Volksinitiative will Autos raus aus der Innenstadt

„Wir werden unser Leben verändern müssen“, stellte Wolfgang Schäuble Ende Dezember 2019 klar. Und „Der Umstieg in ein klimabewusstes Leben ist zu meistern, wir haben in der Geschichte viel größere Herausforderungen bewältigt.“ Vor diesem Hintergrund hat die Initiative „Klimaschutz Hamburg“ heute Vormittag beim Hamburger Senat die Volksinitiative „Klimawende JETZT – Autos raus aus der Hamburger Innenstadt“ angemeldet.

 

Unsere Forderung:

„Senat und Bürgerschaft unternehmen unverzüglich alle notwendigen Schritte, damit die gesamte Hamburger Innenstadt (Altstadt und Neustadt) spätestens 12 Monate nach Beschluss durch den Volksentscheid vom motorisierten Individualverkehr (MIV) bis auf wenige, begründete Ausnahmen befreit ist.
Sämtliche Ausnahmeregelungen /-genehmigungen sind inkl. Begründung im Transparenzportal zu veröffentlichen.”

Unsere Begründung:

Seit über einem Jahr demonstrieren Schüler jeden Freitag auch in Hamburg und es hat sich so gut wie NICHTS getan. Der rot / grüne Senat und die Hamburgische Bürgerschaft sind ganz offensichtlich nicht bereit, dass zu tun, was notwendig ist: die Klimakrise als solche zu benennen und vor allem sofort zu HANDELN. Die Erwärmung der Erde ist real. Sie ist bedrohlich. Sie ist von Menschen gemacht. Also müssen wir auch alles Menschenmögliche unternehmen, um diese Herausforderung zu bewältigen. Menschen können Großartiges leisten.

Die Klimakrise bedroht unsere Existenz auf der ganzen Welt, aber auch in Deutschland und ganz besonders hier in Hamburg an der Elbe. Es bleibt uns nur noch wenig Zeit um die Klimakrise aufzuhalten. Das Pariser Abkommen muss auch in Hamburg konsequent umgesetzt werden.

Daher müssen wir hier in Hamburg sofort handeln – nicht erst 2030 oder noch später. Noch haben wir die Chance die Klimakatastrophe zu verhindern. Klimaschutz gibt es nicht zum Nulltarif und wir werden alle unser Leben verändern müssen. Wir brauchen den Mut zu neuem Denken, bekannte Wege zu verlassen, die Bereitschaft, Neues zu wagen und die Entschlossenheit schneller zu handeln.

Als ersten Schritt hat Hamburg den Ausstieg aus der Kohle beschlossen. In einem zweiten Schritt müssen wir jetzt den motorisierten Individualverkehr (MIV) aus der Hamburger Innenstadt verbannen. Denn gerade im Verkehrssektor muss der CO2 Ausstoß drastisch reduziert werden. Da das Angebot des ÖPNVs in der Hamburger Innenstadt sehr gut ist, besteht hier keine Notwendigkeit mit dem Auto in die Innenstadt zu fahren. Ausnahmen darf es nur in wenigen, begründeten Ausnahmefällen geben. Zum Beispiel wer da wohnt und einen Parkplatz auf seinem Grundstück hat, Lieferverkehr, Ver- und Entsorgung oder Menschen mit einer außergewöhnlichen Behinderung. Ziel der INI ist es so schnell wie möglich die Hamburger Innenstadt vom motorisierten Individualverkehr (MIV) zu befreien und damit einen deutlichen Beitrag zur CO2 Reduktion in Hamburg zu leisten.

Wenn wir jetzt nicht aktiv werden, dann wird auch in den nächsten Jahren NICHTS passieren. HANDELN statt REDEN!

Die INI Klimaschutz Hamburg ist ein Zusammenschluss von verschiedenen Hamburger Initiativen und ist überparteilich. Wir haben diese INI jetzt gegründet, da wir nicht länger zusehen wollen, wie in Hamburg der Senat und die Bürgerschaft diskutieren, aber nicht handeln.

Wenn wir den CO2 Ausstoß im Verkehrssektor reduzieren wollen – was wir ohne Frage müssen – dann ist die Sperrung der Hamburger Innenstadt für den motorisierten Individualverkehr die beste und vor allem auch schnellste Lösung dafür. Denn es gibt keinen Grund, warum gesunde Menschen mit dem privaten Wagen in die Innenstadt fahren müssen. Es gibt keinen Bereich in Hamburg, der so gut mit dem ÖPNV, zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad erreichbar ist. Und es gibt keinen Bereich wo der Verzicht auf den MIV so viele Chancen bietet. Aber es gibt auch keinen Bereich, der so wenig Grünflächen und Bäume hat wie die Hamburger Innenstadt.

Wir sind gespannt darauf, welche Parteien unsere Forderung 1:1 unterstützen werden. Denn bisher haben sie alle nur geredet, wir aber wollen HANDELN. Wir wissen aber, dass die Mehrheit der Hamburgerinnen und Hamburger hinter uns und unserer Forderungen stehen.

Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

Gerne nehmen wir das Motto der Hamburgischen Bürgerschaft auf: „Wähle Dich warm!“ – Wählen Sie eine bessere Zukunft für Hamburgs Innenstadt – unterschreiben Sie jetzt.

Unterschriftsliste VI Klimaschutz JETZT

Mehr Infos: http://klimaschutz-hamburg.de/

Pressemitteilung Initiative Klimaschutz Hamburg

Dieser Beitrag wurde unter Bauen / Verkehr, Politik / Wahlen / Demokratie, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.