Aktuelles vom Gut Karlshöhe

Das Gut Karlshöhe ist ein Freizeit- und Bildungsort zur Förderung eines umweltbewussten und nachhaltigen Lebensstils. Die Veranstaltungen stehen für gute positive Lebensqualität im Einklang mit den vorhandenen natürlichen Ressourcen. Zum besonderen Angebot zählt die Natur- und Klimaschutzausstellung „jahreszeitHAMBURG“.

 

Veranstaltungen auf Gut Karlshöhe (Auswahl)

21./22.09: Großer Herbstmarkt auf Gut Karlshöhe
Ein buntes Wochenende für die ganze Familie – mit mehr als 30 Markt- und Infoständen, Live-Programm und Kinder-Action
Tobelandschaft, Kürbisschnitzer und Lakritzmobil
Auch in diesem Jahr sind leuchtende Kürbisse wieder mit von der Partie, wenn Gut Karlshöhe am 21. und 22. September zum stimmungsvollen Herbstmarkt einlädt. Kinder freuen sich, denn sie kommen an diesem Wochenende voll auf ihre Kosten: Kürbisschnitzer, das Lakritzmobil, eine Strohlandschaft zum Toben, die Drechselmeister vom Museumsdorf Volksdorf und
diverse Mitmach-Aktionen sorgen dafür, dass ihnen keine Sekunde langweilig wird!
Schmiede-Acts, Live-Musik und Puppentheater
Wenn die Kids sich wohlfühlen, dürfen sich auch Eltern und Großeltern entspannen: Hier trifft man sich, tauscht sich aus, knüpft Kontakte und informiert sich über neue und möglichst langlebige Produkte: Kinderartikel, Bücher, Schmuck und Accessoires, Kleidung, Kosmetik, Haushaltartikel und Kunstwerke wechseln 2 Tage lang die Besitzer. Beste Unterhaltung bieten Live-Acts von den Hamburger Schmiedejungs und Infos von den Imkern sowie coole Live-Musik und Puppenspiel:
• Zebra Soul – das ist Soul in all seinen Schattierungen: Von jazzig über funky, von Old School bis modern. Mit Seele und Kreativität schafft die Band den Spagat zwischen modernen Hits und Lieblingsklassikern für Tanzwütige.
• Ein Mann – 4 Instrumente! Mirkos Liederbande OneManBand spielt Hits und Evergreens aus 50 Jahren Kindermusikgeschichte.
• Kreft´s Puppenbühne begeistert ihr Publikum mit handgeschnitzten Holzpuppen und spannenden Märchenspielen in einer einzigartigen Atmosphäre, die Kinderherzen höher schlagen lässt.
Appetithappen, Energieberatung und Spendenparlament
Auch für das leibliche Wohl gibt es ein reichhaltiges Angebot: Gegrilltes, Kuchen und Kaffee aus dem Kleinhuis‘ Gartenbistro, dazu locken Stände mit Flammkuchen, Rosmarinkartoffeln, iranischen Spezialitäten, Wein, Burgern, Käse, Aufstrichen und Bio-Gewürzen.
Wissbegierige lassen sich von den Energieberatern der Verbraucherzentrale Hamburg im Gläsernen Energiehaus moderne Heiztechnik, Stromsparen und energieeffizientes Bauen und Sanieren erklären. Oder erfahren am Infostand des Spendenparlaments mehr über geförderte soziale Projekte. Zusätzlich bietet der BUND Interessierten Führungen über die Streuobstwiese an und presst Apfelsaft.
Sa + So, 21.09. und 22.09.2019, jeweils 10 bis 18 Uhr: Karlshöhe 60 d, 22175 Hamburg; Kosten: Eintritt zum Herbstmarkt 4 Euro, Kinder bis 15 Jahre haben freien Eintritt!

