Ende der Baumfällperiode am 28. Februar 2019

Aktuelle Baumfällmaßnahmen im Bezirk Wandsbek
Am 28. Februar endet die Baumfällsaison 2018/2019. Aus diesem Grund werden zurzeit auch im Bezirk Wandsbek verstärkt Baumfällmaßnahmen durchgeführt. Da die Öffentlichkeit diese mit großem Interesse verfolgt, informiert das Bezirksamt Wandsbek über die größeren Aktionen in diesen Tagen.

 

Die Ursachen für Baumfällungen sind vielfältig. Notwendig sind sie beispielsweise im Zusammenhang mit Baumaßnahmen, aufgrund von Krankheiten oder aus Verkehrssicherungsgründen.

Verkehrssicherungsmaßnahmen finden momentan im gesamten Bezirksgebiet in Straßenbegleitgrün und Grünanlagen statt. Im Eilbeker Bürgerpark werden großflächige Knickschnitte durchgeführt.

Im Bereich der Revierförstereien müssen Fichten gefällt werden, die vom Borkenkäfer befallen sind. Betroffen sind die Bereiche Duvenwischen/Lottbeker Teich und Moorredder bis zum Sommerbad Volksdorf.

Weitere baubedingte Fällungen finden im Zusammenhang mit folgenden Bauvorhaben statt:

– Friedrich-Ebert-Damm in Farmsen-Berne (Wohnungsbau)
– Spitzbergenweg in Rahlstedt (Abriss und Neubau Einkaufzentrum)
– Fehlinghöhe in Steilshoop (Sanierung und Feuerwehraufstellflächen)
– August-Krogmann-Straße, Höhe Haus-Nr. 100 und Nr. 132 (Erschließung und Wohnungsbau)
– Altrahlstedter Stieg / Anny- Tollens-Weg in Rahlstedt (Verlegung eines Bauspielplatzes)
– Saseler Weg 11 in Volksdorf (Wohnungsbau)
– Lengerckestieg im Kerngebiet Wandsbek (Wohnungsbau)

Vielen Baumfällungen stehen Nachpflanzungen und Ausgleichsmaßnahmen gegenüber. Eine Bilanz ist jedoch erst nach Abschluss aller Pflanz- und Fällaufträge möglich.

Pressemitteilung Bezirksamt Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.