VHS: Talente leben

Unter dem Motto „Talente leben“ und über 3.000 frischen Angeboten bis Ende Mai 2018 startet die Hamburger Volkshochschule in die neue Weiterbildungssaison. Allein im Januar starten fast 800 Kurse. Noch ist die Auswahl groß …

 

Neue Seiten der eigenen Persönlichkeit kann man in allen VHS-Veranstaltungen kennen lernen: In den Atelier- und Werkstattkursen aus den Bereichen Zeichnen, Bildhauerei oder Schneidern, bei alten Arbeitstechniken wie Buchbinden, Lithografie, Siebdruck, Radierung oder Bleisatz, in digitalen Weiterbildungsangeboten zu den Themen „Adobe Photoshop Lightroom“, „Wordpress“, „LINUX Betriebssystem“ oder „Einführung ins Programmieren“, beim Lernen einer neuen Sprache.

Die VHS als größte Sprachenanbieterin der Stadt – darunter auch Arabisch, Rumänisch oder Swahili – ergänzt ihr umfangreiches Sprachenspektrum auch durch die Deutsche Gebärdensprache (DGS): Ob aus persönlicher Betroffenheit, aus beruflichem Interesse oder aus reiner Neugierde – die lautlose Verständigung mit visuell-gestischem Charakter kann zurzeit auf vier verschiedenen Niveaus gelernt werden – und ganz neu – auch als Einführung in die Russische Gebärdensprache.

Die Angebote bieten alle Möglichkeiten, die guten Vorsätze zum Jahresanfang umzusetzen, zum Beispiel beim ParkSport. Da einige Gesundheitskurse von Krankenkassen gefördert werden, finden sich zertifizierte Präventionskurse aus den Bereichen Stressbewältigung, Entspannung und Bewegung.

Informationen über neue und bewährte Bildungsangebote aus den Bereichen Sprachen, Kultur, Gesundheit, Gesellschaft – oder aber auch Webinare oder Bildungsurlaub – gibt das neue gedruckte Programm, das ab sofort in allen VHS-Zentren, Bücherhallen, einigen Buchhandlungen und ab dem 4. Januar in allen BUDNI-Filialen kostenlos zu haben ist. Alle aktuellen VHS-Informationen – auch über die vielfältigen Ermäßigungsmöglichkeiten – unter: www.vhs-hamburg.de

Pressemitteilung Hamburger Volkshochschule


KUNSTRAUM FARMSEN

„Malerei zu zweit“
Vom 15. November 2017 bis zum 10. Januar 2018 zeigt der KUNSTRAUM FARMSEN die Ausstellung „Malerei zu zweit“ mit Bildern, die zwei Künstlerinnen zusammen geschaffen haben:
Annegret Fahr aus Hamburg und die gebürtige Katalanin Imma Perello-Farre haben vor vier Jahren mit diesem Projekt begonnen und zu ihrer jeweils eigenen künstlerischen Tätigkeit das gemeinsame Schaffen von Bildern hinzugefügt.
Bei diesen Bildern ist im Nachhinein nicht mehr zu sagen, wer was gemacht hat. Anders als im Dialog hätten sie jedoch nicht entstehen können. Das Entscheidende ist für die beiden Künstlerinnen der Prozess – Malerei als Gespräch auf der Leinwand. Es gehört Übermalung, Auskratzung und Zerstörung von bisher Gemaltem dazu, wie eine stetige Abwechslung von Aktion und Schauen, Reaktion und Überlegen. So entstehen in kürzerer oder längerer Zeit Arbeiten, die erahnen lassen, wie kompliziert der Entstehungsprozess ist, die aber jetzt, im Stadium der Vollendung, als überzeugendes Werk für sich stehen.

Der KUNSTRAUM FARMSEN lädt herzlich ein zur Vernissage am Mittwoch, 15. November um 19.30 Uhr in das VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183. Der Eintritt ist frei. Die Ausstellung ist vom 15. November 2017 bis 10. Januar 2018 zu sehen, montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr.
-Annegret Fahr, geb. 1960 Hamburg
· Studium der Theologie
· Studium der Architektur, Dipl. Ing. Hochbau
· Seit 1988 Bildende Künstlerin in Hamburg, diverse Einzel- und Gruppenausstellungen in Deutschland und Schweden
-Imma Perelló Farré, geb. 1962 Reus (Spanien)
· Ausbildung Kunst und Design
· Studium Bildende Kunst, Dipl. Video, Fotografie und Film
· Seit 1987 Mediengestalterin Bild und Ton.
· Seit 2000 bis heute Bildende Künstlerin in Hamburg, diverse Einzel und Gruppenausstellungen in Deutschland.
· 2001 Kuratorin der Dauerausstellung im Foyer „König der Löwen“ Hamburg.
-Fahr & Perelló Farré
· Ein Begegnungsautomat im Rahmen einer Kunstaktion auf dem Großneumarkt in Hamburg, war 2006 unsere erste gemeinsame künstlerische Arbeit.
· Die jetzige künstlerische Zusammenarbeit ist das Malen zu zweit.


