Kulturtage in Volksdorf

Vom 18. bis 24. Juni finden wieder die Volksdorfer Kulturtage zur Nachhaltigkeit statt.

plakat18_mitjuni

Dokufilmfront im Rahmen der 15. Volksdorfer Kulturtage zur Nachhaltigkeit RIo+26 vom 18. bis 24. Juni

20. Juni THE END OF MEAT Eine Welt ohne Fleisch (2018)
In THE END OF MEAT wagt Filmemacher Marc Pierschel den Blick in eine Zukunft
ohne Fleisch sowie deren Auswirkungen auf Umwelt, Tiere und uns selbst.
Der Film zeigt eindrucksvoll die versteckten Auswirkungen des Fleischkonsums,
untersucht die Vorteile einer pflanzlichen Ernährungsweise und wirft
kritische Fragen über die künftige Rolle der Tiere in unserer Gesellschaft auf.

21. Juni DAS GRÜNE GOLD In einem Wald haben nur Investoren das Sagen (2018)
Weltweit wächst die kommerzielle Nachfrage nach Anbauflächen für den
globalen Markt, eine der lukrativsten Spielflächen ist Äthiopien. In der Hoffnung
auf große wachstumsbeschleunigende Exporteinnahmen verpachtet die Regierung
Millionen Hektar Land an ausländische Investoren. Über 1 Million Kleinbauern
verlieren ihre Lebensgrundlage im Angesicht einer paradoxen Umweltzerstörung.
Regisseur Joakim Demmer trifft auf Investoren, Entwicklungsbürokraten der EU
und der Weltbank, verfolgte Journalisten, kämpfende Umweltaktivisten und
vertriebene Bauern. Ein ungeheuerlicher Real-Thriller, der von den scheinbar
entlegenen Ecken Äthiopiens über die globalen Finanzmetropolen direkt auf
unseren Esstisch führt.
Waffenlieferungen ermöglichen Kriege, die Klimaveränderungen treffen die,
die sie nicht verursachen und jetzt wird auch noch den Kleinbauern das Land geraubt!
Wenn über FLUCHT/Völkerwanderung gesprochen wird, dürfen diese Ursachen
nicht weiter geleugnet werden.

22. Juni um 20:00 und am 23. Juni um 15:00
HUMAN FLOW Wenn Du nirgendwo hingehen kannst, ist nirgendwo Heimat. (2017)
Ein Film von AI WEIWEI
Rund um die Welt sind derzeit mehr als 65 Millionen Menschen gezwungen,
ihre Heimat zu verlassen, um vor Hunger, Klimawandel und Krieg zu fliehen.
HUMAN FLOW ist eine epische filmische Reise des international renommierten
Künstlers AI WEIWEI, in der er dieser gewaltigen Völkerwanderung in 23 Ländern
ein bildgewaltiges und eindrucksvolles Gesicht gibt. Der Dokumentarfilm
beleuchtet das erschütternde Ausmaß dieser Bewegung ebenso wie ihre zutiefst
persönlichen Auswirkungen auf den Einzelnen.
„Ein Monumentalfilm über das Thema unserer Zeit.“ Literaturspiegel

Mitteilung Siegfried Stockhecke

Dieser Beitrag wurde unter Nachhaltigkeit, Termine, Walddörfer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.