VHS: Runter vom Sofa!

„Runter vom Sofa!“, so lautet das Motto des neuen Sommerprogramms der Hamburger Volkshochschule. Mit rund 1.800 Veranstaltungen, die zwischen Mai und September starten, bietet es viele Möglichkeiten sich aufzumachen für interessante neue Erfahrungen. In dem 380 Seiten starken Heft finden sich jede Menge Klassiker, aber auch mehr als 160 Neuheiten. Überraschungen sind garantiert.

 

So bietet sich im Rahmen der „Sprachen Specials“ die Möglichkeit zum Line Dance oder
Small Talk, zu Street Photography und Impro-Theater auf Englisch, zu Tapas oder Zumba® auf Spanisch, zu einem Spieleabend auf Portugiesisch und vielen anderen besonderen Gelegenheiten, in eine Sprache (wieder) einzutauchen.
Für die Gesundheit empfehlen sich Intensivwochen im Sommer. Um zusätzliche Energie zu tanken und mehr Bewegung ins Leben bringen, stehen aktuell Yoga, Qi Gong, Feldenkrais, Alexandertechnik und Basenfasten im Angebot.
Neu ist auch eine Veranstaltungsreihe zum Thema erneuerbare Energien. In diesen Kursen besuchen die Teilnehmenden das SolarZentrum im Elbcampus in Harburg, eine Anlage für Umwandlung von Strom in speicherbares Methan in Hamburg-Reitbrook, die ehemalige Mülldeponie in Georgswerder (den heutigen „Energieberg“) sowie das Technologiezentrum Energie-Campus in Bergedorf, in dem zu Windenergie und Sektorenkopplung geforscht wird.
Zahlreiche Angebote widmen sich unter dem Motto „Marx und die Moneten“ zum 200-jährigen Jahrestag dem Leben und Werk des berühmten Ökonomen und Gesellschaftstheoretikers, aber auch anderen Wirtschaftsthemen wie der Bildungsurlaub „Die Politik der Privatisierung“.
Spannende Begegnungen verspricht auch das gemeinsame Kochen von Heimatrezepten für Geflüchtete und in Hamburg Beheimatete unter Anleitung eines – in diesem Fall syrischen – Kursleiters. Das gemeinsame Tun und der Austausch stehen im Mittelpunkt dieser Kooperation zwischen der VHS, dem VHS-Verein „Bildung für alle! e.V.“ und der „Tellerrand Community Hamburg“, die das Projekt ehrenamtlich begleitet. Das Angebot ist kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.
Das neue kostenlose Programmheft ist ab sofort in allen VHS-Zentren, Job-Centern, „Kunden“zentren der Bezirke, Bücherhallen, einigen Buchhandlungen und
BUDNI-Filialen kostenlos zu haben.
Alle aktuellen VHS-Informationen – auch über die vielfältigen Ermäßigungsmöglichkeiten – finden sich online: www.vhs-hamburg.de

Pressemitteilung der Hamburger Volkshochschule


KURSE der VHS-Ost (Auswahl)

Veranstaltungsreihe „Sommer in … Wandsbek!“

Wandsbeker Tapas
Klar… die spanischen Originale sind lecker, aber auch hier in Norddeutschland kennt man sich mittlerweile mit kleinen schmackhaften Appetithäppchen aus. Nordisch mit Fisch, vegetarisch mit heimischem Gemüse und ein bisschen Exotik für die Hamburger Weltoffenheit. Für das kreative Abendbrot zu Hause, die nächste Verköstigung im Büro oder das abwechslungsreiche Partybuffet sind die Teilnehmenden dieses Kurses ab sofort bestens vorbereitet: schnippeln, kombinieren und einfach genießen! Termin: Mo., 28.5., 18-21.45 Uhr, Schule Wielandstraße, Wielandstraße 9 (36 €) oder Do., 21.6., 18-21.45 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (40 €)

Die VHS-Ost im Juni 2018

Bevor die Sommerferien beginnen, bietet die VHS-Ost noch eine Reihe interessanter Kurse an. Wir wäre es z. B. mit einer Radtour, einem Malerei-Workshop oder einem Italienisch-Kurs zur Vorbereitung auf den Urlaub?

Kohlenhydrate, Fette, Proteine – Wie funktioniert unsere Ernährung?

