NABU Kommentierung zum „Tag des Eigenheims“

Die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFHH) hatte am 21. April Kaufinteressierte zum „Tag des Eigenheims“ eingeladen. Mehr als 20 Bauträger und Baufirmen informieren laut IFHH, welche Eigentumswohnungen, Reihenhäuser oder Einzelhäuser gerade in Hamburg entstehen.

Alexander Porschke, Vorsitzender des NABU Hamburg, sieht das Angebot von Flächen für Einzel- oder Reihenhausbebauung kritisch: „Auf dem ‚Tag des Eigenheims‘ wird mit Unterstützung des Senats auch das Wohnen im Einzel- oder Reihenhaus im Stadtgebiet beworben. Für einen begrenzten Stadtstaat ist diese Bauform ein Anachronismus. Einzel- oder Reihenhausbebauung, ob in Fischbek oder Oberbillwerder, sind angesichts der knappen und wertvollen Flächen für eine moderne Stadtentwicklung absolut tabu. Im Ergebnis wird diese Politik den Grünverlust beschleunigen und damit zu Lasten von Mensch und Natur in unserer Stadt gehen.Unser Grün darf nicht für flächenintensive Bauvorhaben unter den Hammer kommen. Auch die von der Bundesregierung angestrebte Reduzierung des Flächenverbrauchs in Deutschland auf 30 Hektar pro Tag erreichen wir so garantiert nicht.“

Pressemitteilung NABU HH


Tag des Eigenheims am 21. April 2018: Hamburgische Investitions- und Förderbank informiert über Bauen, Kaufen und Modernisieren von Wohneigentum

Immobilienangebote, Finanzierungsberatung und Wissenswertes zum Thema Gebäudetechnik – das alles finden Interessierte am Sonnabend, 21. April 2018 beim Tag des Eigenheims der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg). Von 10 bis 17 Uhr sind rund 50 Aussteller im Besenbinderhof 31 (Nähe Hauptbahnhof) zu Gast.

Die Messe richtet sich an alle, die in Hamburg selbst genutztes Wohneigentum bauen, kaufen oder modernisieren wollen. Der Eintritt ist frei. Es gibt eine kostenlose Kinderbetreuung.

Beim 19. Tag des Eigenheims sind wieder Experten für unterschiedlichste Immobilien-Themen versammelt. Sie erklären, wie sich der Traum von den eigenen vier Wänden realisieren lässt und was bei einer Modernisierung zu beachten ist. Die Berater der IFB Hamburg geben einen Überblick, welche Förderprogramme es für das jeweilige Vorhaben gibt. Auch die Infostände von Verbraucherzentrale, Polizei, Verbänden und Energieberatern sowie ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm machen die Messe zu einem wichtigen Termin für Hamburgs Eigenheimer.

Immobilienprojekte und Baugrundstücke in Hamburg
Sind Sie auf der Suche nach Eigentumswohnungen, Reihenhäusern oder Einzelhäusern, die derzeit in Hamburg entstehen? Beim Tag des Eigenheims stellen zahlreiche Bauträger und Baufirmen ihre Angebote vor. Bauwillige können sich über freie Grundstücke im Hamburger Stadtgebiet informieren oder Kontakte zu einer Baugemeinschaft knüpfen.

Neutrale Finanzierungs- und Förderberatung
Wollen Sie wissen, welche Fördermittel Ihnen bei der Finanzierung von Wohneigentum helfen können? Dann können Sie die individuelle und neutrale Einzelberatung von Hamburgs Förderbank nutzen. Den Einstieg in eine zinsgünstige Baufinanzierung kann zum Beispiel ein zinsgünstiges Kooperationsdarlehen erleichtern. Das bieten viele Hausbanken zusammen mit der IFB Hamburg für einen Neubau oder den Erwerb einer Bestandsimmobilie an. Bei den anwesenden Banken und Sparkassen können sich Interessierte gleich vor Ort über die Konditionen informieren.

Fördermittel für Familien                                 
Beim Bau oder Kauf von neu gebautem Wohneigentum gibt es in Hamburg besondere Fördermöglichkeiten für Familien mit Kindern oder junge Ehepaare, die sich sonst kein Wohneigentum leisten könnten. Bei der IFB Hamburg haben sie dank städtischer Förderung die Möglichkeit, von zinsgünstigen Darlehen und Zuschüssen zu profitieren. In vielen Fällen lassen sich diese mit Angeboten der KfW Förderbank kombinieren.

Bauen in Baugemeinschaften
Im Baugemeinschaftsforum dreht sich alles um das gemeinsame Bauen nach eigenen Vorstellungen. Hierzu informiert die Agentur für Baugemeinschaften der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen über neue Baugrundstücke, das Bewerbungs- und Vergabeverfahren und zu Fördermöglichkeiten. Mehrere Baubetreuer informieren über Projekte in Planung und Bau und zeigen die Chancen von Baugemeinschaften auf.  Impulsvorträge zu jeder vollen Stunde bieten einen guten Einstieg in das Thema.

Effiziente Gebäudetechnik
Wollen Sie mit effizienter Gebäudetechnik Geld und Energie sparen oder einfach die Wohnqualität erhöhen? Im Bauforum erklären Fachleute, worauf man bei Neubau oder Modernisierung technisch achten sollte. In Fachvorträgen schildern sie unter anderem, wie effiziente Heizungsanlagen funktionieren und wie intelligente Energiekonzepte aussehen können.

Zuschüsse für Modernisierung
Wer die neuen Erkenntnisse für eine Modernisierung nutzen möchte, wird bei den IFB-Experten fündig. Sie erläutern, welche Zuschüsse es für energetische Modernisierungen, die Nutzung erneuerbarer Energien, den Umbau zu barrierefreien Wohnungen oder für Gründächer gibt. Ein spezielles Angebot vereinfacht beispielsweise für Mitglieder von Wohnungseigentümergemeinschaften den Zugang zu zinsgünstigen Krediten, die die Zuschüsse noch ergänzen können.

Informationen zum Tag des Eigenheims gibt es im Internet unter: www.tag-des-eigenheims.de

Pressemitteilung IFB

Dieser Beitrag wurde unter Bauen / Verkehr, Natur, Umwelt / Energie / Klima veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.