Bewerbungsphase für das FÖJ 2021 in Hamburg startet

Lust auf Einsatz im Natur- und Umweltschutz? Ab dem 22.Dezember ist es wieder möglich, sich für ein Freiwilliges Ökologisches Jahr in Hamburg für den Jahrgang 2021/2022 zu bewerben. Mehr als 50 Einsatzstellen mit rund 80 FÖJ-Plätzen stehen zur Verfügung.

 

Im Naturschutzgebiet Boberger Dünen oder Fischbeker Heide, im Botanischen Sondergarten, bei der Stadtreinigung Hamburg, im Klövensteener Forst oder auf der Insel Neuwerk im Hamburgischen Wattenmeer: Eine bunte Vielfalt aus Einsatzstellen bietet spannende Einblicke in die Bereiche Naturschutz, Umweltbildung, Öffentlichkeitsarbeit sowie auch technische Berufe.

Umweltsenator Jens Kerstan: „Das FÖJ bietet jungen Menschen die Chance, vor dem Einstieg ins Berufsleben Umweltschutz ganz hautnah in der Praxis zu erleben. Umwelt- und Klimaschutz brauchen das Engagement von vielen. Deswegen freue ich mich sehr, dass dieses Angebot schon seit so vielen Jahren gut angenommen wird.“

Seit 25 Jahren engagieren sich nun bereits junge Menschen ein Jahr freiwillig für die Umwelt und unterstützen somit tatkräftig die Arbeit in den Einsatzstellen der Hansestadt. Geboten werden: Spannende Erfahrungen in Theorie und Praxis, Kontakte, begleitende Seminare, ein monatliches Taschengeld sowie ein Wohn-/Verpflegungskostenzuschuss und eine HVV-Proficard.

Das FÖJ beginnt am 1. August 2021 und endet am 31. Juli 2022. Über das Online-Bewerbungsportal können sich ab dem 22. Dezember junge Menschen im Alter von 16-26 Jahren für ein FÖJ in Hamburg bewerben.

Fragen rund um das FÖJ beantworten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Umweltbehörde unter foej-info(ät)bukea.hamburg.de.

Weitere Informationen unter www.hamburg.de/foej

Pressemitteilung der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.