15mal RADELTAG in Hamburg

Das ist Klimaschutz: Aktionstag an 15 Orten und sogar in Cuxhaven/ Hamburgs erster RADELTAG war Anlass für Rad-Ausflüge in ganz Hamburg. Von 8 bis 18 Uhr konnten von zu Hause aus 15 über ganz Hamburg verteilte Anlaufpunkte (Pausenplätze) mit dem Rad besucht werden. Als am weitesten entfernter Pausenplatz war das Nationalpark-Haus auf Neuwerk geplant.

 

Sechs Radsportler des Betriebssportverbands Hamburg wollten dafür heute die Strecke Wendenstraße (Hammerbrook) zur Insel Neuwerk und zurück schaffen. Weil ab dem Vormittag Fähre und Wattwagen ausfielen, kamen sie nur bis Cuxhaven. Aber auch das brachte über 1.000 STADTRADELN-Kilometer.

Ebenso war für Familien und Gelegenheitsfahrerinnen und -fahrer gesorgt. Denn außer Neuwerk ließen sich alle diese Plätze mehr oder weniger mühelos erreichen: von Wandsbek über Harburg, von Altona bis Mitte. An jedem Pausenplatz gab es zur Belohnung Stempel auf eine Stempelkarte und kleine Geschenke. Wer die meisten Stempel hat, gewinnt einen Preis des ADFC.

Umweltsenator Jens Kerstan, Schirmherr von STADTRADELN Hamburg und selbst seit dem Start am 3. September aktiv dabei, besuchte den Pausenplatz des Betriebssportverbands Hamburg in der Wendenstraße: „Die Aktion hat viele Leute zusätzlich aufs Rad gebracht und zeigt, was Radfahren für Vorteile hat – gerade auch zu Corona-Zeiten: es ist Bewegung draußen, bietet eine neue Perspektive auf die Stadt, sorgt für weniger Autoverkehr und damit für bessere Luft. Radfahren ist praktischer Klimaschutz und macht vor allem einfach Spaß. Machen Sie weiterhin beim STADTRADELN mit oder melden Sie sich noch an.“

Alle, die am RADELTAG teilnehmen, konnten ihre Kilometer schon von zu Hause aus bei STADTRADELN eintragen.

Der RADELTAG ist gleichzeitig Halbzeit fürs STADTRADELN Hamburg 2020. Hier die Ergebnisse (Stand gestern Nacht, Sa, 12.09.20, 24:00 Uhr)

  STADTRADELN 2020 (Halbzeit) STADTRADELN 2019 (gesamt)
Kilometer 607.823 1.258.095
Teams 927 472
Anmeldungen 9.275 6.739
Kommunen insgesamt 1.448 1.127

Anmelden fürs STADTRADELN weiterhin jederzeit möglich unter: www.stadtradeln.de/hamburg

Pressemitteilung der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft und des ADFC Hamburg

Dieser Beitrag wurde unter Bauen / Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.