut werden. Dabei sind z.B. das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, das Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin oder das Schulbiologiezentrum Hannover. Koordiniert wird das Vorhaben durch das seit bereits über 30 Jahren aktive NaturGut Ophoven in Leverkusen.
Die Zentren werden z. B. bei der Weiterentwicklung zur klimaneutralen Einrichtung unterstützt, weiterhin bei der Umsetzung von effektiven Bildungsmaßnahmen zur Treibhausgasminderung und Ressourcenschonung (fachlich und finanziell). Diese 16 Zentren sollen als Impulsgeber und Vorbild für andere Bildungszentren, vor allem aus den eigenen Dachverbänden und in ihrer Region, wirken. So sollen z. B. durch Fortbildungen Anregungen für die Bildungsarbeit an außerschulischen Bildungszentren zum Thema Klimaschutz und nachhaltige Nutzung von Ressourcen an weitere Einrichtungen weitergegeben werden.
Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGut Ophoven: „Es gingen über 50 sehr gute Bewerbungen aus ganz Deutschland ein. Gut Karlshöhe hat die Jury besonders überzeugt, denn es zeichnet sich schon jetzt durch viele Klimabildungsaktivitäten aus.“

Dieter Ohnesorge, Geschäftsführer im Gut Karlshöhe: „Wir wollen im Netzwerk 16BildungszentrenKlimaschutz einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen in Deutschland und damit zum globalen Klimaschutz leisten. Für das Bundesland Hamburg wollen wir dafür sorgen, dass mehr Bildung für Klimaschutz in den außerschulischen Bildungszentren geleistet wird.“

Weitere Infos zum Projekt: www.16bildungszentrenklimaschutz.de

Pressemitteilung Gut Karlshöhe

Veranstaltungen im Oktober und November

Familienfreundliche Energieberatung
Dienstag, 10.10.2017, 13 bis 18 Uhr
Wer mit Kindern schon einmal auf einer Informationsveranstaltung war, kennt es: die ungeduldig zappelnden Kids können das Ende der Veranstaltung kaum erwarten, manche Frage bleibt ungestellt. Auf Gut Karlshöhe gibt es daher ein besonderes Format: Experten des EnergieBauZentrums bieten im Auftrag der Stadt kostenfrei und unabhängig Beratungen zum energieeffizienten Bauen und Sanieren an. Wenn Kinder zur Beratung mitgebracht werden, können diese durch Betreuer durch die Erlebnisausstellung „jahreszeitHAMBURG“ geführt werden oder Schafe auf der Wiese besuchen, während sich Eltern in Ruhe zu allen Fragen des energiesparenden Bauens und Sanierens beraten lassen. Leitung: Michael Wachtel. Anmeldung auch unter 040/35905822

Kubinas mobiles Saftmobil
Dienstag, 10.10.2017, 10 bis 15 Uhr
Hamburgs erste Mosterei auf Rädern macht Station auf Gut Karlshöhe und presst köstlichen Saft aus Äpfeln, Birnen und Quitten: Sie können bei der Pressung Ihres Obstes zusehen, frisch gepressten Saft probieren und lernen so unsere transparente Produktion kennen und schätzen. Durch die kurzen Wege sparen Sie zudem Zeit und Kosten. Ab einer Obstmenge von rund 100 Kg erhalten Sie garantiert den Saft Ihrer eigenen Früchte. Sie können wählen zwischen nur kaltgepresst zur Herstellung von Most, Wein oder Essig (bitte bringen Sie hierfür geeignete Behälter, Fässer, etc mit) oder haltbar gemacht (pasteurisiert) und abgefüllt in 5 l Bag-in-Box.

