Die BUND-Apfelwoche 2020

Samstag, 19. September, bis Sonntag, 27. September 2020
Die Norddeutschen Apfeltage und das große Apfelfest können in diesem Jahr bedingt durch die Corona-Pandemie nicht in gewohnter Form stattfinden.

 

Der BUND macht aus den Apfeltagen deshalb eine „Apfelwoche“ mit einer Reihe von dezentralen kleinen, aber feinen Veranstaltungen an vielen Orten der Stadt. Wir pflanzen an verschiedenen Standorten den „Apfelbaumes des Jahres“, den Danziger Kantapfel, pflücken Äpfel auf den Streuobstwiesen des BUND, machen eine Apfelwanderung zu den verschiedenen Flächen und lernen dort, warum die alten Obstwiesen in der Stadt so wertvoll für die Natur sind.

Alle aktuellen Termine im Rahmen der Apfelwoche sowie Anmeldemöglichkeiten unter www.bund-hamburg.de/apfelwoche2020

Aus dem Programm:

  • Samstag, 19. September, 10–16 Uhr:
    Herbstzauber im Naturerlebnisgarten Wilhelmsburg (Inselpark)
  • Montag, 21. September, 17.15 Uhr:
    Führung und Pflegeeinsatz auf der Streuobstwiese Volksdorf
  • Mittwoch, 23. September, 17.30 Uhr:
    umweltpädagogisches Familienprogramm auf Gut Karlshöhe (Bramfeld)
  • Freitag, 25. September, 16 Uhr: Äpfel pflücken am Jakobsberg (Wilhelmsburg)
  • Samstag, 26. September, 15 Uhr, und Sonntag, 27. September, 14 Uhr:
    Führungen über die Streuobstwiese auf Gut Karlshöhe (Bramfeld)
  • Sonntag, 27. September, 14 Uhr:
    Apfelwanderung zu verschiedenen Streuobstwiesen (Wilhelmsburg)

Pressemitteilung BUND-Landesverband Hamburg e.V.

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.