Ernährungstrends behaupten wahlweise Vor- oder Nachteile von viel oder wenig Zucker, Fett oder Eiweiß. Oft werden diese Empfehlungen der Vielfalt der Nahrungsbestandteile nicht gerecht. Um die eigene Ernährung besser einschätzen und steuern zu können, werden in diesem Kurs der vielgestaltige Aufbau der Nahrungsbestandteile und ihre Verarbeitung im Körper verständlich erklärt. Daraus ergibt sich ein besseres Verständnis unserer Lebensmittel jenseits der aufgedruckten Nährwerttabelle. Termine: Di., 5. Juni, und Di., 12. Juni, 18-21 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (36 €)

Selfpublishing – das eigene Buch selbst verlegen

In diesem Workshop wird gezeigt, wie man ein Buch vom Cover bis zur letzten Seite ansprechend gestaltet. Dabei geht es um folgenden Themen: Was muss man bei der Erstellung der Daten beachten, und wie funktioniert eigentlich der stationäre Buchhandel? Wie kommt ein Buch über Online-Shops zum Leser, und macht eine Veröffentlichung überhaupt Sinn? Erläutert wird ebenso die Veröffentlichung bei einem Anbieter von „Printing on Demand“. Die Teilnehmer/innen sollten über Kenntnisse in der Textverarbeitung und im Umgang mit dem Internet verfügen und zum Kurs ein fertiggestelltes Manuskript in einem gängigen Dateiformat mitbringen, das für den Druck aufbereitet werden kann. Termine: So., 10. Juni, und So., 24. Juni, 11-16 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (59 €)

Karl Marx – Leben, Werk und Wirkung

Vor 200 Jahren wurde Karl Marx geboren. Er gilt als ebenso umstrittener wie wirkmächtiger Denker. Seine Arbeiten zum Kommunismus, zur Wirtschaftsordnung, zum sogenannten Klassenkampf oder zur Rolle der Arbeiter werden bis heute intensiv diskutiert. An diesem Abend werfen die Teilnehmer/innen einen philosophischen Blick auf sein Leben und Werk und setzen sich mit seinen zentralen Thesen auseinander. Vorkenntnisse aus der Philosophie sind nicht erforderlich. Termin: Mi., 13. Juni, 18-21.15 Uhr, Ohlendorff’sche Villa, Im Alten Dorfe 28 (19 €)

Crash-Kurs Schneidern

In diesem Kurs speziell für Anfänger/innen werden die ersten Grundtechniken des Schneiderns vermittelt und in das Arbeiten mit der Nähmaschine eingeführt. Termin: Sa., 16. Juni, 10-16.30 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183, (40 € zzgl. 5 € Verbrauchsmaterial)

Sich selbst Wert schätzen – Mehr Lebensfreude durch Selbstempathie

Selbstliebe kann man erlernen durch empathisches Zuhören. Empathie ist das liebevolle Akzeptieren dessen, was ist. Beim empathischen Zuhören schenken wir demjenigen, der spricht, unsere volle Aufmerksamkeit. Und das Beste ist, dass wir uns selbst auch so zuhören können. In praktischen Schreib- und Zuhörübungen richten die Teilnehmer/innen den Fokus auf Gefühle und Bedürfnisse hinter den Worten. Vertieft wird das Gelernte durch ein immer wieder anwendbares Übungsblatt. Termin: So., 17. Juni, 10-17 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (43 €)

Berufliches Schreiben: kurz, klar und kundenorientiert schreiben

Hier lernen die Teilnehmer/innen, berufliche Schreiben wie E-Mails oder Geschäftsbriefe souverän zu verfassen. Dabei geht es um folgende Fragen: Wie sieht ein zeitgemäßer Brief oder eine E-Mail aus? Wie werden Sätze prägnant und verständlich? Wie kann die Aufmerksamkeit des Empfängers geweckt werden? In zahlreichen Übungen erproben sie, verschiedene Texte verständlich zu formulieren. Es können gerne Beispiele aus dem eigenen beruflichen Alltag mitgebracht werden. Termin: Sa., 23. Juni, 10-15.15 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (41 € zzgl. Umlage für Kursunterlagen)

Intensiv-Workshop Malerei

Hier gibt es Gelegenheit, das Zusammenspiel von Technik und Kreativität auf großformatigen Leinwänden zu erproben. Die eigene Kreativität wird gezielt eingesetzt bei Verwendung verschiedener Techniken (Öl, Gouache, Acryl). Die Fragen des Was und Wie werden gemeinsam besprochen, sodass Bilder mit eigener Bildsprache und künstlerischer Qualität reifen können. Vorhandene Farben und Materialien können gerne mitgebracht werden. Termine: Sa., 30. Juni, und So., 1. Juli, 10.30-17 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 (43 € zzgl. ca. 8 € Materialkosten)

Die VHS-Ost im Juli 2018

Sommerferien zu Hause? Kein Problem, denn die VHS Ost bietet für Schülerinnen und Schüler wieder viele abwechslungsreiche Ferienkurse an. Und auch die Erwachsenen werden fündig: egal ob italienische Küche, Computer oder Meditation – die Vielfalt des Programmangebots lässt keine Wünsche offen. Das Team der VHS Ost wünscht einen schönen Sommer!