Die VHS Ost im Januar 2018

Eine neue Sprache lernen, endlich den PC beherrschen oder mehr Bewegung im Alltag erleben? Bereits im Januar bietet die Region Ost der Hamburger Volkshochschule (VHS) rund 150 Kurse, mit denen sich die guten Vorsätze für das neue Jahr leicht umsetzen lassen. Einen umfassenden Überblick über alle Kurse des Frühjahrssemesters bietet das neue Programmheft der VHS diesmal unter dem Motto „Talente leben“ mit rund 4.000 Angeboten. Es ist ab sofort kostenfrei erhältlich im VHS-Zentrum Ost im Berner Heerweg 183. Alle Kurse sind auch im Internet zu finden unter www.vhs-hamburg.de.

Beratungen
Einstufungsberatungen für die Englischkurse finden am Samstag, 27. Januar, von 15 bis 17 Uhr im VHS-Zentrum Ost (ohne Anmeldung) und am Freitag, 9. Februar, von 18 bis 18 Uhr (mit Anmeldung) statt.

BOKWA
BOKWA Fitness ist ein neues Dance-Fitness-Programm. Es ist ein perfektes Cardio-Training ohne komplizierte Choreografien. Mit den Schritten werden Buchstaben und Zeichen getanzt. BOKWA ist einfach zu erlernen, jeder kann sofort einsteigen. Der ganze Körper wird trainiert und man tanzt den Kalorien davon! Mitgebracht werden sollten bitte Sportkleidung, Sportschuhe und etwas zu trinken. Termine: ab Mi., 10. Januar (19-20 Uhr), in der Schule Wielandstraße, Wielandstraße 9 (36 €)

Fit für die Piste
Dieser Kurs richtet sich an alle Wintersportfans, die ihren Körper optimal auf den Skiurlaub vorbereiten möchten. Zu flotter Musik trainieren sie Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer und Gleichgewichtsfähigkeit. Auch ein Kurs zum Fitwerden für Teilnehmer ohne Skifahr-Ambitionen! Mitzubringen sind bitte Turnschuhe, Handtuch und etwas zu trinken. Termine: ab Freitag, 12. Januar (18.15-19.15 Uhr), im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (49 €)

Ausdrucksmalen – Kreativität entdecken
Das Kreativ-Sein (wieder-)entdecken! Auf großen Papierformaten mit leuchtenden Farben (Gouache) nach glücklichen Zufällen Ausschau halten, dabei Kraft schöpfen und in persönlichen künstlerischen Ausdruck verwandeln. Fantasie anregende Einstiegsübungen, individuelle Unterstützung und eine schöpferische Atmosphäre können auch Ungeübten wieder Lust aufs Malen machen. Malerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ein Malkittel ist bitte mitzubringen. Termin: Sa., 13. Januar (10-17 Uhr), im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (35 € zzgl. 12 € Materialkosten für Farben und Papiere)

Selbstverteidigung und Selbstbehauptung
Bei aggressionsgeladenen Situationen im öffentlichen Raum ist häufig unklar, was besser wäre: standhaft bleiben oder ausweichen. Mit einer Kombination aus traditionellen asiatischen Kampfkünsten und effektiven Selbstverteidigungstechniken können die Teilnehmer lernen, sich besser zu behaupten. Abwehrübungen und mentale Trainingseinheiten machen sicherer im eigenen Angst- und Panikverhalten. Wahrnehmungsschulung ermöglicht eine realistische Situationseinschätzung und situationsangemessene Gegenwehr. Mitgebracht werden sollten bitte Sportkleidung, Hallenschuhe und etwas zu trinken. Termine: ab Fr., 19. Januar (9.30-11 Uhr), im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183

