Veranstaltungen im Botanischen Sondergarten

Der Botanische Sondergarten mitten im Kern von bot. sondergarten wandsb.Wandsbek ist eine Oase zur Entspannung. Bei den Gartenwissen-Führungen und in den kostenlosen Ausstellungen können sich Natur- und Gartenfreunde über die Zusammenhänge in der Natur – insbesondere der Pflanzenwelt – eingehend informieren. Sessel und Bänke in der Parkanlage laden zum Verweilen ein.

 

10. Hamburger Edelreisertauschbörse mit anschließendem Veredelungskurs
Beispielsweise Apfel, Kirsche, Quitte, Birne, Pfirsich etc.
Der Botanische Sondergarten Wandsbek (Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg) bringt die Freunde besonderer Obstsorten bei der 10. Hamburger Edelreisertauschbörse am 1. Februar 2020 von 14.00 bis 15.00 Uhr zusammen.
Bei der Obsternte im vergangenen Herbst hat der Eine oder Andere vielleicht festgestellt, dass sich ein weiterer Obstbaum im Garten gut machen würde. Hier bieten die 10. Hamburger Edelreisertauschbörse und der anschließende Veredelungskurs im Botanischen Sondergarten die Möglichkeit einen Obstbaum von Anbeginn an selbst zu ziehen.

Teilnahme
Der erste Schritt ist die Anmeldung. Formulare sind im Botanischen Sondergarten erhältlich und im Internet verfügbar unter www.hamburg.de/wandsbek/edelreisertausch. Die ausgefüllten Anmeldungen können dann an den Botanischen Sondergarten gesendet werden. Das jeweilige Edelreiser-Angebot wird anonym auf der Homepage des Botanischen Sondergartens veröffentlicht. So können die Angebote aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits im Vorfeld angesehen werden. Anmeldeschluss ist der 31. Januar 2020 um 12.00 Uhr.

Und wenn der Sortenname nicht bekannt ist?
Kein Problem: Die „Ecke der Namenlosen“ wird die unbekannte Sorte gerne aufnehmen. Aussehen und Geschmack der namenlosen Obstsorte sollten möglichst genau beschrieben werden. Nach der Ernte kann ein aussagekräftiges Foto an den Sondergarten gesendet werden und wenn möglich sollten einige Früchte mit zur Veranstaltung gebracht werden.

Teilnahmegebühr
Wie bei jeder Veranstaltung wird um eine Spende von zwei Euro pro Teilnehmerin bzw. Teilnehmer (Privatpersonen und Vereine, die alte Obstsorten sammeln) gebeten. Firmen und Händlerinnen bzw. Händler, die alles rund um das Veredeln anbieten möchten, können nach vorheriger Anmeldung einen Verkaufsstand aufbauen (Standgebühr 25€).

Veredelungskurs
Der Veredelungskurs informiert über die Theorie und die Praxis des Veredelns. Die Teilnehmenden können Edelreiser (Triebstücke, die keine Blütenknospen besitzen wie zum Beispiel Wassertriebe) von Apfelbäumen mitbringen, die dann im Rahmen des Kurses auf geeignete Unterlagen veredelt werden. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kann mindestens eine Veredelung unter Anleitung selbst durchführen. Die im Kurs erstellten Veredelungen können mitgenommen werden. Es wird um eine Eigenbeteiligung von 12 € gebeten. Der sehr beliebte Kurs zur Obstbaum-Veredelung findet am Samstag, dem 1. Februar 2020 um 15.00 Uhr statt. Eine Anmeldung telefonisch unter 040 693 97 34 oder per E-Mail an sondergarten(ät)wandsbek.hamburg.de ist dringend erforderlich!

Weitere Informationen, unter anderem über die Qualität der Edelreiser und den Ablauf der Veranstaltung, sind ebenfalls verfügbar auf der oben genannten Internetseite.


„Rüstiger Weihnachtsbaum mit Wurzeln und Nadeln sucht Garten für gemeinsame Zukunft“
Ein Angebot des Botanischen Sondergartens Wandsbek Vom 27. Dezember bis 15. März 2020
Gerne werden Tannen oder Fichten mit Ballen für das Weihnachtsfest gekauft. In Ermangelung eines eigenen Gartens landen die Bäume dann häufig in der Bio-Tonne. Das muss nicht sein! Rüstige Weihnachtsbäume, die noch alle Nadeln in der Krone haben und über einen guten Wurzelballen verfügen, können in der Weihnachtsbaum-Tauschecke im Botanischen Sondergarten (direkt vor dem Gewächshaus) abgestellt werden.
Pflanzenfreunde mit eigenem Garten können sich dann einen Ex-Weihnachtsbaum mitnehmen und in den Garten pflanzen.
Es fallen keine Vermittlungsgebühren an!
Die Tauschecke ist montags bis donnerstags zwischen 7.00 und 15.00 Uhr sowie freitags zwischen 7.00 und 14.00 Uhr für interessierte Pflanzenfreunde erreichbar. Der Botanische Sondergarten Wandsbek befindet sich in der Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg.