Süditalienische und sizilianische Küche

Die süditalienische Küche ist ganz besonders ursprünglich. Keine Schnörkel, dafür aber unbedingt frische, saisonale Lebensmittel. Auf Sizilien z. B. kann man Kapern und Fenchel am Wegesrand pflücken, beides findet in der Küche reichlich Verwendung, ebenso wie Auberginen, Zitronen und natürlich Tomaten. Dazu noch die besondere Würze von Sardellen und schon ist man gar nicht mehr weit von Süditalien entfernt… Termin: Mo., 2. Juli, 18-21.45 Uhr, Berner Heerweg 183 (40 €)

Flotte Linie, lockerer Strich – Skizzieren lernen

Hier lernen die Teilnehmenden mit wenigen Strichen das Wesentliche aufs Papier zu bringen. Es wird spielerisch und locker skizziert. Neben Landschaft und Architektur beschäftigt sich der Kurs vor allem um vereinfachte Figuren-/Menschendarstellungen, um so eine neue Tiefe und Dramatik in die Skizze zu zaubern. Es wird mit Stiften, Kohle, Rötel, Kreide, Feder, Pinsel und Wasserfarben gearbeitet. Mitgebracht werden sollten bitte viel Skizzenpapier, vorhandenes Zeichen- oder Malmaterial, evtl. ein Kittel und ein Imbiss für die Pause. Bei gutem Wetter geht es auch nach draußen, dann bitte auch einen Klapphocker mitbringen. Termin: Sa., 7. Juli, 10-17 Uhr, Berner Heerweg 183 (37 €)

Mit dem iPad/iPhone erfolgreich unterwegs

Welche Möglichkeiten bietet das iPad/iPhone auf Reisen? Wie können Fotos und Filme gut aufgenommen, bearbeitet und die Qualität schnell und einfach verbessert werden? Welche „Apps“ (Programme) sind unterwegs von Nutzen? Und wie kann man günstig im Ausland damit telefonieren? Die Teilnehmenden erhalten eine Einführung und lernen verschiedene „Apps“ und deren Funktionen kennen. Ein iPad oder iPhone sollte bitte zum Kurs mitgebracht werden. Termin: Sa., 7. Juli, 10-13.15 Uhr, Rolfinckstraße 6a (35 €)

Charisma kann jede: Entwickeln Sie Ihre Stärken!

In den USA ist Charisma-Training DER Trend. Das Gute: Man kann sich selber coachen, Ausstrahlung und Energieniveau kontinuierlich ausbauen und stärken. Mit vielen praxisorientierten Tipps und Tricks entdecken die Teilnehmerinnen ihre eigene Charisma-Kompetenz, kommen ihren inneren Erwartungen auf die Spur und trauen sich neue Wege zu. Termin: Sa., 7. Juli, 10-17 Uhr, Rolfinckstraße 6a (53 €)

Schneideratelier am Sonntag

Wer kleine oder größere Nähprojekte in Arbeit hat und fachkundige Unterstützung benötigt, dem wird im Schneideratelier genau dafür der Raum geboten. Nähmaschinen und auch Overlock-Maschinen sind vorhanden, so dass auch verschiedenste Stoffe verarbeitet werden können. Fortgeschrittene bringen bitte ihre Nähprojekte mit ausreichend passendem Garn mit. Auch Anfänger können schon ein kleines Nähprojekt vollenden. Bitte bei Anmeldung nach der Materialliste fragen. Termin: So., 8. Juli, 10-17 Uhr. Berner Heerweg 183 (49 € zzgl. 3 € für Verbrauchsmaterialien)

Reparaturen in der Wohnung selbst ausführen

Dieser Kurs macht – auch ohne handwerkliche Erfahrungen – Mut, Reparaturen selbst anzugehen. Die Teilnehmenden üben z. B. Bohren in Stein und Holz sowie das Dübeln. Sie lernen, wie man tropfende Wasserhähne abdichtet und Abflüsse freimachen kann, wie man eine Waschtischarmatur austauscht und Dusch- bzw. Badewannen mit Silikon abdichtet. Termine: Sa., 21. Juli, 10-18 Uhr und So., 22. Juli, 10-18 Uhr, Berner Heerweg 183 (121 € zzgl. 24 € Material- und Verbrauchskosten)

