Buchtipps: Blühstreifen genügen nicht

Die Artenvielfalt verschwindet. Und Politik und Zivilgesellschaft scheinen zu reagieren: Volksbegehren werden gestartet, Blühstreifen sollen Insekten helfen, zahllose Menschen versuchen sich als Hobbyimker. Sind wir also auf dem richtigen Weg?

 

Anne und Eberhard Schneider sagen: nein! Denn die Betriebsamkeit verbirgt nur, dass die Profiteure des Verlusts der Biodiversität genauso weitermachen wie bisher.

Schonungslos zeigt das Buch, welche Interessen hinter der Zerstörung der Natur stehen und wie Profitgier und Borniertheit einen nachhaltigen Schutz der Artenvielfalt verhindern. Und es macht deutlich, was wir tun müssen, um Insekten und Spinnen zu retten. Mit Blühstreifen jedenfalls ist es nicht getan.

Wunderbare Naturfotografien veranschaulichen dabei, dass wir mit der Artenvielfalt nicht nur unsere Lebensgrundlage, sondern auch eine unermesslich vielfältige Welt von berückender Schönheit zu verlieren drohen.

Erscheinungstermin: 16.07.2020

Eberhard Schneider, Anne Schneider: Schöne Insektenwelt. Ihre Vernichtung und was wir dagegen tun können, 176 Seiten, Print 22,00 €, E-Book 17,99 €.

Mehr Infos: https://www.oekom.de

Pressemitteilung Oekom Verlag, München

Dieser Beitrag wurde unter Buchtipp, Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.