Action im grünen Bereich – Aktionstag zum 30. Geburtstag des Hamburger Umweltzentrums am Sonntag, 29. September auf dem Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60d, 22175 Hamburg
Vor 30 Jahren im September 1989 wurde das Hamburger Umweltzentrum auf Gut Karlshöhe eröffnet, um möglichst viele Stadtbewohner*innen an die Natur heranzuführen und Impulse für ein umweltfreundliches Leben zu geben. Und 30 Jahre Umweltbildung sind nicht genug! Deshalb lädt Gut Karlshöhe zum 30. Geburtstag des Hamburger Umweltzentrums zu einem kostenfreien Aktionstag ein, um noch mehr Menschen für nachhaltige Lebensart zu begeistern. Es gibt Workshops zu den Themen müllfreies Leben, ein Hochbeet bauen, E-Scootern und eine Hofführung.

Veranstaltungen auf Gut Karlshöhe im Oktober

Intuitives Bogenschießen: Sonntag, 06.10.2019, 13 bis 16:30 Uhr und Sonntag, 20.10.2019, 13 bis 16:30 Uhr
Entspannen – fokussieren – anspannen – dem eigenen Bauchgefühl vertrauen – und loslassen. Das intuitive Schießen ist die ursprüngliche Technik des Bogenschießens. Die Treffer entstehen durch Übung und Selbstbeobachtung. Am 6.10. und 20.10. bietet sich die Gelegenheit, die eigenen Fähigkeiten zu entdecken und diese Technik kennenzulernen. Wie wählt man einen passenden Bogen aus? Welche Bestandteile hat er und wie funktioniert er? Welche Sicherheitsregeln sind zu beachten? Das Team von FlowBow vermittelt das Basiswissen. Und dann geht‘s auch schon los.
Leitung: Conny Enß und Roger Lange (FlowBow); Kosten: 25 Euro (ermäßigt 12 Euro); Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren; Anmeldung erforderlich; https://bit.ly/2MI0ifP und https://bit.ly/2zsvRBx

Offene Angebote: Sonntags ab 14 Uhr
Sie wollen Gut Karlshöhe kennenlernen? Und Ihre Kinder brauchen Abwechslung und möchten aus verschiedenen Materialien mal selbst etwas fertigen? Auch im Oktober gibt es wieder Entdecker-Rundgänge über das neun Hektar große Gutsgelände und offene Bastelangebote für Kinder. Ab 14 Uhr können sich Interessierte jederzeit anschließen und auch noch später in die Veranstaltungen einsteigen.
Die offenen Angebote sind kostenlos. Über eine Spende freuen wir uns natürlich. Die konkreten Veranstaltungsthemen finden Sie kurzfristig in unserem Veranstaltungskalender:
https://gut-karlshoehe.de/veranstaltungstermine/

Achtsamkeitsübungen: Montag, 07.10.2019, 18.30 bis 20 Uhr
Angeleitete Achtsamkeitsmeditation und formale Achtsamkeitspraxis im Schweigen zum Erhalt und zur Auffrischung der eigenen Achtsamkeitspraxis. Im Verlauf der Veranstaltungsreihe stehen konkrete Techniken im Mittelpunkt: Bodyscan, Sitzmeditation mit Fokus auf den Atem, Achtsamkeitsmeditation, Bergmeditation, Gehmeditation und Mindful Moves.
Leitung: Susanne Pecher (Achtsamkeitstrainerin); Kosten: 15 Euro; Anmeldung erforderlich; https://bit.ly/2zsd1dT

Kubinas Saftmobil: Mittwoch, 09.10.2019, 10 bis 15 Uhr
Hamburgs erste Mosterei auf Rädern macht Station auf Gut Karlshöhe und presst köstlichen Saft aus Äpfeln, Birnen und Quitten. Sie können frisch gepressten Saft probieren oder bei der Pressung Ihres selbst mitgebrachten Obstes zusehen. Entweder bei der Kaltpressung zum Herstellen von Most, Wein oder Essig (bitte hierfür geeignete Behälter mitbringen) oder haltbar gemacht (pasteurisiert) und abgefüllt in 5 Liter Bag-in-Boxen.
Leitung: Ulrich Kubina, Saftmobil; Kosten: 4 bis 6 Euro pro 5 Liter-Box; Keine Anmeldung notwendig; https://bit.ly/30DdyWl