Frühstück für die Schafe
Samstag, 14.10.2017, 10 bis 11.30 Uhr
Schafe ganz nah: In der Scheune werden Äpfel und Möhren geschnitten, das duftende Heu in die Schubkarre gelegt und frisches Wasser vorbereitet. Gemeinsam geht es dann zur Weide, wo die Tiere kleine und große „Schafhirten“ schon freudig erwarten. Auch im Weidestall muss einiges für die wolligen Vierbeiner erledigt werden. Die handzahmen Schafe dürfen dabei gestriegelt und gestreichelt werden. Auch die muntere Hühnerschar wird mit Futter versorgt. Kinder nur in Begleitung von Erwachsenen. Kosten: 4 Euro (2 Euro ermäßigt), Leitung: Theresa Hartwig

Ferienkurs Töpfern für Kinder 3 Tage
Montag, 16.10.2017, 10 bis 12.30 Uhr BIS
Mittwoch, 18.10.2017, 10 bis 12.30 Uhr
Ferienprogramm
Unter fachkundiger Anleitung lernen die Kinder in diesem dreitägigen Kurs ihrem Alter entsprechend verschiedene Techniken der Aufbaukeramik. Angelehnt an die Jahreszeiten gestalten und experimentieren wir mit Ton. Für Kinder ab 8 Jahren. Bitte einen kleinen Imbiss und eine Schürze oder einen Kittel mitnehmen. Kosten 36 Euro. Monika Sigg-Sander, Bildende Künstlerin und Kunstpädagogin.

Hamburgs Natur im Herbst
Sonntag, 29.10.2017, 14 bis 16 Uhr
Von Äpfeln und Laubfärbung bis Vogelzug und Windernte – Führung über den EntdeckerRundweg und durch den Herbstbereich der ErlebnisAusstellung: Die Natur im Herbst: Erntezeit, Ausklang des Sommerhalbjahrs und Vorbereitung von Pflanzen und Tiere auf den Winter.
Wir machen uns auf die Suche nach Tierspuren, schauen uns verschiedene Früchte an und besuchen auch die Schafe. Der Herbst-Raum unserer Ausstellung „jahreszeitHAMBURG“ bietet zusätzliche Erlebnisse: Lassen Sie Ahornfrüchte fliegen, Windkraftanlagen oder Westernräder drehen und erforschen Sie den cleveren Umgang der Natur mit ihrem herbstlichen „Müll“. Kostenlose Veranstaltung. Gabriela Krümmel, ANU Hamburg e.V.

Energiewende selber machen!
Mittwoch, 01.11.2017, 18 bis 20 Uhr
Wir als „einfache“ Bürgerinnen und Bürger haben vielfältige Möglichkeiten unsere ganz persönliche Energiewende voranzubringen.
Große Windkraftanlagen und neue Stromtrassen, darüber lesen wir in den Zeitungen. – Die Energiewende beinhaltet aber auch eine individuelle Ebene: Jede und jeder von uns hat vielfältige Möglichkeiten, im Alltag die persönliche Energiewende umzusetzen. Wir schauen uns unsere Lebensbereiche wie Wohnen, Unterwegs sein und Einkaufen an. Gemeinsam stöbern wir Ansatzpunkte für ein „erneuerbares Leben“ auf. Ihre Erfahrungen und Anregungen sind ausdrücklich willkommen!
Leitung: Michael Liebert

Repair Café Kids auf Karlshöhe
Samstag, 04.11.2017, 14 bis 17 Uhr
Reparieren statt Wegwerfen: Fachleute vom Repair Café Sasel helfen heute Kindern dabei, soviel wie möglich selbst an ihren kaputten Gegenständen wieder flott zu bekommen.
Kindersachen haben eine Menge auszuhalten und gehen oft kaputt. Ob Holzspielzeug, Lieblingsklamotte, fahrbarer Untersatz oder elektronisches Spielgerät: was nicht mehr funktioniert, macht keinen Spaß mehr. Oder doch? Dass Reparieren Spaß machen kann, zeigen Fachleute vom Repair Café Sasel allen Kindern, die ihre kaputten Sachen ins Repair Café Kids bringen. Auch erwachsene Begleitpersonen und Kuchenspenden für das Buffet sind willkommen.

Frühstück für die Schafe
Samstag, 04.11.2017, 10 bis 11.30 Uhr
Bei der Versorgung der hofeigenen Schafe mithelfen: In der Scheune wird das duftende Heu in die Schubkarre gelegt und frisches Wasser vorbereitet. Gemeinsam geht es dann zur Weide, wo die Tiere kleine und große „Schafhirten“ schon freudig erwarten. Auch im Weidestall muss einiges für die wolligen Vierbeiner erledigt werden. Die handzahmen Schafe dürfen dabei gestriegelt und gestreichelt werden. Auch die muntere Hühnerschar wird mit Futter versorgt.
Kosten: 4 Euro (2 Euro ermäßigt), Leitung: Theresa Hartwig