Workshop Steinbildhauerei
Intensive Auseinandersetzung mit dem Stein, konzentrierte Suche nach der Form, den eigenen Rhythmus finden beim Schlagen in Sand- und Kalkstein, Marmor und Granit. Termine: Sa., 20. Januar, und So., 21. Januar (jeweils 10-17 Uhr), im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (71 € zzgl. Materialkosten)

Lachfalten zu verschenken – humorvoller Umgang mit Menschen mit Demenz
In diesem eintägigen Humortraining steigen die Teilnehmer spielerisch in die Fantasiewelt von Menschen mit Demenz ein und entwickeln praxisnah humorvolle Interventionen. Sie lernen dabei, liebe- und humorvoll mit den Menschen in Kontakt zu kommen. Die eigene Entspannung und das Lachen sollen dabei nicht zu kurz kommen. Es sollten bitte bequeme Kleidung und Schuhe angezogen werden. Die Kursleiterin arbeitet seit über sieben 7 Jahren als Clownin und Kunstbegleiterin für Menschen im Alter und mit Demenz. Termin: Sa., 20. Januar (10.30-17 Uhr), im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (48 €)

Einführung in die Fotografie mit der digitalen Spiegelreflex-, System- und Bridgekamera
Die umfangreichen Funktionen digitaler Spiegelreflexkameras und Systemkameras sowie deren Einsatz stehen im Mittelpunkt. Statt sich auf die Vollautomatik zu verlassen, wird das Zusammenspiel von Blende und Verschlusszeiten ausprobiert. Mit praktischen Übungen werden wichtige Grundlagen der Fotografie geklärt. Es ist bitte eine eigene Kamera mit aufgeladenen Akkus mitzubringen sowie, wenn vorhanden, Stativ und Kartenleser. Aufgrund der unterschiedlichen Menüs und Ausstattungen der Kameras sollte unbedingt bitte auch die Bedienungsanleitung mitgebracht werden. Termine: Sa., 20. Januar, und So., 21. Januar (jeweils 11-18 Uhr), im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (108 €)

Beckenbodentraining für Frauen
Der Beckenboden trägt die Organe und den Rumpf, er entlastet die Wirbelsäule sowie Beine und Füße. In diesem Kurs werden die Beckenbodenmuskulatur sowie die Tiefenmuskulatur des Rückens und des Bauches trainiert. Der Körper bekommt eine neue Grundspannung, richtet sich auf, Verspannungen lösen sich. Durch gezielte Wahrnehmungsübungen entwickeln die Teilnehmerinnen Achtsamkeit für den eigenen Körper. Mitzubringen sind bitte bequeme Kleidung, eine Decke und ein kleines Kissen. Termine: ab Dienstag, 23. Januar (17.15-18.45 Uhr), im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (95 €)

Fastenwoche
Fasten hilft, Essgewohnheiten genauer zu betrachten und wirkt positiv auf Stoffwechsel, Herz-Kreislauf, Gelenke und Verdauungsorgane. Neben Entspannungs- und Atemübungen werden in dieser Fastenbegleitung Maßnahmen zur Unterstützung des körperlichen Reinigungsprozesses besprochen und offene Fragen geklärt. Eine ärztliche Klärung der „Fastentauglichkeit“ ist empfehlenswert. Der Donnerstag dient der Vorbereitung. Montag bis Freitag wird körperliche und seelische Betreuung beim Fasten geboten. Termine: ab Do., 25. Januar (19-20.30 Uhr), im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (39 €)

Denken ist Glückssache – Grundlegende Fragen der Philosophie
Wundern mit Wittgenstein? Nachdenken mit Nietzsche? Erkennen mit Epikur? Staunen mit Schopenhauer? Für viele ist Philosophie ein Synonym für langweilige und komplizierte Gedankengebäude von bärtigen Männern, die längst tot sind. Doch in Wirklichkeit ist sie ein aufschlussreicher Weg für jeden Menschen, sich gedanklich in der Welt zurechtzufinden. In diesem Kurs werden die zentralen Gedanken großer Denker aufgegriffen und so ein grundlegendes Verständnis für philosophische Fragen entwickelt. Termine: ab Fr., 26. Januar (13.30-15.45 Uhr), in der Ohlendorff’schen Villa, Im Alten Dorfe 28 (147 €)

