Buchtipp: Einfach anziehend

Schlimme Arbeitsbedingungen und enorme Umweltschäden – in der Textilindustrie läuft einiges schief. Die Lösung: Weg von »Fast Fashion«, hin zum öko-fairen Kleiderschrank! Wie das geht, zeigt der neue Guide »Einfach anziehend« zweier Experten in Sachen grüner Mode.

 

Morgens, halb acht in Deutschland – und es findet sich mal wieder nichts Passendes zum Anziehen. Dabei hängt alles in Dutzenden Varianten im Schrank! Aber kein Problem, Mode ist ja billig und der Shop um die Ecke hat immer was Nettes im Angebot … Was kann man schon machen gegen das Preisdumping, vor allem wenn das neue Teil so schick daherkommt?
Geht es nach Kirsten Brodde und Alf-Tobias Zahn: sehr viel! Denn: »Billigmode hat ihren Zenit überschritten. Die Gegenbewegung ist sichtbar!« In ihrem Ratgeber »Einfach anziehend. Der Guide für alle, die Wegwerfmode satthaben« > (ET 1.10.2018) zeigen sie, wie man sich von spontanen Impulskäufen und kurzlebigen Modetrends befreit – und trotzdem perfekt gekleidet ist. Ihre Grundsätze: Klasse statt Masse, langlebig statt (ständig) neu, Öko-Label statt Billig-Kette.

»Fair Fashion« ist hierbei nur ein Teil einer nachhaltigen Lösung für den persönlichen Umgang mit Klamotten. Es wäre falsch, kaufte man davon genauso viel – nur in »grün«. Worum es den beiden geht, ist der bewusste Konsum. Und dafür gibt es mittlerweile viele Anlaufstellen jenseits der Kaufhausriesen, etwa Tauschpartys, Secondhand-Läden oder Flohmärkte; dazu lassen neuartige Upcycling-Konzepte viel Raum für Kreativität.
Mit ihrem praktischen Zehn-Schritte-Plan für das Zusammenstellen einer nachhaltigen Garderobe, zahlreichen Tipps und Anleitungen, einem ausführlichen Textilfaser-Check und einem Siegel-Guide sowie einer aktuellen Zustandsbeschreibung der Modeindustrie macht das Autorenduo deutlich, was man tun kann, um guten Gewissens gut gekleidet zu sein. Und obendrein machen viele der Tipps einfach nur Spaß, denn auch Fair Fashion is beautiful!

Kirsten Brodde, Alf-Tobias Zahn, »Einfach anziehend. Der Guide für alle, die Wegwerfmode satthaben«, 144 Seiten, Klappenbroschur, ISBN 978-3-96238-054-0, 15 Euro / 15,50 Euro (A). Auch als E-Book erhältlich.

Kirsten Brodde leitet die globale Detox-Kampagne von Greenpeace, die sich mit den Umweltschäden der überhitzten Modebranche beschäftigt. Ihr Buch »Saubere Sachen« (2008) ist ein Standardwerk zum Thema Ökomode, worüber Sie auch in ihrem Blog Grüne Mode > schreibt. Von 2012 bis 2015 war sie Mitglied der Jury des Bundespreises Ecodesign.
Alf-Tobias Zahn ist Blogger und arbeitet als Berater und Projektleiter bei Studio GOOD Berlin. Seit vielen Jahren schreibt er über die »ominöse Grüne Mode« und stellt in seinem Blog GROSS∆RTIG > grüne Schätze mit Substanz und Stil vor.

Pressemitteilung Oekom-Verlag, München

Dieser Beitrag wurde unter Nachhaltigkeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.