Vorläufiges Ergebnis der Bezirkswahl in Wandsbek steht fest

Nach Auszählung der Bezirks- und Wahlkreislisten gibt der Bezirkswahlleiter des Bezirks  Wandsbek, Frank Schwippert, das vorläufige Ergebnis der Bezirksversammlungswahl im Bezirk Wandsbek bekannt:

 

Merkmal
Bezirksstimmen
Wahlkreisstimmen
Mandatsverteilung
absolut
%
absolut
%
Ins-
gesamt
davon
Bezirks-stimmen
Wahlkreis-stimmen
Wahlberechtigte
335 852
100
335 852
100
x
x
x
Wählende / Wahlbeteiligung
199 103
59,3
 199 103
59,3
x
x
x
darunter Briefwählende
68 125
34,2
 68 125
34,2
abgegebene Stimmzettel
197 919
100
194 273
100
x
x
x
davon
ungültige Stimmzettel
5 699
2,9
 5 668
2,9
gültige Stimmzettel
192 220
97,1
 188 605
97,1
gültige Stimmen
934 042
100
926 548
100
  57
  24
  33
davon für
   SPD
249 298
26,7
251 008
27,1
  16
  4
  12
   CDU
207 239
22,2
219 408
23,7
  13
  4
  9
   FDP
65 628
7,0
67 008
7,2
  4
  4
   DIE LINKE
67 492
7,2
70 340
7,6
  4
  2
  2
   GRÜNE
245 679
26,3
243 739
26,3
  15
  5
  10
   AfD
71 822
7,7
70 573
7,6
  5
  5
   NPD
 1 855
0,2
1 017
0,1
   FREIE WÄHLER
8 748
0,9
2 376
0,3
   V-Partei³
4 902
0,5
1 079
0,1
   PIRATEN
11 379
1,2
© Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein 2019

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten sind damit nach dem vorläufigen Ergebnis über die Bezirksliste und die neun Wahlkreislisten gewählt:

Partei Kandidatinnen / Kandidaten Mandat durch / in
SPD Martens, John-Patrick (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 1
CDU Hochheim, Dr. Natalie (CDU) Wahlkreisliste Wahlkreis 1
DIE LINKE Iwan, Thomas (DIE LINKE) Wahlkreisliste Wahlkreis 1
GRÜNE Paustian-Döscher, Dennis (GRÜNE) Wahlkreisliste Wahlkreis 1
SPD Berk, Cem (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 2
SPD Mahler, Claudia (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 2
CDU Kukuk, Axel (CDU) Wahlkreisliste Wahlkreis 2
GRÜNE Nack, Joachim (GRÜNE) Wahlkreisliste Wahlkreis 2
SPD Buttler, Marc (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 3
SPD Hinzmann, Tom (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 3
CDU Niemeyer, Ralf (CDU) Wahlkreisliste Wahlkreis 3
GRÜNE Blumenthal, Maryam (GRÜNE) Wahlkreisliste Wahlkreis 3
SPD Heeder, Carsten (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 4
CDU Kappe, Sandro (CDU) Wahlkreisliste Wahlkreis 4
DIE LINKE Ehlers, Anke (DIE LINKE) Wahlkreisliste Wahlkreis 4
GRÜNE Witt, Jan Otto (GRÜNE) Wahlkreisliste Wahlkreis 4
SPD Schneider, André (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 5
CDU Niehaus, Sören (CDU) Wahlkreisliste Wahlkreis 5
GRÜNE Häger, Frauke (GRÜNE) Wahlkreisliste Wahlkreis 5
SPD Wasner, Xavier (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 6
CDU Buse, Philip (CDU) Wahlkreisliste Wahlkreis 6
GRÜNE Jünemann, Linus (GRÜNE) Wahlkreisliste Wahlkreis 6
SPD Pape, Peter (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 7
CDU Hoppermann, Franziska (CDU) Wahlkreisliste Wahlkreis 7
GRÜNE Blumenthal, Jan-Hendrik (GRÜNE) Wahlkreisliste Wahlkreis 7
GRÜNE van Haeften, Carina (GRÜNE) Wahlkreisliste Wahlkreis 7
SPD Riebe, Marlies (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 8
SPD Rieken, Frank (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 8
CDU Folkers, Claudia (CDU) Wahlkreisliste Wahlkreis 8
GRÜNE Möller-Metzger, Christa (GRÜNE) Wahlkreisliste Wahlkreis 8
SPD Ludwig-Kircher, Michael (SPD) Wahlkreisliste Wahlkreis 9
CDU Weiske, Jörn (CDU) Wahlkreisliste Wahlkreis 9
GRÜNE Rosenbohm, Katja (GRÜNE) Wahlkreisliste Wahlkreis 9
SPD Quast, Anja (SPD) Über Listenplatz 1 Bezirksliste
SPD Schünemann, Rainer (SPD) Über Listenplatz 2 Bezirksliste
SPD Martens, Kirsten (SPD) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste
SPD Schütte, Christoph (SPD) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste
CDU Graage, Eckard (CDU) Über Listenplatz 2 Bezirksliste
CDU Seier, Heinz (CDU) Über Listenplatz 3 Bezirksliste
CDU Michallek, Dr. Rizza (CDU) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste
CDU Meyer, Jörg (CDU) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste
FDP Wolff, Birgit (FDP) Über Listenplatz 1 Bezirksliste
FDP Stanković-Ćirković, Stanko (FDP) Über Listenplatz 2 Bezirksliste
FDP Mayer, Magnus (FDP) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste
FDP Haunhorst, Dr. Petra (FDP) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste
DIE LINKE Behrens, Rainer (DIE LINKE) Über Listenplatz 1 Bezirksliste
DIE LINKE Störig, Frederike (DIE LINKE) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste
GRÜNE Chiandone, Julia (GRÜNE) Über Listenplatz 5 Bezirksliste
GRÜNE Döscher, Oliver (GRÜNE) Über Listenplatz 6 Bezirksliste
GRÜNE Mojadeddi, Zohra (GRÜNE) Über Listenplatz 7 Bezirksliste
GRÜNE Martin, Ursula (GRÜNE) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste
GRÜNE Brinkmann, Julia (GRÜNE) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste
AfD Wagner, Dietmar (AfD) Über Listenplatz 1 Bezirksliste
AfD Reich, Thomas (AfD) Über Listenplatz 2 Bezirksliste
AfD Schulz, Marco (AfD) Über Listenplatz 3 Bezirksliste
AfD Vobbe, Iris (AfD) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste
AfD Wieser, Dr. Klaus (AfD) Über Personenwahl in Liste Bezirksliste