Töpfern für Groß und Klein
Samstag, 04.11.2017, 09 bis 12 Uhr
An diesem Samstag kann die ganze Familie unter fachkundiger Anleitung kreativ mit Ton gestalten.
Wir machen Aufbaukeramik und benutzen keine Drehscheiben. Die Themen werden passend zur Jahreszeit angeboten, es können aber auch gerne eigene Ideen umgesetzt werden. Die Ton-Arbeiten werden zusätzlich farbig mit Engoben gestaltet.
Kosten: 20 Euro, Leitung: Monika Sigg-Sander (Bildende Künstlerin und Kunstpädagogin)

Schnupper-Schmieden
Sonntag, 05.11.2017, 10 bis 16 Uhr
Möchtet Ihr Euch selbst einmal als Schmiede versuchen und ein Gefühl für dieses uralte Handwerk bekommen? Wir zeigen Euch die ersten Handgriffe und Schritte, damit Ihr eigenständig das Eisen gezielt in Form bringt.
In einer kleinen Gruppe mit maximal 10 Teilnehmern lernt Ihr an diesem Tag das Schmiedefeuer zu entfachen und das Eisen richtig zu erwärmen. An der Feueresse und am Amboss lernt ihr kennen, wie aus dem Zusammenspiel von Muskelkraft und Geschick verschiedene Werkstücke geschmiedet werden. Die erlernten Fertigkeiten wendet Ihr anschließend an, um Gebrauchs- oder Kunstgegenstände zu schmieden. Ein einmaliges Erlebnis für das Ihr keine Vorkenntnisse benötigt.
Kosten: 125 Euro, Leitung: Karl-Gerhard Seitz

Kubinas Saftmobil – Hamburgs Mosterei auf Rädern
Dienstag, 07.11.2017, 10 bis 15 Uhr
Hamburgs erste Mosterei auf Rädern macht Station auf Gut Karlshöhe und presst köstlichen Saft aus Äpfeln, Birnen und Quitten. Sie können bei der Pressung Ihres Obstes zu sehen, frisch gepressten Saft probieren und lernen so unsere transparente Produktion kennen und schätzen. Durch die kurzen Wege sparen Sie zudem Zeit und Kosten. Ab einer Obstmenge von rund 100 Kg erhalten Sie garantiert den Saft Ihrer eigenen Früchte. Sie können wählen zwischen nur kaltgepresst zur Herstellung von Most, Wein oder Essig (bitte bringen Sie hierfür geeignete Behälter, Fässer, etc mit) oder haltbar gemacht (pasteurisiert) und abgefüllt in 5 l Bag-in-Box.
Kosten je nach Box zwischen 4,50 und 6 Euro, Leitung: Ulrich Kubina

Bildervortag: Slowenien – zwischen Alpen und Adria
Donnerstag, 9.11.2017, 19.30 bis 21.30 Uhr
Katharina Henne berichtet über eine Fahrradreise durch Slowenien mit seinen abwechslungsreichen Landschaften und seiner vielfältigen Kultur.
Slowenien ist zwar nur ein kleines Land, besticht aber durch eine abwechslungsreiche Natur und Kultur auf engem Raum. Katharina Henne berichtet über eine Rundreise per Fahrrad an kristallklaren Flüssen durch das waldreiche Land entlang bis zur Adriaküste mit seinen venezianisch anmutenden Orten und hoch in den alpinen Triglav-Nationalpark.
Kosten: 5 Euro, Leitung: Katharina Henne (Umweltpädagogin)

Naturnaher Obstbaumschnitt
Samstag, 11.11.2017, 11 bis 14 Uhr
Führung auf der Obstwiese mit praktischen Schnitt-Übungen an jungen Apfelbäumen. Eigenes Schneidegerät sollte möglichst mitgebracht werden. Auf der Arten- und Sortenreichen Obstwiese des Gutes werden im Rahmen einer Führung Aspekte der naturfreundlichen Baumpflege angesprochen. Einen Schwerpunkt bilden Erläuterungen zum Schnitt von Apfelbäumen, verbunden mit praktischen Übungen an jungen Bäumen. Besonders geeignet für Anfänger im Umgang mit Obstbäumen.
Kosten: 10 Euro, Leitung: Christian Heinisch (BUND-Bezirksgruppe Wandsbek)