Ferienprogramm: Töpfern für Kinder (3 Tage): Montag, 14.10.2019, 10 bis 12:30 Uhr bis Mittwoch, 16.10.2019, 10 bis 12:30 Uhr
Hast du Lust, mal richtig mit Ton zu experimentieren? Unter fachkundiger Anleitung kannst du deinem Alter entsprechend verschiedene Techniken der Aufbaukeramik kennenlernen. Angelehnt an die Jahreszeiten gestalten wir phantasievolle Gegenstände und Figuren. Wichtig: bitte einen kleinen Imbiss und Schürze oder Kittel mitbringen.
Für Kinder ab 8 Jahren; Leitung: Monika Sigg-Sander, Bildende Künstlerin und Kunstpädagogin; Kosten: 45 Euro; Anmeldung erforderlich;
https://bit.ly/30KAx1C

Bogenbaukurs: Sonntag, 20.10.2019, 10 bis 15 Uhr
Für kleine und große Robin Hoods: In diesem Seminar werden die Grundlagen des traditionellen Bogenbaus lebendig und praxisnah vermittelt. Unter der Anleitung der Experten von FlowBow fertigen die Teilnehmenden ihre eigenen hochwertigen Bögen aus Rattan-Manau, einer nachwachsenden Grasfaser. Vorbild ist der jungsteinzeitliche Flachbogen Typ „Holmegard“ aus dem 5. bis 6. Jahrtausend vor Christi. Das Highlight zum Abschluss ist ein Grundkurs im intuitiven Bogenschießen.
Leitung: Conny Enß und Roger Lange (FlowBow); Kosten: 140 Euro; Für Familien, Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren; Anmeldung erforderlich; https://bit.ly/2ztCq71

Schnupper-Schmieden: Samstag, 26.10.2019, 10 bis 16 Uhr
In einer kleinen Gruppe mit maximal 10 Teilnehmenden lernen neugierige Metallfans an diesem Tag, das Schmiedefeuer zu entfachen und Eisen richtig zu erwärmen. An der Feueresse und am Amboss lässt sich live erleben, wie im Zusammenspiel von Muskelkraft und Geschick verschiedene Werkstücke geschmiedet werden. Anschließend gibt es die Gelegenheit, die erlernten Fertigkeiten selbst anzuwenden, um Gebrauchs- oder Kunstgegenstände herzustellen. Ein einmaliges Erlebnis, für das keine Vorkenntnisse benötigt werden.
Leitung: Karl-Gerhard Seitz (Schmiedejungs); Kosten: 125 Euro; Anmeldung erforderlich; https://bit.ly/2zqBfFk

Waldfondue – Käsefondue unter freiem Himmel: Samstag, 26.10.2019, 19 bis ca. 22 Uhr
Über einem knisternden offenen Feuer hängt ein gusseiserner Kessel. Langsam schmilzt darin das Käsefondue und verbreitet seinen würzigen Duft …
In einer Gruppe ab 15 Teilnehmern haben Sie die Gelegenheit, diesen ungewöhnlichen Fonduegenuss unter freiem Himmel zu erleben. Gewappnet mit extra langen Fonduegabeln und einer schützenden Schürze, tauchen Sie das knusprige Baguette in die cremige Käsemischung und erleben so ein nicht nur kulinarisches Erlebnis. Für Getränke ist gesorgt.
Leitung: Pia Sunder, Sandra Heckmann; Kosten: 32 Euro (inkl. Getränke); Anmeldung erforderlich; https://bit.ly/32dCRPb

Filzen für Halloween: Sonntag, 27.10.2019, 11 bis 15 Uhr
Es werden kleine Gespenster, Kürbislichter und Spinnennetze gefilzt. Ein Besuch bei unserer kleinen Schafherde und der Ziege Lotta ist auch geplant. Leitung: Theresa Hartwig, Kosten: 27 Euro; https://bit.ly/344PtKa