Persisch lernen – eine kurze Einführung
Wer Interesse hat, Persisch zu lernen, dem ermöglicht dieser Schnupperkurs eine erste Annäherung an die persische Kultur, die Sprache und die persisch-arabische Schrift. Termine: Sa., 27. Januar (10-13 Uhr), und So., 28. Januar (11-14 Uhr), im VHS-Haus Alstertal, Rolfinckstraße 6a (46 €)


KUNSTRAUM FARMSEN: „used papers“

…wurden in intensive vielfältige Farbcollagen verwandelt. Der KUNSTRAUM FARMSEN zeigt ab dem 17. Januar 2018 unter dem Titel „used papers“ ausgewählte Arbeiten von 24 Teilnehmenden aus den VHS-Kursen der Künstlerin Gabriele Kruk.
Die Schwerpunkte dieser Ausstellung sind Farbe und Komposition. Es gibt sehr freie, farbige Acryl- und Gouachemalerei zu bewundern. Zu sehen sind sowohl die Ergebnisse des Kreativitätstrainings als auch feine, z. T. kalligraphische Federzeichnungen. Kompositorischen Themen wie Äste oder eine Fabrikhalle sind spannend umgesetzt. Techniken, die zwischen Malerei und Zeichnung liegen, wie das Arbeiten mit Zeichenkohle oder Moorlauge, führen zu eindrucksvollen Ergebnissen. Wie nähert man sich einem Motiv? Wie nähert man sich einer Idee? Diese Fragen werden hier immer wieder anders und immer wieder neu beantwortet.
Die Ausstellung ist vom 17. Januar bis 16. März 2018 zu sehen, montags bis freitags von 9 bis 19 Uhr. Der KUNSTRAUM FARMSEN lädt herzlich zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 17. Januar 2018, um 19.30 Uhr in das VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183, ein. Der Eintritt ist frei.


Die VHS Ost im Februar 2018

„Talente leben“ – so lautet das Motto der Hamburger Volkshochschule im Frühjahr. In der neuen Weiterbildungssaison gibt es damit viele Gelegenheiten, neue Seiten der eigenen Persönlichkeit kennenzulernen: in den Atelier- und Werkstattkursen, bei alten Arbeitstechniken, in digitalen Weiterbildungsangeboten oder beim Lernen einer neuen Sprache. Außerdem bieten die aktuellen Angebote alle Möglichkeiten, die guten Vorsätze zum Jahresanfang umzusetzen, zum Beispiel beim ParkSport. Da einige Gesundheitskurse von den Krankenkassen gefördert werden, finden sich im Programm auch zahlreiche zertifizierte Präventionskurse aus den Bereichen Stressbewältigung, Entspannung und Bewegung. Diese und alle weiteren Kurse sind im neuen Programmheft oder Internet zu finden unter www.vhs-hamburg.de. Dort gibt es auch alle aktuellen VHS-Informationen, z. B. über die vielfältigen Ermäßigungsmöglichkeiten.

Beratung
Am Freitag, 9. Februar, 15-18 Uhr bietet die VHS eine kostenlose und unverbindliche Einstufungsberatung für Englischkurse an. Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

Bogenschießen
Bogenschießen ist eine spannende Kombination von Körperbeherrschung und mentaler Stärke. Unter fachmännischer Anleitung können Menschen jeden Alters diese außergewöhnliche Sportart kennenlernen. Nach einer technischen und historischen Einführung haben die Teilnehmer ausführlich Gelegenheit, die Faszination beim Umgang mit Visiereinrichtung, Pfeil und Bogen für sich zu entdecken. Es sollte bitte relativ enganliegende Oberbekleidung (T-Shirt oder Pullover) getragen werden sowie bequeme feste Schuhe. Termin: So., 4.02., 10-16 Uhr, Berufsförderungswerk Hamburg, August-Krogmann-Straße 52, Hochhaus AB (67 €)

Goldschmieden
Anfänger erlernen, zunächst in Messing oder Kupfer, dann in Silber und Gold, die Grundtechniken zur Herstellung von Schmuckstücken nach eigenen Entwürfen. Fortgeschrittene lernen individuell weiterführende Techniken, u. a. Verarbeiten von Steinen und Anfertigen von Verschlüssen. Termine: ab Mo., 5.02., 16.30-18.45 Uhr oder 19.15-21.30 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (jeweils 12 Termine und 175 € zzgl. 10 € Materialumlage und Kosten für Edelmetalle und Edelsteine)