Weihnachtsaustellung im Botanischen Sondergarten Wandsbek – Wahl der Weihnachtspflanze 2019

Nachdem im Jahr 2016 aus den Servietten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer, 2017 aus ihrem Geschenkpapier und im vergangenen Jahr aus ihren Keksrezepten die Weihnachtspflanze des Jahres ermittelt haben, ist in diesem Jahr ein Foto von ihrem Adventskranz der Stimmzettel bei der Wahl. Am 1. Dezember ist der erste Advent. Zuvor wird der Adventskranz liebevoll geschmückt und aufgestellt.

Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, an dieser schönen Sitte mit einem Foto und einer Liste der Dekorationselemente teilzunehmen. Diese sollen dann in einer Ausstellung im passend geschmückten Gewächshaus ausgestellt werden. Parallel zu der Ausstellung wird ausgewertet, welches botanische Dekorationselement bevorzugt verwendet wird. Diese Pflanze wird dann zur „Weihnachtspflanze des Jahres 2019“ gekürt.

So kann teilgenommen werden:

Es besteht die Möglichkeit, das Foto persönlich abzugeben oder dieses in einen der Briefkästen im Botanischen Sondergarten zu werden. Alternativ kann auch per Post teilgenommen werden. Die Anschrift lautet: Botanischer Sondergarten Wandsbek, Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg.

Ebenso ist eine Einsendung per E-Mail an sondergarten(ät)wandsbek.hamburg.de oder online unter www.hamburg.de/wandsbek/weihnachtspflanze-2019/ möglich.

Die Abstimmung endet am 15. Dezember 2019 (2. Advent), damit das Ergebnis noch vor Weihnachten bekanntgegeben werden kann. Die Fotoausstellung ist vom 1. Dezember 2019 bis zum 6. Januar 2020 im Gewächshaus des Sondergartens zu sehen.

Das Gewächshaus wird zum ersten Advent mit Pflanzen wie Weihnachtsstern, Ritterstern, Christrosen, Azaleen, Alpenveilchen, Moosfarnen usw. dekoriert, die zum Weihnachtsfest und zum anschließenden Jahreswechsel in den Wohnungen aufgestellt werden.

Eine Informationstafel gibt Pflegetipps, wie Wohnungspflanzen möglichst lange Freude bereiten.


Was soll hier in Zukunft wachsen? – Welche Pflanzen fehlen im Botanischen Sondergarten?

Gesucht wird eine Bepflanzungsidee für zwei jeweils etwa 62 Quadratmeter großen Beete des Botanischen Sondergartens, die sich im Halbschatten von zwei Birken befinden. Zurzeit wachsen dort etwas in die Jahre gekommene Fingersträucher (Potentilla fruticosa) auf einem langen und schmalen Beet. Dieses lange Beet wird in der Mitte zugunsten eines Durchganges zum Senkgarten geteilt. Die zwei Beete, die dadurch entstehen, werden eine Größe von 13 m x 4,8 m bekommen.

Diese neuen Beete sollen mit einer pflegeleichten Dauerbepflanzung, die möglicherweise eine Lücke im Pflanzensortiment des Sondergartens füllt, dekorativ bepflanzt werden. Hier kommt Kreativität der Bürgerinnen und Bürger ins Spiel. Sie können sich einzelne Pflanzen wünschen, die ihnen besonders gut gefallen. Es kann aber auch ein botanisches Thema genannt werden, das in die Gestaltung des Beetes einfließen soll. Eine weitere Möglichkeit ist, einen Pflanzenplan zu entwerfen, der die Zukunft des Beetes oder beider Beete darstellt. Sollten Interessierte in einem anderen Park eine Pflanze oder Bepflanzung fotografiert haben, können sie auch dieses Bild als Vorschlag einreichen.

Welche Voraussetzung müssen die Pflanzen erfüllen?
Es müssen im Sondergarten winterharte Pflanzen sein, die sich im Halbschatten wohlfühlen.
Wie kann teilgenommen werden?
Bürgerinnen und Bürger können ihre Ideen formlos an den Sondergarten senden.
– Über das Online-Formular: www.hamburg.de/wandsbek/beetidee
– per Post: Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg,
– per E-Mail: sondergarten(ät)wandsbek.hamburg.de oder per Fax: 040 / 427 905 359.
Einsendeschluss ist der 15. Januar 2020.


Giftpflanze des Jahres

Unter www.hamburg.de/giftpflanze-des-jahres gibt es weitere Informationen.

Erste Hilfe bei Vergiftungen:
Bei dem geringsten Verdacht einer Vergiftung sollte man sich unverzüglich in ärztliche Behandlung begeben. Auch die Giftinformationszentralen sind kompetente Ansprechpartner, die rund um die Uhr erreichbar sind und Auskunft geben. Zum Beispiel das Giftinformationszentrum Nord erreichen Sie im Notfall unter 0551 / 19240.

Mehr Infos zum Sondergarten: www.hamburg.de/wandsbek/botanischer-sondergarten

Für stets aktuelle Informationen kann der Email-Newsletter des Botanischen Sondergartens abonniert werden – Anmeldung unter www.hamburg.de/wandsbek/sondergarten-news. Für Fragen steht der Leiter des Botanischen Sondergartens, Helge Masch unter Tel. 693 97 34 zur Verfügung.

Der Sondergarten befindet sich in der Walddörferstraße 273 in Hamburg-Wandsbek/Hinschenfelde

Pressemitteilungen Bezirksamt Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.