Endgültige Ergebnis der Europawahl in Hamburg

Der Landeswahlausschuss hat am heutigen Freitag (7. Juni) das endgültige Wahlergebnis der Europawahl am 26. Mai 2019 für Hamburg beschlossen. Das gab Landeswahlleiter Oliver Rudolf im Anschluss an die öffentliche Sitzung des Landeswahlausschusses bekannt.

 

Im Vergleich zum vorläufigen Ergebnis der Auszählung vom Wahlabend hat sich der Stimmenanteil der Partei GRÜNE geringfügig um 0,1 Prozentpunkte von 31,2 auf 31,1 Prozent verringert. Im Übrigen haben sich die Stimmenanteile für die Parteien nicht verändert. Die Wahlbeteiligung hat sich leicht um 0,2 Prozentpunkte von 61,7 auf 61,9 Prozent erhöht und liegt damit um 18,4 Prozentpunkte über der Wahlbeteiligung zur Europawahl 2014 (43,5 Prozent).

Grundlage der Ergebnisfeststellung waren die von den Kreiswahlausschüssen am 5. Juni 2019 jeweils festgestellten Ergebnisse in den sieben Bezirken. Zuvor hatten die Kreiswahlleitungen wie gesetzlich vorgesehen alle Niederschriften über die Auszählung vom Wahlabend überprüft.

Landeswahlleiter Oliver Rudolf: „Ich freue mich über die enorm gestiegene Wahlbeteiligung und danke den ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern herzlich für ihren großartigen Einsatz!“

Der Bundeswahlausschuss wird am 24. Juni 2019 das endgültige Ergebnis und damit auch die Verteilung der 96 Sitze für die deutschen Abgeordneten auf die Parteien beschließen. Erst dann steht abschließend fest, welche Europaabgeordneten gewählt sind.

Das amtliche Endergebnis der Wahl zu den Bezirksversammlungen stellen die Bezirkswahlausschüsse jeweils für ihren Bezirk in öffentlicher Sitzung am 11. Juni 2019 fest.

2019-06-07 EUW-ErgebnisHH

Die Ergebnisse der Europawahl und der Bezirksversammlungswahl werden auch im Internet unter www.statistik-nord.de/wahlen/wahlen-in-hamburg/ veröffentlicht.

Pressemitteilung Behörde für Inneres und Sport

Dieser Beitrag wurde unter Politik / Wahlen / Demokratie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.