Wandsbeker GRÜNE stellen Wahlkreislisten auf

Die Wandsbeker GRÜNEN haben am Samstag, den 26.10., ihre Wahlkreislisten für die kommende Bürgerschaftswahl 2020 aufgestellt. Rosa Domm (Wahlkreis 11, Wandsbeker Kerngebiet), Dennis Paustian-Döscher (Wahlkreis 12, Bramfeld/Steilshoop/Farmsen-Berne), Maryam Blumenthal (Wahlkreis 13, Alstertal/Walddörfer) und Christa Möller-Metzger (Wahlkreis 14, Rahlstedt) führen die vier Wandsbeker Bürgerschaftswahlkreise für die GRÜNEN an.

 

„Wir freuen uns sehr auf den Wahlkampf mit allen Kandidat*innen in den Wandsbeker Wahlkreisen. Die Mitglieder haben einen guten Mix aus frischem Wind und Erfahrung gewählt. Unsere vier Listenanführer*innen haben zudem alle bereits für die GRÜNEN Führungspositionen eingenommen und werden mit ihrer Erfahrung den Wahlkampf in ihren jeweiligen Wahlkreisen mit großen Schritten angehen. Unsere Landesmitgliederversammlung hat am 28.September ein sehr klares Regierungsprogramm für die Bürgerschaft verabschiedet, für das wir mit starken Argumenten auf Stimmenfang gehen werden. Wir wollen die Menschen davon überzeugen, die Zukunft unserer Stadt mit unseren Ideen und einer GRÜNEN Bürgermeisterin, Katharina Fegebank, zu gestalten. Denn wir sind davon überzeugt, dass Hamburg noch viel Potenzial bietet, das es zu entfalten gilt“, so Adriaan van Haeften, einer der beiden Kreisvorsitzenden der Wandsbeker Grünen.

Die GRÜNEN wählen ihre Kandidatinnen im Wandsbeker Kerngebiet (Wahlkreis 11) für die kommende Bürgerschaftswahl

Rosa Domm hat es im Wandsbeker Kerngebiet bei den GRÜNEN auf Platz 1 der Wahlkreisliste geschafft. Als ehemalige Landessprecherin der GRÜNEN Jugend Hamburg und Koordinatorin der GRÜNEN Landesarbeitsgemeinschaft „Mobilität“ vereint die 21-jährige Psychologiestudentin aus Eilbek frischen Wind und parteipolitische Führungserfahrung. Auf Platz 2 der Liste wurde Alice Buxton, Mitglied im Wandsbeker Kreisvorstand, gewählt.

„Ich freue mich sehr über die Wahl auf den ersten Platz in unserem Wahlkreis! Als Spitzenkandidatin unserer Jugendorganisation gehe ich mit viel Rückenwind in einen spannenden Wahlkampf. Mein Fokus liegt auf der Umsetzung einer klimafreundlichen Mobilität für alle Hamburger*innen. Gerade in unserem großen Bezirk Wandsbek mit einigen Randgebieten gibt es da noch viel zu tun. Ich setze mich für den Umbau von der autogerechten zur menschengerechten Stadt, geschützte und breite Radstreifen und Verkehrsversuche für neue Fußgängerzonen ein. Wir wollen zeigen, dass die Mobilitätswende kein abstrakter Begriff ist“, so Domm.

Die GRÜNEN wählen ihre Kandidat*innen in Bramfeld, Steilshoop und Farmsen-Berne (Wahlkreis 12) für die kommende Bürgerschaftswahl

Dennis Paustian-Döscher zieht für die GRÜNEN auf dem ersten Platz in den Wahlkampf um ein Bürgerschaftsmandat im Wahlkreis 12. Der 39-jährige kaufmännische Angestellte ist bereits seit acht Jahren Abgeordneter in der Bezirksversammlung und hat in der letzten Legislatur mehrere Jahre die Grüne Bezirksfraktion angeführt. Auf Platz zwei wurde Wiebke Christine Jones gewählt, auf Platz 3 Karin Knitter-Lehmann, auf Platz 4 Jan Otto Witt.