Der Bezirkswahlleiter betont, dass die Verkündung des vorläufigen Ergebnisses der Bezirksversammlungswahl unter ausdrücklichem Vorbehalt steht. Gemäß den Wahlvorschriften zur Bezirksversammlungswahl wird der Bezirkswahlleiter das Wahlergebnis prüfen und dem Bezirkswahlausschuss das Ergebnis berichten. Der Bezirkswahlausschuss wird auf dieser Grundlage in seiner Sitzung am 11.06.2019 das amtliche Endergebnis für die Wahl zur Bezirksversammlung Wandsbek und damit die endgültige Zusammensetzung der Bezirksversammlung feststellen.

Weitere Daten unter www.statistik-nord.de/wahlen2019.

Pressemitteilung Bezirksamt Wandsbek


Vorläufige Ergebnisse der Bezirksversammlungswahlen 2019 in den Hamburger Bezirken: Wahlbeteiligung, Bezirksergebnisse und Mandatsverteilung
Die Wahlbeteiligung ist 2019 gegenüber den Bezirksversammlungswahlen 2014, die ebenfalls parallel zur Europawahl stattfanden, deutlich gestiegen. Hohe Beteiligungsquoten gibt es in den Bezirken Altona (65,4 Prozent), Eimsbüttel (64,6 Prozent) und Hamburg-Nord (63,0 Prozent). Am niedrigsten fällt die Wahlbeteiligung dagegen in Hamburg-Mitte (46,9 Prozent) und Harburg (49,3 Prozent) aus. Der höchste Zuwachs ist mit 19,6 Prozentpunkten für Altona zu verzeichnen, während es mit 12,9 Prozentpunkten in Harburg den geringsten Zuwachs gibt.

Die GRÜNEN können in allen Bezirken hohe Gewinne verbuchen. Die Spanne reicht von 9,6 Prozentpunkten in Bergedorf bis 14,6 Prozentpunkten in Hamburg-Nord. In den Bezirken Eimsbüttel (37,2 Prozent), Hamburg-Nord (35,7 Prozent), Altona (35,1 Prozent) und Hamburg-Mitte (29,3 Prozent) werden sie die stärkste Partei, in zwei weiteren werden sie zweitstärkste Kraft. Ihr schlechtestes Ergebnis erhalten die GRÜNEN mit 21,9 Prozent im Bezirk Bergedorf.