Bildervortrag: Die Solovetski-Inseln im Weißen Meer: Weltkulturerbe, Gulag und Wallfahrtsort: Mittwoch, 30.10.2019, 18:30 bis 20 Uhr
Der Norden Russlands ist touristisch noch weitgehend unentdeckt. Bis Mitte Mai trennt Eis die Solovetski-Inseln im Weißen Meer vom Festland. In den „Weißen Nächten“ des Sommers erstrahlt das von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannte Kloster der Hauptinsel in märchenhaftem Licht. Von dicken Mauern umgeben diente es in seiner Geschichte Jahrhunderte lang als Festung. Unter den Sowjets wurde es zum Strafgefangenenlager, über die Solschenyzin in seinem Buch „Archipel Gulag“ berichtete. Heute besuchen immer mehr Menschen die abgelegene Insel, als Wallfahrende, Naturfreunde oder Erholungssuchende. Die Bilder vom Juni dieses Jahres zeigen das Ringen um den Erhalt von Kultur und Natur.
Leitung: Jürgen Forkel-Schubert; Anmeldung erforderlich; Kosten: keine; https://gut-karlshoehe.de/veranstaltungstermine/

Mehr Veranstaltungen des Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60d in Bramfeld und Anmeldung unter www.gut-karlshoehe.de oder Tel. 637 02 49 – 0.


16 bundesweite Einrichtungen entwickeln sich zu „BildungszentrenKlimaschutz” – Gut Karlshöhe ist für das Bundesland Hamburg dabei

Gut Karlshöhe ist Teil des kürzlich gestarteten Projektes „BildungKlima-plus“, das vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert wird Ziel ist es, sich in den vielfältigen außerschulischen Bildungseinrichtungen für mehr Klimabildung zu engagieren. Dazu soll ein bundesweites Netzwerk aus 16 BildungszentrenKlimaschutz, je eines pro Bundesland, aufgebaut werden. Dabei sind z.B. das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, das Naturschutzzentrum Ökowerk Berlin oder das Schulbiologiezentrum Hannover. Koordiniert wird das Vorhaben durch das seit bereits über 30 Jahren aktive NaturGut Ophoven in Leverkusen.
Die Zentren werden z. B. bei der Weiterentwicklung zur klimaneutralen Einrichtung unterstützt, weiterhin bei der Umsetzung von effektiven Bildungsmaßnahmen zur Treibhausgasminderung und Ressourcenschonung (fachlich und finanziell). Diese 16 Zentren sollen als Impulsgeber und Vorbild für andere Bildungszentren, vor allem aus den eigenen Dachverbänden und in ihrer Region, wirken. So sollen z. B. durch Fortbildungen Anregungen für die Bildungsarbeit an außerschulischen Bildungszentren zum Thema Klimaschutz und nachhaltige Nutzung von Ressourcen an weitere Einrichtungen weitergegeben werden.
Hans-Martin Kochanek, Leiter des NaturGut Ophoven: „Es gingen über 50 sehr gute Bewerbungen aus ganz Deutschland ein. Gut Karlshöhe hat die Jury besonders überzeugt, denn es zeichnet sich schon jetzt durch viele Klimabildungsaktivitäten aus.“

Dieter Ohnesorge, Geschäftsführer im Gut Karlshöhe: „Wir wollen im Netzwerk 16BildungszentrenKlimaschutz einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen in Deutschland und damit zum globalen Klimaschutz leisten. Für das Bundesland Hamburg wollen wir dafür sorgen, dass mehr Bildung für Klimaschutz in den außerschulischen Bildungszentren geleistet wird.“

Weitere Infos zum Projekt: www.16bildungszentrenklimaschutz.de

Pressemitteilungen Gut Karlshöhe

Dieser Beitrag wurde unter Klima / Energie / Umwelt, Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.