Pilates
Pilates ist ein sanftes Körpertraining mit Elementen aus Yoga, Tanz und asiatischen Kampfkünsten, in dem die tiefliegenden Muskelgruppen, vor allem die des Körperzentrums, angesprochen werden. Eine wohltuende Kombination aus bewusster Atmung, fließenden Bewegungen, Kraft und Beweglichkeit. Mitzubringen sind bitte bequeme Kleidung, eine Decke oder ein Handtuch. Termine: ab Di., 6.02., 9.30-11 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (10 Termine, 97 €)

Oper hören, kennen lernen, erleben
Ist die Oper tot? Nein, sie überlebt seit 400 Jahren, und sie ist absolut lebendig und spannend. Dieser Kurs bietet Ton- und Videobeispiele, Opern- und Probenbesuche und Treffen mit Künstlern. Vorkenntnisse nicht erforderlich. Termine: ab Di., 6.02., 15-16.30 Uhr, VHS-Haus Alstertal, Rolfinckstraße 6a (15 Termine, 116 €)

Faszientraining
Faszien durchziehen unseren ganzen Körper und bestehen aus Bindegewebe. Sie spielen eine wichtige Rolle für unsere körperliche Gesundheit und unsere sportliche Leistungsfähigkeit. Und sie lassen sich trainieren! In diesem Kurs lernen die Teilnehmer Übungen kennen, um die Faszien zu stärken und sie elastisch zu halten. Mitgebracht werden sollten bitte Sportkleidung, Sportschuhe, ein großes Handtuch, etwas zu trinken und ein Tennisball. Termine: ab Mi., 7.02., 17-18.30 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (10 Termine, 91 €)

Grundkurs Zeichnen
Mit einfachen Übungen und experimentellen Techniken wird in die Zeichnung eingeführt, der Blick geschult, die Umsetzung eigener Bildideen gefördert und der Zugang zum künstlerischen Arbeiten ermöglicht. Ziel ist, die persönlichen zeichnerischen Ausdrucksmöglichkeiten zu finden und zu fördern. Mitzubringen sind bitte DIN A3 Zeichenpapier, Bleistifte (HB, 4B), Kohle sowie vorhandenes Zeichenmaterial. Termine: ab Do., 8.02., 16-18 Uhr, VHS-Haus Alstertal, Rolfinckstraße 6a (12 Termine, 127 € zzgl. Materialumlage)

Politik verstehen – aktuellen Ereignissen auf die Spur kommen
Der Kurs richtet sich an Interessierte, die bisher wenig oder keine Möglichkeit hatten, sich tiefer mit aktuellen politischen Themen zu beschäftigen. Die Themenvorschläge und -wünsche der Teilnehmer stehen dabei im Vordergrund. Schwerpunkte bzw. einzelne Themen werden zu Beginn des Kurses festgelegt. Notwendige Unterlagen (Texte, Zeitungsartikel, etc.) werden bereitgestellt. Termine: ab Do., 8.02., 18-19.30 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (12 Termine, 53 €)

Singen kann jede(r)!
Aktives Singen ist ein Lebenselixier, das gesundheitsfördernde und wohltuende Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele hat. Jeder Mensch ist musikalisch und kann singen. Viele trauen sich nur nicht mehr, ihre Stimme zu erheben. Einfache Lieder aus aller Welt, einstimmig, mehrstimmig, laden zum Singen ein! Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Termine: ab Fr., 9.02., 15.30-17 Uhr, VHS-Haus Alstertal, Rolfinckstraße 6a (6 Termine, 52 €)

Schneideratelier am Sonntag
Wer für kleine oder größere Nähprojekte fachkundige Unterstützung benötigt, findet im Schneideratelier dafür den Raum. Nähmaschinen und auch Overlock-Maschinen sind vorhanden, so dass verschiedenste Stoffe verarbeitet werden können. Wer teilnehmen möchte, sollte sich bitte vorab in der VHS nach den erforderlichen Materialien erkundigen. Termin: So., 11.02., 10-17 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (39 € zzgl. 3 € Materialumlage)

Faszienstretch
Stress oder ungünstige körperliche Belastungen können zum Verhärten und Verkleben der Faszien, dem Bindegewebe, führen, was häufig zu Verspannungen im Nacken und Schulterbereich führen kann. Über das Dehnen der myofaszialen Verbindungen von Becken, Wirbelsäule und Schultergürtel können diese Verspannungen gelöst werden. Mitzubringen sind bitte Sportbekleidung, Handtuch, Tennisball und ein kleines Kissen. Termin: So., 11.02., 10-13.15 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (21 €)

