Neue Beauftragte für Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne

Neben den Kundenzentren, Sozialen Dienstleistungszentren und Wirtschafts-, Bauen- und Umweltzentren stehen die Regionalbeauftragten als direkte Ansprechpartner für die Bürgerinnen und Bürger, Einrichtungen und Institutionen im Bezirksamt Wandsbek zur Verfügung.

 

Natürlich kommen die Regionalbeauftragten auch persönlich regelmäßig in die Regionen und widmen sich den Anliegen vor Ort.

Ab 1. März ist die zuständige Regionalbeauftragte für Bramfeld-Steilshoop-Farmsen-Berne: Frau Cornelia Jacobi (Telefon: 040/ 428 81-2857)

Sie ist ab März an den Sitzungstagen am Tagungsort des Regionalausschusses auch persönlich erreichbar. Für allgemeine Auskünfte wird darum gebeten, sich an den Telefonischen HamburgService zu wenden (Telefon: 040/428 28-0 oder Behördennummer: 115).

Frau Jacobi ist seit 1974 in der Hamburger Verwaltung tätig. Im Juni 1998 wechselte sie zum Bezirksamt Wandsbek. Sie übernahm die Leitung der Wirtschafts- und Ordnungsabteilung sowie die Verwaltungsleitung im damaligen Ortsamt Bramfeld. In dieser Funktion war sie auch stellvertretende Ortsamtsleiterin. Seit April 2007 ist sie Immobilienkoordinatorin im Bezirksamt Wandsbek. Aufgrund ihrer langjährigen und vielschichtigen Erfahrung in der Hamburgischen Verwaltung verfügt sie über eine sehr gute Vernetzung in nahezu alle Bereiche des Bezirksamtes Wandsbek. Da sie mehrere Jahre in Farmsen gewohnt hat, ist sie mit den örtlichen Gegebenheiten gut vertraut.

Cornelia Jacobi: „Während meiner Tätigkeit im Ortsamt Bramfeld habe ich nicht nur die Stadtteile sondern auch ihre Institutionen, Einrichtungen, Vereine und die Regionalpolitik kennen lernen dürfen. Ich freue mich, diese Kontakte wieder aufleben lassen zu können und mich wieder für die Bürgerinnen und Bürger der Region engagieren zu können.“

Pressemitteilung Bezirksamt Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Farmsen-Berne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.