Kubinas Saftmobil – Hamburgs Mosterei auf Rädern
Dienstag, 21.11.2017, 10 bis 15 Uhr
Hamburgs erste Mosterei auf Rädern macht Station auf Gut Karlshöhe und presst köstlichen Saft aus Äpfeln, Birnen und Quitten. Sie können bei der Pressung Ihres Obstes zu sehen, frisch gepressten Saft probieren und lernen so unsere transparente Produktion kennen und schätzen. Durch die kurzen Wege sparen Sie zudem Zeit und Kosten. Ab einer Obstmenge von rund 100 Kg erhalten Sie garantiert den Saft Ihrer eigenen Früchte. Sie können wählen zwischen nur kaltgepresst zur Herstellung von Most, Wein oder Essig (bitte bringen Sie hierfür geeignete Behälter, Fässer, etc mit) oder haltbar gemacht (pasteurisiert) und abgefüllt in 5 l Bag-in-Box.
Kosten je nach Box zwischen 4,50 und 6 Euro, Leitung: Ulrich Kubina

Naturerleben in den Jahreszeiten – Winter
Donnerstag, 23.11.2017, 9 bis 16 Uhr
Wir bieten Ihnen eine praxisorientierte Veranstaltungsreihe, in Anlehnung an unser Buch „Naturentdecker unterwegs“, für ein naturnahes, kindgerechtes Erleben durch einfache Vielfalt an.
Der Winter liegt weiß und still vor uns. Die Pflanzen haben sich zurückgezogen und einige Tiere halten Winterschlaf. Was können kleine und große Naturentdecker unterwegs nur erforschen? Sie werden entdecken, dass im Winter ein Baum nicht dem anderen gleicht…Nicht nur die „Strategie“ der Überwinterung der Bäume wird vorgestellt sondern auch die der heimischen Tiere. Zudem führen wir gemeinsam – so noch Zeit ist – Experimente zu den Themen Luft und Feuer durch.
Kosten 95 Euro (ermäßigt 90 Euro), Leitung: Anke Schwanz und Grit Jacobasch, Anmeldung unter: info(ät)grannadie.de

Winterfilzen für Kleine und Große
Sonntag, 26.11.2017, 12 bis 16.30 Uhr
Draußen ist es kalt – im Gutshaus ist es beim winterlichen Filzen warm und gemütlich.
Ein schönes selbstgefilztes Weihnachtsgeschenk? In einer kleinen Gruppe können ältere Kinder, Jugendliche und Erwachsene einen kreativen, fröhlichen Samstag verbringen und für ihre Lieben ein individuelles Filzstück unter Anleitung herstellen. Diesmal sollen aus Filz und Wolle wunderschöne Kleinigkeiten, Anhänger, kleine Geschenke und Engel in vielen Grundtechniken des Filzens hergestellt werden. Kosten: 24 Euro (zzgl. Material), Leitung: Gabriela Krümmel (ANU Hamburg e.V.)

Ästhetische Workshopgestaltung
Donnerstag, 30.11.2017, 10 bis 16 Uhr
Das Auge lernt mit! In diesem Workshop schauen wir uns die optische Gestaltung von Workshops, Seminaren und Vorträgen etwas genauer an. Wenn ein «♥-lich Willkommen» am Flipchart nicht mehr als Raumdekoration reicht, die Zuschauer müde werden von ellenlangen Texten an der Präsentationswand und die Pinnwand vor lauter bunter Moderationskarten kaum noch Aufschluss bietet, dann sollte man zu anderen Methoden greifen. In diesem Workshop lernen die Teilnehmer/innen neue interessante und ansprechende Ideen zur visuellen Gestaltung eines Workshops kennen und anzuwenden. Kosten; 30 Euro (ermäßigt 15 Euro), Leitung: Alana Zubritz (sustainable design | visual communication), Anmeldung unter: katharina.henne(ät)anu-hamburg.de

Mehr Veranstaltungen des Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60d in Bramfeld und Anmeldung unter www.gut-karlshoehe.de oder Tel. 637 02 49 – 0.
Pressemitteilung Gut Karlshöhe

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Soziales / Bildung / Kultur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.