Wörterwerkstatt & Textschmiede: Kreatives Schreiben
Wie eine Geschichte schreiben, wie anfangen, wie weiter und mit welchem Ende? Die kurzweiligen Methoden des Kreativen Schreibens und die Kenntnis vielfältiger Erzähltechniken helfen, den Geheimnissen des Schreibens auf die Spur zu kommen. Schreiblust und Experimentierfreude mit Sprache sind hier die notwendige Grundlage. Ebenso wichtig ist die Bereitschaft, eigene Texte im Austausch mit der Gruppe zu entwickeln und zu formen. Termine: ab Di., 13.02., 9-11.15 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (9 Termine, 107 €)

Radierung
Dieser Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene zeigt Schritt für Schritt die Herstellung der Druckplatten in verschiedenen Techniken: Strichätzung, Kaltnadel, Aquatinta und Farbradierung. Jeder arbeitet individuell nach eigenen Bildideen. Auch das Drucken der selbst hergestellten Schwarz- bzw. Farbradierungen wird vermittelt. Die Arbeitsmaterialien werden gegen eine geringe Materialumlage zur Verfügung gestellt. Termine: ab Mi., 14.02., 18-20.15 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (10 Termine, 148 €)

Achtsam im Alltag durch Meditation
Viele Menschen fühlen sich gehetzt, Stress und Unzufriedenheit sind ihre ständigen Begleiter. Durch Meditation und Achtsamkeit kann der Geist trainiert werden, um innere Ruhe und einen liebevollen Umgang mit sich selbst zu lernen. Mitgebracht werden sollten bitte bequeme Kleidung, warme Socken und Schreibutensilien. Termine: ab Do., 15.02., 19.45-21.15 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (6 Termine, 73 €)

Schnupperkurs Fotografie
Welche Möglichkeiten bietet eine digitale Kompaktkamera? In diesem Kurs werden Begriffe wie Auflösung, Blende, Zeit, Weißabgleich, Brennweiten, Schärfentiefe und Dateiformat erläutert. Bei der fotografischen Praxis lernen die Teilnehmer wichtige Grundlagen kennen, um mit einfachen Techniken fotografisch gute Bilder aufzunehmen. Es sollte bitte eine eigene Kamera mit aufgeladenen Akkus und Bedienungsanleitung mitgebracht werden. Termine: Sa., 17.02., 15-19 Uhr und So., 18.02., 15-17.15 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (55 €)

Kurzkrimiwerkstatt „Die Kraft des Bösen“
Wer schon immer wissen wollte, wie man einen spannenden Fall inszeniert, seine Leser auf die Folter spannt und was es z. B. mit dem Spannungsbogen auf sich hat, lernt hier Handwerkstechniken der Spannungsliteratur kennen, entwickelt gemeinsam mit anderen Ideen für Krimi-Geschichten, schreibt erste Entwürfe und erhält kollegiale Kritik von der Seminargruppe. Termine: Sa., 24.02., 10-17 Uhr und So., 25.02., 10-16 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (78 €)

Fürs nächste Fest: Walzer und Fox
Der nächste Tanz in den Mai kommt bestimmt: langsamer Walzer, Wiener Walzer, Disco Fox, Europäischer Tango und evtl. Foxtrott können hier kennengelernt bzw. aufgefrischt werden. Die Anmeldung sollte bitte paarweise erfolgen. Termine: Sa./So., 24./25. Februar, jeweils 11-13.15 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (38 €)

Darüber möchte ich gerne mehr wissen – Treffpunkt für Ältere
Hier informieren sich die älteren Teilnehmer über die unterschiedlichsten Themen aus den Bereichen Gesellschaft, Politik, Kultur, Umwelt, Religionen und Wissenschaft, bitten Referenten um Hintergrundinformationen und diskutieren mit ihnen. Gelegentlich steht auch eine Exkursion auf dem Programm. Termine: ab Di., 27.02., 10-11.30 Uhr, Residenz Am Wiesenkamp, Wiesenkamp 16 (10 Termine, 63 €)

