Aktuelles vom Gut Karlshöhe

Das Gut Karlshöhe ist ein Freizeit- und Bildungsort zur Förderung eines umweltbewussten und nachhaltigen Lebensstils. Die Veranstaltungen stehen für gute positive Lebensqualität im Einklang mit den vorhandenen natürlichen Ressourcen. Zum besonderen Angebot zählt die Natur- und Klimaschutzausstellung „jahreszeitHAMBURG“.

 

 

Veranstaltungen im Februar

Bienenkorbbinden: Samstag, 17. 02. 2018, 10 bis 18 Uhr, Weiterer Termin: Sonntag, 18.02.2018, 10 bis 18 Uhr
Den Teilnehmern werden in diesem jeweils eintägigen Seminar die Fähigkeiten zum Binden eines Stroh-Bienenkorbes vermittelt. Die Teilnehmer binden einen kleinen Korb, um vom Anfang, über das Flugloch bis zum Abschluss, alle Tätigkeiten kennenzulernen. Der Bienenkorb steht noch heute symbolisch für handwerklich, traditionell erzeugten Honig. Der Imkerverein Hamburg-Bramfeld e.V. möchte deshalb dieses handwerkliche Wissen weitergeben. Leitung: Winfried Knaack, Kosten: 45 Euro. (Material und Mittagessen sind im Preis enthalten)

Frühstück für die Schafe: Sonntag, 18.02.2018, 10 bis 11.30 Uhr
In der Scheune wird das duftende Heu in die Schubkarre gelegt und frisches Wasser vorbereitet. Gemeinsam geht es dann zur Weide, wo die Tiere kleine und große „Schafhirten“ schon freudig erwarten. Auch im Weidestall muss einiges für die wolligen Vierbeiner erledigt werden. Die handzahmen Schafe dürfen dabei gestriegelt und gestreichelt werden. Auch die muntere Hühnerschar wird mit Futter versorgt. Leitung: Familie Grohs, Kosten: 4 Euro (ermäßigt 2 Euro). Aufgrund der großen Nachfrage ist eine Anmeldung erforderlich.

Familienfreundliche Energieberatung: Dienstag, 20.02.2018, 13 bis 18 Uhr
Wer mit Kindern schon einmal auf einer Informationsveranstaltung war, kennt es: die ungeduldig zappelnden Kids können das Ende der Veranstaltung kaum erwarten. Auf Gut Karlshöhe gibt es daher ein besonderes Format: Experten des EnergieBauZentrums bieten im Auftrag der Stadt kostenfrei und unabhängig Beratungen zum energieeffizienten Bauen und Sanieren an. Wenn Kinder zur Beratung mitgebracht werden, können diese durch Betreuer durch die Erlebnisausstellung „jahreszeitHAMBURG“ geführt werden oder Schafe auf der Wiese besuchen. Leitung: Max Giesen (EnergieBauZentrum), Anmeldung unter 040/35905822 oder energiebauzentrum(ät)elbcampus.de

Tiere Filzen: Samstag, 24.02.2018, 11 bis 16:00 Uhr
Erwachsene geübte Filzerinnen lernen in einer Kleingruppe die Nassfilz-Aufbautechnik zur Gestaltung zweier Tiere, z.B. Maus, Ente, Schaf, Katze und mehr. Die Tiere werden schrittweise nass mit Seifenwasser und Vlieswolle aufgebaut. Die Grundform wird vorsichtig angefilzt und dann beim Walken in Form modelliert. Mitzubringen sind ein Backblech oder ein wasserfestes Tablett, 3 Handtücher sowie ein Beitrag zum gemeinsamen Mittagessen. Leitung: Gabriela Krümmel, Kosten: 25 Euro

Veranstaltungen im März

Bildervortrag: Inseln über dem Polarkreis – Lofoten und Vesterålen: Donnerstag, 01.03.2018, 19:30 bis 21:30 Uhr
Diese Fahrrad-Reise führte Katharina Henne und ihren Mann im Sommer 2013 über den Polarkreis ins Land der Mitternachtssonne.
Die beeindruckende Natur am Meer und die vom Fischfang geprägte Kultur in der Inselwelt Nord-Norwegens stehen im Mittelpunkt dieses Bildervortrags. Leitung: Katharina Henne, Kosten: 5 Euro