Acem-Meditation: Entspannung und Persönlichkeitsentwicklung

Acem-Meditation ist einfach zu erlernen und ohne religiösen Hintergrund. Die von skandinavischen Ärzten und Psychologen entwickelte Meditationsmethode zielt auf eine tiefe Entspannung und den Abbau von Stress mit positiver Wirkung auf Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Termin: Sa., 28. Juli, 11-15.30 Uhr und So., 29. Juli, 11-15.30 Uhr, Berner Heerweg 183 (61 €)

Android-Smartphone und Tablet in Ruhe kennen lernen

In diesem Kurs geht es um das Kennenlernen und Ausprobieren der grundlegenden Funktionen des Smartphones: von der Bedienung über die Grundeinstellungen bis hin zu den Apps – welche macht was und woher bekomme ich sie? Erklärt werden die wichtigsten Begriffe wie z. B. Updates, GPS, WLAN oder Speicherkarten. Auch das Thema Sicherheit hat seinen Platz in diesem Kurs, für den keine Vorkenntnisse nötig sind, nur ein wenig Neugier und ein Android Smartphone oder Tablet. Mobile Geräte mit anderen Betriebssystemen können leider nicht berücksichtigt werden. Termine: Di., 31. Juli, Do., 2. August, Di., 7. August, Do., 9. August, jeweils 14-17 Uhr, Berner Heerweg 183 (101 €)

Ferienkurse für Schülerinnen und Schüler

Hühner, Schafe, Haus und Hof: Zeichnen, Malen, Experimentieren – drinnen und draußen

Kinder ab 8 Jahren verbringen an vier Tagen auf dem Gut Karlshöhe kreative „Künstlerferien“. Es geht raus zum Zeichnen und Malen. Mit Stiften, Farben und Kreiden werden fröhliche Hühner, wollige Schafe, der Stall und zarte Schmetterlinge, bunte Blumen und Bäume auf Papier festgehalten. Mitzubringen sind bitte ein Zeichenblock mit fester Rückseite (DIN A3), verschiedene Stifte, Pinsel, Farben und ein Malkittel. Ein Besuch der Erlebnisausstellung auf Gut Karlshöhe gehört auch zum Programm, die Kosten sind in der Kursgebühr enthalten. Termine: Mo., 9. Juli, bis Do., 12. Juli, 10-13 Uhr, Karlshöhe 60 d (44 € zzgl. 2 € Materialumlage)

Goldschmieden zum Kennenlernen

Jugendliche ab 12 Jahren lernen die Grundtechniken zur Herstellung von Schmuckstücken kennen. Die ersten Übungen werden in Messing oder Kupfer gemacht. Wer dann etwas sicherer ist, kann ein eigenes Schmuckstück in Silber herstellen (Umlage für Kleinmaterial bis zu 10 €, zusätzliche Kosten für Silber je nach Verbrauch). Termine: Mo., 9. Juli, bis Fr., 13. Juli, 10-13 Uhr, Berner Heerweg 183 (79 €)

Watt ihr Volt – Stromkreis und Löttechnik

Unter dem Motto „Watt ihr Volt“ können Kinder ab 10 Jahren ganz selbständig Versuche durchführen und die Wirkungen des elektrischen Stroms kennenlernen, z. B. Wärme- und Leuchtwirkung, magnetische und chemische Wirkung. Nach einer Einführung in die Löttechnik werden aus Metallen in Kombination mit Glas kleine Gegenstände produziert. Termin: Fr., 13. Juli, 10-17 Uhr, Berner Heerweg 183 (38 €)

Märchenhafte Ferientage

Wer glaubt, Kunst sei nur „Malen“, der irrt! Kinder ab 6 Jahren hören verschiedene Märchen und finden heraus, was sie bedeuten können. Den Feen, Zauberern und anderen fantastischen Wesen nähern sie sich mit dem szenischen Nachspielen von Situationen und stellen sie dar mit Stein, Holz, Farbe, Papier, Schrott bzw. Alltagsmaterialien oder Ton. Bei guter Wetterlage geht es auch raus in das nahe gelegene Alstertal. Es sollten ausreichend Frühstück, ein Malkittel, Lieblingsmärchen und, wenn möglich, ein Fotoapparat mitgebracht werden. Termine: Mo., 16. Juli, bis Fr., 20. Juli, 9.30-13.30 Uhr, Rolfinckstraße 6a (65 € zzgl. 7 € Materialkostenbeitrag)