Sprachkurse für Anfänger
Portugiesisch (für die Reise): ab Sa., 3.02., 11-14.15 Uhr (82 €), VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183
Russisch: ab Mo., 5.02., 18-19.30 Uhr (112 €), Matthias-Claudius-Gymnasium, Witthöfftstraße 8
Polnisch: ab Di., 6.02., 19.45-21.15 Uhr (112 €), Schule Wielandstraße, Wielandstraße 9
Französisch: ab Mi., 7.02., 9.30-11 Uhr (146 €), Ohlendorff’sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Englisch: ab Mo., 12.02., 19.45-21.15 Uhr (112 €), Matthias-Claudius-Gymnasium, Witthöfftstraße 8
Italienisch: ab Mo., 12.02., 19.45-21.15 Uhr (146 €), Ohlendorff’sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Italienisch: ab Di., 13.02., 18-19.30 Uhr (112 €), Matthias-Claudius-Gymnasium, Witthöfftstraße 8
Spanisch: ab Di., 13.02., 19.45-21.15 Uhr (146 €), Ohlendorff’sche Villa, Im Alten Dorfe 28
Dänisch: ab Di., 20.02., 18-19.30 Uhr (112 €), Matthias-Claudius-Gymnasium, Witthöfftstraße 8
Französisch: ab Di., 20.02., 19.45-21.15 Uhr (112 €), Matthias-Claudius-Gymnasium, Witthöfftstr. 8
Italienisch: ab Di., 20.02., 19.45-21.15 Uhr (112 €), VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183

Das Team der VHS Ost informiert und berät persönlich oder telefonisch unter der Rufnummer 428 853-0 zu den Sprechzeiten montags und donnerstags von 14 bis 18.30 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr oder per E-Mail unter ost(ät)vhs-hamburg.de. Alle genannten Kurse sowie viele weitere sind auch im Internet zu finden unter www.vhs-hamburg.de.

Das aktuelle VHS-Programm liegt in allen VHS-Zentren, Bücherhallen, einigen Buchhandlungen, den Bürgerbüros/Bürgerämtern (so heißen sie in München oder Berlin – in Hamburg heißen sie Kundenzentren) und Budni-Filialen kostenlos zur Mitnahme bereit. Die Hamburger Volkshochschule bietet unter anderem Studenten und Rentnern sowie Arbeitslosengeld- oder Sozialhilfe-Empfängern vielfältige Ermäßigungsmöglichkeiten.


Kostenloses Lernportal: Ich-will-deutsch-lernen.de

Sie möchten jemdeutschlernen_Logoanden beim Deutschlernen unterstützen? Das kostenlose Online-Lernportal des Deutschen Volkshochschulverbandes bietet 11.000 Übungen. Es gibt Lerneinheiten für Anfänger und solche für fortgeschrittenere Schüler (Niveaus A1, A2, B1 des Europäischen Referenzrahmens). Außerdem: Alphabetisierungsangebote für Deutschanfänger, die nicht gut lesen und schreiben können, sowie den Lernbereich „Beruf“. Mehr Infos: www.iwdl.de/cms/lernen/start.html


Die Hamburger Volkshochschule ist über die Fläche der Stadt mit sechs Regionalzentren vertreten. Das VHSZentrum Ost am Berner Heerweg 183 (U-Farmsen) ist für den Osten Hamburgs zuständig.
In der Rolfinckstraße 6 A, gegenüber der S-Bahn Wellingsbüttel steht das VHS-Haus Alstertal: Beratung – persönlich oder telefonisch zu den Sprechzeiten montags von 15.30­ – 18.15 Uhr, dienstags von 10.30-13 Uhr und freitags von 10-12 Uhr, Telefon 53693984, Mail: alstertal(ät)vhs-hamburg.de.
Seit dem Herbstsemester 2014 ist die VHS auch mit einem Kursangebot in der Ohlendorff’schen Villa in Volksdorf vertreten. Die Veranstaltungen finden Interessierte in einem gesonderten Programmheft, das in Volksdorf u.a. in der Öffentlichen Bücherhalle Weiße Rose erhältlich ist.

Information, Beratung und Anmeldung: Persönlich zu den Sprechzeiten im VHS-Zentrum Ost montags und donnerstags von 14-18.30 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 9-13 Uhr. Per Internet unter www.vhs-hamburg.de. Telefonische und/oder persönliche Beratung und Anmeldung im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 in Farmsen oder unter Tel. 428 853 -0, per Fax unter 428 853 -284 oder per Mail unter Ost(ät)vhs-hamburg.de.
Pressemitteilung VHS-Ost

Dieser Beitrag wurde unter Soziales / Bildung / Kultur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.