Veranstaltungen in der Begegnungsstätte

Die Begegnungsstätte Bergstedt e.V. wurde im September 1973 mit dem Ziel gegründet, ein Kultur- und Freizeitangebot für alle Altersgruppen in Bergstedt zu schaffen. Zum Angebot gehören u.a. ein kulturelles Veranstaltungsprogramm für Menschen mit und ohne Behinderungen, das Kursprogramm, offene und projektbezogene Kinder- und Jugendarbeit, Kooperation mit der Gesamtschule Bergstedt, Kinderspielgruppen / Eltern-Kind-Gruppen, Senioren- und Frauengruppen.

 

Auszug aus dem Programm:

Vorträge & Feste

Sonntag 2. September 11.00-16.00 Uhr MidSummer-Fest Musik Informationen Flohmarkt in und um die Begegnungsstätte Bergstedt
Einmal im Jahr möchte das Stadtteilkulturzentrum Begegnungsstätte Bergstedt e.V. mit Ihnen feiern! Diesmal wurde ein Termin im Goldenen September gewählt, der uns sicher noch warme Sonnenstrahlen schenken wird.
Im Haus werden sich KursleiterInnen und Gruppen vorstellen und Einblicke in ihre Arbeitsweise gewähren. Wer also schon immer einmal mit Pilates entspannen wollte oder mit dem Gedanken spielt, eine neue Sprache zu erlernen – am heutigen Tag werden alle offenen Fragen beantwortet.
Das Außengelände der Begegnungsstätte Bergstedt – Parkplatz, Wege und Garten – wird zum Ort des Feilschens, denn dort werden sich private Flohmarktstände aneinanderreihen. Für kleines Geld kann sich jede/r einen Stand unter 604 02 49 oder unter info(ät)kultberg.de reservieren.
Auf der kleinen Wiese direkt vor dem schönen Eingang des alten Backsteingebäudes wird es kulinarisch-musikalisch. Während im offenen Zelt die “Golden Road-Band” mit den Hits der 60er- bis 80er-Jahre die Jugendzeit wieder aufleben lässt und die Band “BluesBones” von Christoph Brokbals am Nachmittag allen BesucherInnen ordentlich einheizt, brutzeln auf dem Grill Würstchen und Leberkäse, damit auch der Magen zu seinem Recht kommt. Wer es nicht ganz so deftig mag, für den stehen Kuchenvariationen bereit. Kaffee, Softdrinks, Bier, Wein und Sekt runden das kulinarische Wohlfühlprogramm ab. Besuchen Sie uns, feiern Sie mit uns und genießen Sie fröhliche Stunden in Ihrem Stadtteilkulturzentrum!

Samstag 15. September 11.00 Uhr Radtour: Hilde Wulff und das Kinderheim Erlenbusch Dr. Eva Lindemann und Ursula Pietsch B 476
Radtour: Hilde Wulff und das Kinderheim Erlenbusch – Die Fahrradtour beschäftigt sich mit dem Leben und Wirken der Kinderheim Gründerin Hilde Wulff. Sie hat während der Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten nicht nur ihre behinderten Kinder, sondern zusätzlich jüdische Kinder und Erwachsene aus dem politischen Widerstand bei sich aufgenommen. Sie war umgeben von Menschen, die sie dabei unterstützten.
Die 6-Kilometer-Fahrradtour führt zum Erlenbusch und zu einigen Stationen, die an die Helfer erinnern. Ein wunderbares Kooperationsangebot des Teams „Geschichtsraum Walddörfer“ und des Stadtteilkulturzentrums Begegnungsstätte Bergstedt. Treffpunkt: U-Volksdorf, Ausgang: Katholische Kirche.
Die Teilnahme ist kostenlos – um eine Spende zugunsten des Erlenbusch wird gebeten.

