Wie sicher ist Deutschland digital?

„Wie sicher ist Deutschland digital?“ – Diskussionsveranstaltung mit Konstantin von Notz (MdB, Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN) – Mittwoch, 23. Januar 2019, 18:30 Uhr, Der Paritätische, Wandsbeker Chaussee 8, 22089 Hamburg

 

Der digitale Wandel verändert alle Lebensbereiche – ob Arbeit, Wirtschaft oder Bildung. Gleichzeitig lahmt die politische Gestaltung des digitalen Umbruchs seit Jahren und Deutschland verliert den Anschluss.
In sozialen Medien werden Hass und Hetze unter der digitalen Anonymität verbreitet und gleichzeitig gilt es, Meinungsfreiheit zu gewährleisten.
Seit vielen Jahren wird über das Großthema IT-Sicherheit diskutiert. Datenskandale und geheimdienstliche Versuche, die digitale Infrastruktur und private Kommunikation zu kompromittieren, nehmen in einem bedrohlichen Maße zu. Deutschland ist im digitalen Bereich unsicherer denn je. Mühsam erkämpfte Bürgerrechte stehen unter Druck, doch die Bundesregierung und das Innenministerium verkennen diese Bedrohung bis heute.

Netzpolitik ist für die GRÜNEN im Bundestag eine zentrale politische Querschnittsaufgabe für eine moderne und gerechte Gesellschaft. Die Richtschur: Transparenz, Teilhabe, Offenheit und Freiheit.

Wie kann also der Ausbau der digitalen Infrastruktur flächendeckend stattfinden? Wie kann digitale Teilhabe unter dem Schutz persönlicher Daten gewährleistet werden? Wie können Nutzerrechte gestärkt werden und Meinungsfreiheit sichergestellt? Was können wir tun, um Hass und Hetze in sozialen Netzwerken zu bekämpfen?

Diesen und mehr Fragen möchten die Wandsbeker GRÜNEN gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Konstantin von Notz, der federführend für den Bereich Daten- und Verbraucherschutz zuständig ist, nachgehen und laden ein:

Pressemitteilung Kreisverband der Grünen Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Termine, Verbraucher / Datenschutz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.