Fahrradzählsäule Gurlittinsel: So viele Radfahrende wie noch nie

An der Fahrradzählsäule Gurlittinsel konnte im vergangenen Mai eine Rekordzahl verbucht werden: 305.546 Radlerinnen und Radler wurden gezählt – so viele, wie nie zuvor in einem Monat. Unter den Top 10 sind mittlerweile 5 Tage aus dem Jahr 2018. Seit Inbetriebnahme der Zählsäule im Oktober 2014 wurden 7.556.747 Radfahrende erfasst. Das ergab eine Parlamentarische Anfrage des Grünen Bürgerschaftsabgeordneten Martin Bill.

 

Dazu Martin Bill, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Das sind beeindruckende Zahlen, die zeigen: Radfahren wird immer beliebter. Sicherlich hat im Mai auch das gute Wetter eine Rolle gespielt. Wer aber täglich mit dem Rad in der Stadt unterwegs ist, stellt fest: Es tut sich ordentlich etwas in Hamburg. Immer mehr Hamburgerinnen und Hamburger schwingen sich auf das Rad. Auf meinem täglichen Arbeitsweg in die Innenstadt treffe ich mittlerweile enorm viele Radfahrende. Das Fahrrad wird für immer mehr Menschen als bequemes, modernes und schnelles Fortbewegungsmittel zur ersten Wahl. Dabei kümmern wir uns, dass auch die Infrastruktur mitwächst. Und das ist an vielen Orten zu sehen: Ob Radfahrstreifen auf der Fuhlsbüttler Straße oder an der Rothenbaumchaussee, die Fahrradstraße Leinpfad oder Horner Weg sowie neue Bike+Ride-Anlagen – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Wir wollen Hamburg zur Fahrradstadt machen. Die jüngsten Daten von der Fahrradzählsäule Gurlittinsel sind eine schöne Bestätigung, dass wir auf einem guten Weg sind.“

Pressemitteilung GRÜNE Bürgerschaftsfraktion Hamburg

Grafik: Hamburgs Velorouten. An der Gurlittinsel führen die Routen 5 (nach Duevenstedt) und 6 (nach Volksdorf) vorbei

Dieser Beitrag wurde unter Bauen / Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.