Sonntag 7. Oktober 11.00-13.00 Uhr Tod eines Zwangsarbeiters auf Hohenbuchen Gebühr: € 5,- Bitte unter 6040249 anmelden
Tod eines Zwangsarbeiters auf Hohenbuchen – Radtour zur Gedenktafel – Direkt vor unserer Haustür wurde 1942 der junge polnische Zwangsarbeiter Andrzej Szablewski auf Initiative der Gestapo hingerichtet. Die Schergen des nationalsozialistischen Unrechtsregimes unterstellten dem jungen Polen eine Liebesbeziehung zu einer Poppenbüttelerin, woraufhin sie ihn öffentlichkeitswirksam auf dem Gut Hohenbuchen hängten. Historiker Dr. Andreas Seeger M.A. recherchierte die tragische Geschichte des Andrzej Szablewski, beleuchtete die Hintergründe, nahm Kontakt zu seiner Familie auf und im Oktober 2016 wurde im Beisein der Familie der Stolperstein zur Erinnerung an Andrzej auf Hohenbuchen eingeweiht. Dr. Andreas Seeger – ein ausgewiesener Kenner der NS-Geschichte – wird die Geschichte vor Ort erzählen, er wird dem jungen Zwangsarbeiter ein Gesicht und eine Stimme geben.
Treffpunkt: 11 Uhr Bergstedter Chaussee 203. Mit dem Rad geht es nach Hohenbuchen. Beginn der Veranstaltung in der Poppenbütteler Hauptstraße 44 um 11.30 Uhr. Bei Regen wird die Mellingburger Schleuse aufgesucht.

Mittwoch 7. November 19.30 Uhr Jan van Aken spricht über Rüstungsexporte Begegnungsstätte Eintritt: € 3,-
Rüstungsexport-Weltmeister – Immer mehr Waffen sollen die Lösung der kriegerischen Konflikte auf dieser Welt schaffen. Von der einstigen Losung der Friedensbewegung “Frieden schaffen ohne Waffen” ist wenig übrig geblieben – stattdessen ist Deutschland zum viertgrößten Exporteur von Waffen aufgestiegen. Profiteure sind Unternehmen wie Rheinmetall, Krauss-Maffei Wegmann oder Heckler & Koch, die Sturmgewehre in alle Welt liefern.
Kann die Spirale der Gewalt auf unserer Welt überhaupt beendete werden? Welche Konzepte hat die „Die Linke“ um die Terror-Miliz „Islamischer Staat“ in Syrien und im Irak zu stoppen?
Auch darüber spricht Jan van Aken, ehemals Aktivist von Greenpeace und Biowaffeninspektor bei den Vereinten Nationen und von 2009 bis 2017 Abgeordneter der Fraktion „Die Linke“ im Bundestag.

Mittwoch 28. November 19.30 Uhr Attac-Vortrag “Ist Europa noch zu retten?” Begegnungsstätte Bergstedt Eintritt frei, Spenden willkommen
Europa vor der Wahl: Ist ein anderes Europa möglich? – Zehn Jahre nach dem Beginn der Finanz- und Wirtschaftskrise suchen die Mitgliedsstaaten der EU noch immer nach einem Ausweg. Nach wie vor ist die Eurokrise ungelöst. Auf die Flüchtlingskrise gibt es noch immer keine humane europäische Antwort. Europaweit beflügelt die Zunahme von nationalistischen und rechtextremen Kräften die weit verbreitete antieuropäische Stimmung, die gerade von diesen Kräften mit hervorgerufen wurde. Der Ausstieg aus der EU wird im Fall von Großbritannien bald Realität. Wie geht es weiter mit Europa? Kann die EU noch gerettet werden?
Steffen Stierle, Mitglied der Attac-Projektgruppe „Eurokrise“, gibt Antworten auf die Fragen und stellt sich der Diskussion.

Mehr Infos: www.begegnungsstaette-bergstedt.de bzw. www.kultberg.de/veranstaltungen/

Pressemitteilung Begegnungsstätte Bergstedt e.V., Bergstedter Chaussee 203

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.