Die SPD wird in den Bezirken Wandsbek (26,7 Prozent), Bergedorf (26,4 Prozent) und Harburg (27,1 Prozent) stärkste Partei. Dabei ist der Abstand zur jeweils zweitplatzierten Partei mit 2,1 Prozentpunkten (in Bergedorf zur CDU), 1,3 Prozentpunkten (in Harburg zu den GRÜNEN) und 0,4 Prozentpunkten (in Wandsbek zu den GRÜNEN) relativ gering. In allen Bezirken müssen die Sozialdemokraten Verluste hinnehmen, die höchsten mit 13,1 Prozentpunkten in Hamburg-Nord, die geringsten mit 9,6 Prozentpunkten in Altona.

Die CDU verliert ebenfalls in allen Bezirken Stimmenanteile. Die Spanne der Verluste reicht von 4,2 Prozentpunkten im Bezirk Bergedorf bis 7,3 Prozentpunkte in Harburg. Ihr bestes Ergebnis erzielt die Partei in Bergedorf (24,3 Prozent), wo sie zweitstärkste Partei wird. Im Bezirk Hamburg-Mitte erzielt sie dagegen mit 12,1 Prozent ihr schwächstes Resultat und kommt hinter

DIE LINKE auf den vierten Rang. In den anderen fünf Bezirken erzielt die Partei jeweils das drittbeste Ergebnis. Die Partei DIE LINKE gewinnt gegenüber 2014 in sechs Bezirken Stimmenanteile hinzu, und zwar zwischen 1,5 Prozentpunkten in Hamburg-Mitte und 0,1 Prozentpunkten in Hamburg-Nord. In Wandsbek trifft sie mit 7,2 Prozent der Stimmen das Ergebnis der Vorwahl und erzielt damit in diesem Bezirk – wie zur Bezirksversammlungswahl 2014 – ihr schlechtestes Ergebnis. Den höchsten Stimmenanteil holt DIE LINKE mit 15,6 Prozent in Hamburg-Mitte, wo sie hinter den GRÜNEN und der SPD drittstärkste Kraft wird.

Die zum zweiten Mal bei Bezirksversammlungswahlen angetretene AfD erzielt wie bei der Vorwahl ihr bestes Ergebnis im Bezirk Harburg (10,2 Prozent). Am vergleichsweise schwächsten schneidet sie mit 4,3 Prozent in Altona ab. Gegenüber der Vorwahl gewinnt die AfD in allen Bezirken Stimmenanteile hinzu, am meisten in Harburg (4,2 Prozentpunkte) und Bergedorf (4,0 Prozentpunkte), am wenigsten in Hamburg-Nord (0,9 Prozentpunkte), Altona und Eimsbüttel (jeweils 1,0 Prozentpunkte)

Nachdem die FDP 2014 in zwei Bezirken an der Drei-Prozent-Hürde scheiterte (Hamburg-Mitte und Bergedorf), zieht die Partei nun wieder in alle Bezirksversammlungen ein. Die Partei gewinnt in allen Bezirken an Stimmenanteilen hinzu. Die höchsten Zugewinne können die Liberalen in Hamburg-Nord (3,4 Prozentpunkte) und Bergedorf (3,3 Prozentpunkte) verbuchen. Der geringste Zugewinn wird dagegen für den Bezirk Harburg verzeichnet (1,7 Prozentpunkte).

Insgesamt ziehen sechs Parteien und damit eine weniger als 2014 in die Bezirksversammlungen ein. Die PIRATEN erzielen mit 2,2 Prozent ihr bestes Ergebnis in Hamburg-Mitte; sie scheitern mit diesem Ergebnis jedoch an der Drei-Prozent-Hürde. Die SPD erhält insgesamt 90 Sitze, 42 weniger als 2014. Die CDU verliert 23 Mandate und besetzt jetzt 68 Sitze. Die GRÜNEN verzeichnen mit jetzt 111 Mandaten dagegen einen Zugewinn von 45 Mandaten und DIE LINKE erhält mit 40 Sitzen drei Sitze mehr als bei den letzten Bezirksversammlungswahlen. Die AfD gewinnt 25 Mandate, acht mehr als 2014. Auch die FDP kann die Zahl ihrer Mandate steigern und kommt nun auf 23 (2014: zehn Mandate). Gegenüber 2014 hat sich die Zahl der Sitze in allen Bezirksversammlungen nicht verändert.

Mehr Infos: https://www.statistik-nord.de/wahlen/wahlen-in-hamburg/bezirksversammlungswahlen/2019/

Dieser Beitrag wurde unter Politik / Wahlen / Demokratie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.