Neue Kreisvorsitzende der Wandsbeker GRÜNEN

Bereits am 30. Januar wurde Katja Rosenbohm in der digitalen Kreismitgliederversammlung mit überwältigender Zustimmung zur neuen Vorsitzenden der Wandsbeker GRÜNEN nominiert. Dieses Wahlergebnis wurde nach einer anschließenden Briefwahl, an der sich alle Mitglieder beteiligen konnten, am 18. Februar bestätigt.

 

Gemeinsam mit dem bisherigen Kreisvorsitzenden Adriaan van Haeften in der Doppelspitze führt Katja Rosenbohm jetzt den Kreisverband von BÜNDNIS90 / DIE GRÜNEN im einwohnerstärksten Bezirk Hamburgs.

Die 49jährige Diplom-Informatikerin ist verheiratet und Mutter von 3 Kindern. Als Mitglied der Bezirksversammlung Wandsbek ist sie Teil des Präsidiums und Fraktionssprecherin für den Fachbereich Sport und den Regionalbereich Rahlstedt.

Sie setzt sich für Nachhaltigkeit und einen Ausgleich zwischen Natur und Mensch ein. Das gilt insbesondere für den Klimaschutz und die sozialen Belange der Menschen vor Ort.

Katja Rosenbohm: „Wir müssen in Wandsbek einen notwendigen Anteil an der Reduktion von CO2-Emissionen leisten, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Auch dürfen wir die sozialen Belange der Menschen nicht aus den Augen verlieren. Gerade Kinder und Jugendliche leiden in der Pandemie unter Kontaktbeschränkungen und Bewegungsmangel. Diese zu fördern und in ihrer Entwicklung zu unterstützen ist mir eine Herzensangelegenheit.“

In den vergangenen 4 Jahren haben die Wandsbeker GRÜNEN ein enormes Wachstum zu verzeichnen. Von weniger als 200 Mitgliedern im Jahr 2017 sind sie auf aktuell knapp 500 Mitglieder angewachsen.

„Es zeigt, dass viele Leute nicht passiv zuschauen möchten, sondern aktiv bei der Gestaltung einer klimagerechte Gesellschaft und aktiv gegen Rechtsextremismus und Ausgrenzung von Mitmenschen werden möchten“, so Adriaan van Haeften.

Ergänzt wird das Vorstandsdoppel durch den Schatzmeister Ingo Schreep und die Beisitzer*innen Christiane Clobes, Chrissie Jones, Karin Knitter-Lehmann, Justin Orban und Jochen Wieseke.

Pressemitteilung  BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Politik / Wahlen / Demokratie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.