„Ich freue mich sehr, in diesem Wahlkreis die GRÜNE Liste anzuführen. In den Jahren 2011 und 2014 habe ich bereits im Wahlkreis Steilshoop/Bramfeld-Süd ein Bezirksmandat für uns GRÜNE erzielt und war die letzten achtf Jahre Vorsitzender des Regionalausschusses dieser drei Stadtteile. Ich kenne die Stadtteile Bramfeld, Steilshoop und Farmsen-Berne sehr gut, nicht nur durch meine ehrenamtliche politische Arbeit, sondern auch durch viele Jahre des Lebens hier. Ich möchte, dass diese Region auch eine starke GRÜNE Stimme in der Bürgerschaft hat und will die Menschen von unserem Regierungsprogramm und unserer GRÜNEN Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin, Katharina Fegebank, überzeugen. Ich freue mich sehr auf den Wahlkampf in einem hoch motivierten Team“, so Paustian-Döscher.

Die GRÜNEN wählen ihre Kandidat*innen im Alstertal und den Walddörfern (Wahlkreis 13) für die kommende Bürgerschaftswahl

Maryam Blumenthal, derzeitige Fraktionsvorsitzende der Wandsbeker Bezirksfraktion und Kreisvorsitzende, wurde nach einer emotionalen Bewerbungsrede, in der sie ihren Blick auf die Partei Bündnis 90/Die GRÜNEN aufgezeigt hat, einstimmig auf den ersten Platz der GRÜNEN Liste für den Wahlkreis Alstertal-Walddörfer gewählt. Die 34-jährige Volksdorferin ist Lehrerin an einer Stadtteilschule in den Walddörfern und dreifache Mutter. Seit 2014 ist sie Abgeordnete in der Bezirksversammlung und führt diese seit Mai an. Auf den zweiten Platz konnte sich der bürgerschaftserfahrene Olaf Duge aus Bergstedt durchsetzen, auf Platz 3 wurde die Saselerin Frauke Häger gewählt, auf Platz 4 der Duvenstedter Uwe Halpap.

„Ich freue mich auf den Wahlkampf mit vielen hoch motivierten Grünen. Wir haben viel zu tun: Wir wollen die Menschen von unserem Regierungsprogramm und uns, insbesondere von unserer Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin, Katharina Fegebank, überzeugen. Im Mai haben wir viel Zustimmung in den Walddörfern und den beiden Wahlkreisen im Alstertal erfahren und haben hier 4 Mandate für die Bezirksversammlung erzielt. Hieran wollen wir anknüpfen und haben den klaren Anspruch, uns zwei der fünf möglichen Mandate für die Bürgerschaft zu erarbeiten. Mit Olaf Duge und mir haben unsere Mitglieder zwei sehr unterschiedliche Profile auf den ersten beiden Plätzen ins Rennen geschickt. Wir beide arbeiten seit Jahren sehr vertrauensvoll und gut zusammen; ich bin überzeugt, gemeinsam werden wir ein starkes Team für diesen Wahlkreis in der Bürgerschaft bilden“, so Blumenthal.

Die GRÜNEN wählen ihre Kandidatinnen in Rahlstedt (Wahlkreis 14) für die kommende Bürgerschaftswahl

Christa Möller-Metzger führt in Rahlstedt die Wahlkreisliste der GRÜNEN an. Die Journalistin startet mit viel parteipolitischer Erfahrung als Landessprecherin der GRÜNEN Alten und Erfahrung als Bezirksabgeordnete der Wandsbeker GRÜNEN Fraktion in den Wahlkampf. Auf Platz 2 wurde die Studentin Lisa Jung gewählt, auf Platz 3 Katja Rosenbohm.

„Ich freue mich auf den Wahlkampf mit zwei weiteren starken Frauen auf der Liste. In Rahlstedt haben wir GRÜNE bisher kein Bürgerschaftsmandat gehabt. Mit unserem Regierungsprogramm, unserer Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin, Katharina Fegebank, und dem Engagement der GRÜNEN Mitglieder, bin ich sicher, dass wir es dieses Mal schaffen. Ich möchte für Rahlstedt eine starke GRÜNE Stimme in der Bürgerschaft sein und mich dafür einsetzen, dass in Hamburg an alle Generationen gedacht wird“, so Möller-Metzger.

Pressemitteilung Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Politik / Wahlen / Demokratie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.