Frühstück für die Schafe: Sonntag, 03.03.2018, 10 bis 11:30 Uhr
In der Scheune wird das duftende Heu in die Schubkarre gelegt und frisches Wasser vorbereitet. Gemeinsam geht es dann zur Weide, wo die Tiere kleine und große „Schafhirten“ schon freudig erwarten. Auch im Weidestall muss einiges für die wolligen Vierbeiner erledigt werden. Die handzahmen Schafe dürfen dabei gestriegelt und gestreichelt werden. Auch die muntere Hühnerschar wird mit Futter versorgt. Leitung: Theresa Hartwig, Kosten: 4 Euro (ermäßigt 2 Euro)

Ferienkurs Töpfern für Kinder 3 Tage: Mittwoch, 07.03.2018, 10 bis 12.30 Uhr bis Freitag, 09.03.2018, 10 bis 12.30 Uhr
Ferienprogramm
Unter fachkundiger Anleitung erlernen die Kinder in diesem dreitägigen Kurs ihrem Alter entsprechend verschiedene Techniken der Aufbaukeramik. Angelehnt an die Jahreszeiten gestalten und experimentieren wir mit Ton. Für Kinder ab 8 Jahren. Bitte einen kleinen Imbiss und eine Schürze oder einen Kittel mitnehmen. Leitung: Monika Sigg-Sander, Bildende Künstlerin und Kunstpädagogin, Kosten: 36 Euro
Ferien-Forschercamps: Montag bis Freitag (12. bis 16. März)
In Kooperation mit der Beratungsstelle besondere Begabungen vom Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung sowie mit dem NATEX-Wettbewerb und Jugend forscht führen wir seit mehreren Jahren erfolgreich Forschercamps in den Frühjahrsferien für besonders begabte 4. Klässler auf Gut Karlshöhe durch. Die Auswahl der Schüler und Schülerinnen wird durch die Beratungsstelle organisiert. Im Rahmen des Camps nehmen die Schülerinnen und Schüler am NATEX-Wettbewerb teil und vertiefen somit ihre Kompetenzen im Bereich naturwissenschaftlichen Arbeitens. Dabei werden sie von erfahrenen Jugend forscht–Teilnehmerinnen und -Teilnehmern unterstützt.

Energiewende selber machen! – Mobilität: Dienstag, 20.03.2018, 18 bis 20:00 Uhr
Eine wichtige Säule der Energiewende sind wir Bürger: Jeder von uns hat vielfältige Möglichkeiten, im Alltag – in der Familie oder mit Freunden und Nachbarn – energiebewusst zu leben.
Wir schauen uns diesmal den Lebensbereich Mobilität genauer an: Wie kommen wir zur Arbeit, zum Einkaufen oder in den Urlaub? Gibt es nicht gerade in einer Metropole wie Hamburg gute Alternativen zum eigenen Benzin- oder Diesel-Pkw?
Gemeinsam stöbern wir Ansatzpunkte für ein klimafreundliches Unterwegssein auf und tauschen unsere Erfahrungen aus. Leitung: Michael Liebert

Frühlingsfilzen: Samstag, 24.03.2018, 12 bis 16 Uhr
An diesem Samstag werden in einer kleinen Gruppe von Kindern in Begleitung eines Erwachsenen schöne Dinge, wie Ostereier, Hasen und vieles mehr, gefilzt. Bitte Nähzeug, Scheren, Handtücher und Verpflegung mitbringen. Leitung: Gabriela Krümmel, Kosten: 25 Euro (ermäßigt: 20 Euro)

Frühstück für die Schafe: Sonntag, 25.03.2018, 10 bis 11:30 Uhr
In der Scheune wird das duftende Heu in die Schubkarre gelegt und frisches Wasser vorbereitet. Gemeinsam geht es dann zur Weide, wo die Tiere kleine und große „Schafhirten“ schon freudig erwarten. Auch im Weidestall muss einiges für die wolligen Vierbeiner erledigt werden. Die handzahmen Schafe dürfen dabei gestriegelt und gestreichelt werden. Auch die muntere Hühnerschar wird mit Futter versorgt. Leitung: Familie Grohs, Kosten: 4 Euro (ermäßigt 2 Euro)

