BUNDjugend Hamburg lädt zur ersten Plastic Attack ein

Wir werden am Montag gemeinsam unseren Wocheneinkauf erledigen: Obst, Gemüse, Brot und alles was man so braucht. Nur auf eines könnten wir dabei verzichten: Plastik und Verpackungsmüll! Deshalb lädt die BUNDjugend Hamburg zur ersten Plastic Attack in der Hansestadt ein: Wir treffen uns am 16.07. um 18.00 Uhr vor dem Edeka in der Eppendorfer Landstraße 41

 

Eine Plastic Attack ist ein Aktionsformat aus Großbritannien, welches auch auf dem europäischen Festland immer beliebter wird. Möglichst viele Menschen verabreden sich zum gemeinsamen Einkauf in einem Supermarkt. Nach dem Bezahlen der Waren werden diese aus ihren Verpackungen befreit. Der entstehende Müll wird aufgehäuft und im Laden zurückgelassen.

Die entstandenen Müllberge zeigen, dass die Uhr tickt. Der Müll, der den Supermarkt verlässt, landet häufig über Umwege im Meer – weltweit ca. 30 Millionen Tonnen im Jahr! Wenn wir nicht alle zusammen die Verschmutzung der Meere mit Plastikmüll verhindern, wiegt in 30 Jahren das Plastik im Meer mehr als alle Fische zusammen! Technologische Methoden wie das Abfischen oder Einfangen von Plastik oder gar Plastik fressende Bakterien sind wissenschaftlich bedenklich – es geht also darum zu verhindern, dass Plastik überhaupt erst ins Meer gelangt!

Deshalb müssen wir auf vielen Ebenen angreifen: Wir fordern geschlossene Müllentsorgungssysteme weltweit, ein Verbot von Mikroplastik in Produkten (z.B. Kosmetika) und möchten alle Menschen dazu animieren, den eigenen Plastikverbrauch zu reduzieren. Damit fängt man am besten dort an, wo das Problem entsteht: im Supermarkt! Wir möchten auf den alltäglichen Plastikwahnsinn aufmerksam machen und Supermarktleitungen und Menschen inspirieren, Einkaufsverhalten und Plastikverbrauch in Frage zu stellen.

Ein besseres Leben für Alle – ohne Plastik; mit sauberen Meeren!

Pressemitteilung BUNDjugend Hamburg / BUND Landesverband Hamburg e.V.

Dieser Beitrag wurde unter Umwelt / Energie / Klima, Verbraucher/Ernährung/Gesundh. veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.