Senat der Freien und Hansestadt Hamburg konstituiert

Dr. Peter Tschentscher wurde heute (10.6.) von der Hamburgischen Bürgerschaft zum Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg gewählt. Anschließend hat er die Mitglieder des Senats berufen, die daraufhin von der Hamburgischen Bürgerschaft bestätigt wurden.

 

Bei der darauf folgenden konstituierenden Sitzung wurde die folgende Geschäftsverteilung beschlossen:
– Dr. Peter Tschentscher, Erster Bürgermeister
– Senatorin Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin sowie Präses der Behörde für Wissenschaft, Forschung, Gleichstellung und Bezirke
– Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt, Präses der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen
– Senator Ties Rabe, Präses der Behörde für Schule und Berufsbildung
– Senator Jens Kerstan, Präses der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft
– Senatorin Dr. Melanie Leonhard, Präses der Behörde für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Familie und Integration
– Senator Andy Grote, Präses der Behörde für Inneres und Sport
– Senator Dr. Carsten Brosda, Präses der Behörde für Kultur und Medien
– Senator Dr. Andreas Dressel, Präses der Finanzbehörde
– Senator Michael Westhagemann, Präses der Behörde für Wirtschaft und Innovation
– Senatorin Anna Gallina, Präses der Behörde für Justiz und Verbraucherschutz
– Senator Dr. Anjes Tjarks, Präses der Behörde für Verkehr und Mobilitätswende

Mehr Infos unter: www.hamburg.de/senat .
Sprecher des Senats ist Marcel Schweitzer.
Stellvertretende Sprecherin des Senats ist Julia Offen.

Mitteilung der Pressestelle des Senats


Wahl des Hamburger Senats: „Peter Tschentscher ist der richtige Bürgermeister für unsere Stadt“

Die Hamburgische Bürgerschaft hat heute (10.6.) den Sozialdemokraten Peter Tschentscher mit 87 von 123 Stimmen erneut zum Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg gewählt. Zugleich wurden auch die weiteren Ämter des Hamburger Senats besetzt.

Dazu Dirk Kienscherf, Vorsitzender der SPD-Bürgerschaftsfraktion: „Heute ist ein bedeutender Tag für Hamburg. Peter Tschentscher hat in den letzten Jahren aber insbesondere auch noch einmal in den letzten Monaten der Coronakrise gezeigt, dass er der richtige Bürgermeister für unsere Stadt ist. Mit seinem umsichtigen Regierungsstil und seiner klaren Art hat er viele Hamburgerinnen und Hamburger überzeugt. Mit dem heute unterzeichneten Koalitionsvertrag und der Senatswahl haben wir die Voraussetzungen für eine gute Zukunft Hamburgs in herausfordernden Zeiten geschaffen. Als SPD-Bürgerschaftsfraktion werden wir den Senat bei seinem Regierungshandeln eng begleiten und unterstützen. Gemeinsam haben wir die ganze Stadt im Blick.“

Pressemitteilung SPD Bürgerschaftsfraktion


Wahl des Ersten Bürgermeisters – Engels: „Allseits gutes Gelingen“

Die Bürgerschaft hat heute (10.6.) den Ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg gewählt. Damit kann der neue rot-grüne Senat unter Führung von Peter Tschentscher in die neue Legislaturperiode starten.

Dazu Mareike Engels, stellvertretende Vorsitzende der Grünen Bürgerschaftsfraktion: „Wir gratulieren Bürgermeister Peter Tschentscher und seinem rot-grünen Senat zur heutigen Wahl und freuen uns auf eine vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit. Die rot-grüne Koalition kann nun nach etwas Verspätung und in zum Teil neuer Formation an die Arbeit gehen und den zukunftsweisenden Koalitionsvertrag umsetzen. Wir beglückwünschen im Besonderen unsere neue grüne Senatorin Anna Gallina, die ihr Amt als Justizsenatorin mit Herzblut ausüben wird, sowie unseren neuen grünen Senator Anjes Tjarks, der die Mobilitätswende in Hamburg gestalten wird. Als langjähriger Vorsitzender unser Fraktion hat er Großartiges geleistet. Ein großer Dank gilt auch Till Steffen, der nach seiner Amtszeit als Justizsenator wieder zu uns in die Fraktion wechselt. Er scheidet als Hamburgs dienstältester Justizsenator aus dem Senat aus und wir freuen uns, ihn mit seiner Erfahrung und seinem Engagement nun wieder bei uns in der Fraktion zu haben. Wir wünschen dem neuen Senat allseits gutes Gelingen.“

Pressemitteilung GRÜNE Bürgerschaftsfraktion

Dieser Beitrag wurde unter Politik / Wahlen / Demokratie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.