Suffizientes Wohnen statt Flächenverbrauch

Fachtagung Suffizientes Wohnen statt Flächenverbrauch – Wege zu einem nachhaltigen Wohnraummanagement am Freitag, 29. März 2019 von 10.00 – 16.30 Uhr in der HafenCity Universität

Die Bevölkerungszahlen der Metropolregion Hamburg steigen stetig, ebenso die Wohnfläche je Einwohner*in. Gleichzeitig gibt es kaum unkritische Flächen, die für neue Baugebiete zur Verfügung stehen. Um dem steigenden Druck auf die Freiflächen entgegenzuwirken, muss Hamburg deutlich weniger Flächen neu in Anspruch nehmen und auch der durchschnittliche Wohnflächenverbrauch pro Kopf muss sinken.
Eine Lösung bietet ein nachhaltiges Wohnflächenmanagement. Welche Instrumente dabei zur Verfügung stehen und welche Möglichkeiten sich Hamburg bieten, soll im Rahmen der Fachtagung diskutiert werden.

Zentrale Fragestellungen sind dabei, wie und welcher Wohnraum zukünftig neu gebaut werden soll und wie der Wohnungsbestand (knapp 1 Mio. Wohnungen) im Sinne einer nachhaltigen, suffizienten Wohnraumnutzung entwickelt und gesteuert werden kann. Die Tagung versteht sich als Teil der Diskussion zur Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele in Hamburg.

Mehr Infos:  https://www.bund-hamburg.de/themen/umweltpolitik/flaechenschutz/

Mitteilung BUND HH

Dieser Beitrag wurde unter Bauen / Verkehr, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.