Bürgerschaft startet Wahlmotivationskampagne

Am 23. Februar 2020 sind die Hamburgerinnen und Hamburger aufgerufen, ihr Landesparlament zu wählen. Um möglichst viele Bürgerinnen und Bürger zu überzeugen, sich daran zu beteiligen, begleitet die Hamburgische Bürgerschaft sie mit der stadtweiten und vielseitigen Motivationskampagne „Wähl dich warm“ durch die Wochen vor der Wahl.

 

„Schnulze oder Action?“ – Wahl-Beispiele im Hamburger Alltag

Ob beim Bäcker, im öffentlichen Nahverkehr oder Kino, in der Kantine oder den lokalen Medien – überall treffen die Hamburgerinnen und Hamburger ab Januar auf die eingängigen Kampagnenbotschaften: „Pumpen oder Yoga?“, „Wein oder Bier?“, „Kandidatin oder Liste?“, „Sneaks oder Heels?“. Mit diesen und weiteren plakativen Wortpaaren, die immer eine Entweder-oder-Entscheidung sind, möchte die Bürgerschaft zeigen, wie wertvoll unsere Demokratie ist. Die Kernbotschaft: Jede Stimme ist wichtig – Jede und Jeder kann und darf die Stadt Hamburg mitgestalten.

Zum Nachdenken und Handeln anregen

Präsidentin Carola Veit: „Lebendige Demokratie lebt von engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Sie bestimmen bei der Wahl die Mehrheiten in ihrem Parlament und damit die Geschicke Hamburgs mit. Die Kampagne ‚Wähl dich warm‘ soll die Hamburgerinnen und Hamburger zum Nachdenken und Handeln anregen. Wir möchten auf spielerische und moderne Weise zeigen, wie wichtig und sinnvoll es ist, die Stimme einzusetzen. Deshalb werden wir auch und gerade in jenen Stadtteilen sichtbar sein, in denen die Wahlbeteiligung sonst niedrig ist. Nur wer wählt, kann Einfluss nehmen und mitgestalten.“

Umfangreiches analoges und digitales Maßnahmenpaket

Unter dem Slogan „Du wählst jeden Tag. Wähl‘ auch am 23.02.2020 deine Bürgerschaft“ sollen zahlreiche Aktionen den Hamburgerinnen und Hamburgern Lust aufs Wählen machen:

Großflächige Plakatie, informative wie pfiffige Animationen im Fahrgastfernsehen und Infoscreens auf U- und S-Bahnhöfen bilden einen Teil der Außenwerbung, die Mitte Januar startet. Auch in Schwimmbädern (Spindplakate), Tankstellen (Aufkleber an Zapfpistolen), Stencils (Kreidezeichnungen) auf der Straße, und auch in der Gastronomie (Bierdeckel, Gratis-Postkarten) spricht die Hamburgische Bürgerschaft die Wahlberechtigten an.
Um verstärkt junge und Neuwählerinnen und -wähler anzusprechen, erklären bekannte Hamburger Influencerinnen und Influencer auf ihren Instagram-Accounts die Bedeutung der anstehenden Wahl. Mit Postings und Videos unter dem Motto „Wähl dich warm“ motivieren sie ihre Hamburger Follower, vom Wahlrecht Gebrauch zu machen.
Eine ganz analoge Anlaufstelle wird es erstmals am Gerhart-Hauptmann-Platz geben: In der dort eingerichteten zentralen Briefwahlstelle, die von außen mit Kampagnenmotiven auf sich aufmerksam macht, können alle Wahlberechtigten direkt vor Ort ihre Stimme abgeben.
Auf der eigens eingerichteten Website www.hamburgwahl.de gibt es ab Anfang Januar Wissenswertes und Service rund um die Bürgerschaftswahl sowie Informationen zu den Inhalten der Wahlmotivationskampagne.

Konzeption und Unterstützung durch Hamburger Unternehmen

Konzipiert wird die Wahlmotivationskampagne von der Hamburger Agentur fischerAppelt. Als Kooperationspartner beteiligen sich Hamburger Unternehmen wie die Otto Group, Ströer, Wall GmbH, die Hamburger Sparkasse und der Fachverband Ambient Media e.V. Sie rufen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Beteiligung an der Wahl auf und leisten z.B. mit Flyern und Intranet-Beiträgen, die ihnen die Bürgerschaft zur Verfügung stellt, einen wichtigen Beitrag zur Motivationskampagne.

Pressemitteilung der Bürgerschaftskanzlei


Wahlmotivationskampagne – Möller: „Wer wählt, entscheidet mit“

Heute hat die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft die Wahlmotivationskampagne zur Bürgerschaftswahl am 23. Februar 2020 vorgestellt.

Dazu Antje Möller, innenpolitische Sprecherin der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Entscheidungen sind allgegenwärtig – manche treffen wir mit Leichtigkeit, manche erst nach reichlich Überlegung. Mit einer bunten Vielfalt von Beispielen macht die neue Wahlmotivationskampagne spielerisch darauf aufmerksam, wie sehr wir unser Leben alltäglich gestalten und wie oft wir eine Wahl haben. Am 23. Februar 2020 steht die nächste Bürgerschaftswahl an und wir wollen die Menschen dafür gewinnen, ihr Wahlrecht auszuüben. Nicht zu wählen, sollte keine Option sein. Wer wählt, entscheidet mit!“

Pressemitteilung der GRÜNEN Bürgerschaftsfraktion

 

Dieser Beitrag wurde unter Politik / Wahlen / Demokratie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.