Dr. Heike Opitz neue stellv. Bezirksamtsleiterin in Wandsbek

Das Bezirksamt Wandsbek hat eine neue Dezernentin für Steuerung und Service. Frau Dr. Heike Opitz hat die Nachfolge von Frank Schwippert am 15. Dezember 2020 angetreten.

 

Die Dezernatsleitung Steuerung und Service ist für die innere Verwaltung des Bezirksamts mit den Fachämtern Interner Service, Personalservice, Ressourcensteuerung und Rechtsamt verantwortlich. Außerdem vertritt sie die Bezirksamtsleitung in Abwesenheit und unterstützt diese bei der Koordination der Dienstgeschäfte und der Steuerung der Aufgabenwahrnehmung. Die Dezernatsleitung ist ebenfalls Beauftragte für den Haushalt und IT-Angelegenheiten. Zusätzlich übernimmt Frau Dr. Opitz auch die Funktion der Wahl- und Abstimmungsleiterin des Bezirks und die Leitung des Regionalen Katastrophenschutzstabes.

Frau Dr. Opitz hat in ihren bisherigen unterschiedlichen Funktionen in der Hamburger Verwaltung sowohl auf Bezirks- als auch auf Fachbehördenebene vielfältige Erfahrungen gesammelt.

Bezirksamtsleiter Thomas Ritzenhoff: „Mit Dr. Heike Opitz gewinnt das Dezernat Steuerung und Service eine erfahrene Führungskraft. Ich bin überzeugt, dass sie die erfolgreiche Arbeit des Dezernates mit neuen Impulsen fortsetzen wird und freue mich auf die Zusammenarbeit.“

Dr. Heike Opitz: „Ich freue mich sehr, die Aufgabe als Leiterin des Dezernats Steuerung und Service zu übernehmen. Das Bezirksamt ist Anlaufstelle für die Bürgerinnen und Bürger des mit Abstand bevölkerungsreichsten Bezirks. Mein Ziel ist es, die Arbeits- und Leistungsfähigkeit des gesamten Bezirksamtes sicherzustellen.

Die Herausforderungen in diesem Jahr sind groß: neben der Bekämpfung der Corona-Epidemie steht auch ein wichtiges Wahljahr an. Die Digitalisierung der Bezirksverwaltung wird ein weiterer wichtiger Schwerpunkt bleiben. Mit dem hohen fachlichen Know-How der Kolleginnen und Kollegen in allen Dezernaten und einer engen Zusammenarbeit, werden wir die Aufgaben gut meistern.“

Zur Person

Dr. Heike Opitz, 1975 geboren in Berlin, lebt seit über 20 Jahren in Hamburg. Sie hat Rechtswissenschaften in Bonn und Hamburg studiert und war Referendarin in Hamburg. Promoviert hat sie an der Universität Hannover und der Universiteit Utrecht im Bereich des Arbeitsrechts. Bei der Freien und Hansestadt Hamburg ist Frau Dr. Heike Opitz seit 2007 tätig. Sie hat in ihren Anfangsstationen bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, der Finanzbehörde und im Bezirksamt Eimsbüttel gearbeitet. Seitdem war sie in verschiedenen Funktionen im Amt für Wohnen, Stadterneuerung und Bodenordnung der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen tätig, zuletzt als Abteilungsleiterin für den Bereich Wohnen.

Pressemitteilung Bezirksamt Wandsbek

WUZ-Info: Erstmals haben die GRÜNEN eine der ihren auf einen Leitungsposten im Bezirksamt Wandsbek setzen können (seit 1993 Mitglied der GRÜNEN und verheiratet mit Till Steffen – https://de.wikipedia.org/wiki/Heike_Opitz)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Politik / Wahlen / Demokratie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.