Malfarben aus der Natur

Aus Pflanzen kann man selber leicht Farben herstellen: Mohnrot, Geranienrosa, Löwenzahngelb, Brennnesselgrün, Rittersporntürkis, Stockrosenschwarz. Auf Gut Karlshöhe suchen Kinder ab 8 Jahren in den „Künstlerferien“ verschiedene Färbepflanzen und Blüten und kochen eigene Malfarben. Wer mag, fertigt sich auch echte Naturpinsel oder Zeichenfedern an. Danach geht’s ans Malen. Sommerliche Motive werden auf Papier und Stoff gepinselt und gekleckst. Ein Besuch der Erlebnisausstellung auf Gut Karlshöhe gehört auch zum Programm, die Kosten sind in der Kursgebühr enthalten. Mitgebracht werden sollten bitte 2 leere Schraubgläser mit Deckel, ein Malblock mit fester Rückseite, Pinsel, Bleistift, Mallappen, Kittel und ein Imbiss für die Pause. Termine: Mo., 16. Juli, bis Do., 19. Juli, 10-13 Uhr, Karlshöhe 60 d (44 € zzgl. 5 € für weitere Materialien)

Das Team der VHS Ost informiert und berät persönlich oder telefonisch unter der Rufnummer 428 853-0 zu den Sprechzeiten montags und donnerstags von 14 bis 18.30 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 9 bis 13 Uhr oder per E-Mail unter ost(ät)vhs-hamburg.de (Sommerpause: 13. Juli bis 5. August). Alle genannten Kurse sowie viele weitere sind auch im Internet zu finden unter www.vhs-hamburg.de. Das neue Programmheft erscheint Anfang August.

Das aktuelle VHS-Programm liegt in allen VHS-Zentren, Bücherhallen, einigen Buchhandlungen, den Bürgerbüros/Bürgerämtern (so heißen sie in München oder Berlin – in Hamburg heißen sie Kundenzentren) und Budni-Filialen kostenlos zur Mitnahme bereit. Die Hamburger Volkshochschule bietet unter anderem Studenten und Rentnern sowie Arbeitslosengeld- oder Sozialhilfe-Empfängern vielfältige Ermäßigungsmöglichkeiten.


Kostenloses Lernportal: Ich-will-deutsch-lernen.de

Sie möchten jemdeutschlernen_Logoanden beim Deutschlernen unterstützen? Das kostenlose Online-Lernportal des Deutschen Volkshochschulverbandes bietet 11.000 Übungen. Es gibt Lerneinheiten für Anfänger und solche für fortgeschrittenere Schüler (Niveaus A1, A2, B1 des Europäischen Referenzrahmens). Außerdem: Alphabetisierungsangebote für Deutschanfänger, die nicht gut lesen und schreiben können, sowie den Lernbereich „Beruf“. Mehr Infos: www.iwdl.de/cms/lernen/start.html


Die Hamburger Volkshochschule ist über die Fläche der Stadt mit sechs Regionalzentren vertreten. Das VHSZentrum Ost am Berner Heerweg 183 (U-Farmsen) ist für den Osten Hamburgs zuständig.
In der Rolfinckstraße 6 A, gegenüber der S-Bahn Wellingsbüttel steht das VHS-Haus Alstertal: Beratung – persönlich oder telefonisch zu den Sprechzeiten montags von 15.30­ – 18.15 Uhr, dienstags von 10.30-13 Uhr und freitags von 10-12 Uhr, Telefon 53693984, Mail: alstertal(ät)vhs-hamburg.de.
Seit dem Herbstsemester 2014 ist die VHS auch mit einem Kursangebot in der Ohlendorff’schen Villa in Volksdorf vertreten. Die Veranstaltungen finden Interessierte in einem gesonderten Programmheft, das in Volksdorf u.a. in der Öffentlichen Bücherhalle Weiße Rose erhältlich ist.

Information, Beratung und Anmeldung: Persönlich zu den Sprechzeiten im VHS-Zentrum Ost montags und donnerstags von 14-18.30 Uhr sowie dienstags und mittwochs von 9-13 Uhr. Per Internet unter www.vhs-hamburg.de. Telefonische und/oder persönliche Beratung und Anmeldung im VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183 in Farmsen oder unter Tel. 428 853 -0, per Fax unter 428 853 -284 oder per Mail unter Ost(ät)vhs-hamburg.de.
Pressemitteilung VHS-Ost

Dieser Beitrag wurde unter Soziales / Bildung / Kultur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.