Achtsamkeitstraining – Eine effektive Methode für die Ernährungsberatung: Freitag, 16. März 2018, 10:00 – 17:30 Uhr und Samstag, 17. März 2018, 09:00 – 15:00 Uhr
Wir wissen heute mehr denn je über Erziehungsmethoden, Stressmanagement, Diäten und Lebensmittel – und doch sind wir nicht alle gesund, aktiv und erfolgreich. Wieso ist das so? Mit jeder neuen Information wird es schwieriger zu entscheiden: Was ist das Richtige für MICH? Durch Achtsamkeit lerne ich, bei mir selbst anzufragen, innezuhalten und wahrzunehmen. In verschiedenen therapeutischen Prozessen wird dem Thema Achtsamkeit bereits eine große Bedeutung beigemessen und erfolgreich als Methode eingesetzt. In der Ernährungsberatung können Achtsamkeitsübungen dem Patienten helfen, seinen eigenen Weg zu finden, um Stimmigkeit und Wohlgefühl bezüglich seiner Essgewohnheiten neu zu entwickeln und damit das ganz eigene Gleichgewicht wiederherzustellen. Kosten: 350,00 Euro, inkl. Verpflegung und Unterlagen. Leitung: Julia v. Franqué, B.Sc. Psychologie; Dipl. oec. troph. Katrin Wilp, Ernährungsberaterin VDOE, Psychologische Beraterin GwG e.V., Bitte buchen Sie per Mail: info@weiterbildung-ernaehrung.de

Mehr Veranstaltungen des Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60d in Bramfeld und Anmeldung unter www.gut-karlshoehe.de oder Tel. 637 02 49 – 0.


16 bundesweite Einrichtungen entwickeln sich zu „BildungszentrenKlimaschutz” – Gut Karlshöhe ist für das Bundesland Hamburg dabei

Gut Karlshöhe ist Teil des kürzlich gestarteten Projektes „BildungKlima-plus“, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert wird Ziel ist es, sich in den vielfältigen außerschulischen Bildungseinrichtungen für mehr Klimabildung zu engagieren. Dazu soll ein bundesweites Netzwerk aus 16 BildungszentrenKlimaschutz, je eines pro Bundesland, aufgebaut werden. Dabei sind z.B. das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, das Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin oder das Schulbiologiezentrum Hannover. Koordiniert wird das Vorhaben durch das seit bereits über 30 Jahren aktive NaturGut Ophoven in Leverkusen.
Die Zentren werden z. B. bei der Weiterentwicklung zur klimaneutralen Einrichtung unterstützt, weiterhin bei der Umsetzung von effektiven Bildungsmaßnahmen zur Treibhausgasminderung und Ressourcenschonung (fachlich und finanziell). Diese 16 Zentren sollen als Impulsgeber und Vorbild für andere Bildungszentren, vor allem aus den eigenen Dachverbänden und in ihrer Region, wirken. So sollen z. B. durch Fortbildungen Anregungen für die Bildungsarbeit an außerschulischen Bildungszentren zum Thema Klimaschutz und nachhaltige Nutzung von Ressourcen an weitere Einrichtungen weitergegeben werden.
Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGut Ophoven: „Es gingen über 50 sehr gute Bewerbungen aus ganz Deutschland ein. Gut Karlshöhe hat die Jury besonders überzeugt, denn es zeichnet sich schon jetzt durch viele Klimabildungsaktivitäten aus.“

Dieter Ohnesorge, Geschäftsführer im Gut Karlshöhe: „Wir wollen im Netzwerk 16BildungszentrenKlimaschutz einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen in Deutschland und damit zum globalen Klimaschutz leisten. Für das Bundesland Hamburg wollen wir dafür sorgen, dass mehr Bildung für Klimaschutz in den außerschulischen Bildungszentren geleistet wird.“

Weitere Infos zum Projekt: www.16bildungszentrenklimaschutz.de

Pressemitteilungen Gut Karlshöhe

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Soziales / Bildung / Kultur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.