STADTRADELN: Hamburg macht mit

Hamburg ist auch 2021 wieder bei der Araktion Stadtradeln dabei. Der deutschlandweite Wettbewerb von Städten und Kommunen um die meisten gefahrenen Fahrrad-Kilometer findet in an der Elbe für drei Wochen im September statt – vom 1. bis zum 21. September. Die Anmeldung für Teams und Einzelpersonen ist seit heute möglich. Das neue Ziel ist die Marke von 2 Millionen Kilometern.

 

Im vergangenen Jahr hatte Hamburg das Ergebnis trotz Pandemie, Homeoffice und Lockdown erneut gesteigert. Die Ergebnisse haben sich damit seit der ersten Teilnahme 2018 mehr als verdoppelt. 592 Teams erradelten 2020 mit mehr als 8.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern insgesamt 1,77 Millionen Kilometer. Erneut wird der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) die Hamburger Teilnahme beim STADTRADELN im Auftrag der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) begleiten und organisieren. Mit an Bord ist in diesem Jahr auch die UmweltPartnerschaft, das Bündnis von Umweltbehörde, Handelskammer, Handwerkskammer, Industrieverband und Hafenverband mit mehr als 1.400 umweltengagierten Unternehmen aus der Hansestadt. Die Anmeldung zum Stadtradeln ist ab sofort geöffnet unter www.hamburg.de/stadtradeln-hamburg.

Jens Kerstan, Umweltsenator und selbst aktiver Stadtradler: „Hamburg ist wieder dabei beim Stadtradeln. Im September heißt es wieder: Auto stehenlassen, Bus und Bahn sausen lassen und rauf aufs Rad! Jeder Kilometer zählt. Bisher hat Hamburg in jedem Jahr der Teilnahme neue Rekorde aufgestellt – diesen Trend wollen wir fortsetzen. Ich freue mich besonders, dass die UmweltPartnerschaft in diesem Jahr aktiv dabei ist und die beteiligten Unternehmen und Ihre Belegschaften zum Mitmachen aktiviert. Wer in den drei Wochen möglichst viel Fahrrad fährt, trägt aktiv zum Klimaschutz bei. Deshalb mein Appell: Machen Sie mit, sprechen Sie Nachbarn, Freunde, Verwandte und Kolleginnen oder Kollegen an. Die Anmeldung dauert nur wenige Minuten.“

Anmelden geht ganz einfach: Unter www.hamburg.de/stadtradeln-hamburg kann man einem schon bestehenden Team beitreten oder ein eigenes Team gründen. Die App zum Tracken der Kilometer findet sich im App Store oder bei Google Play unter dem Titel STADTRADELN. Social-Media-Berichte über die Teilnahme finden unter dem Hashtag #stadtradelnhamburg statt. Am Wettbewerb vom 1. bis zum 21. September dabei sein können alle, die in Hamburg wohnen, arbeiten, eine (Hoch-)Schule besuchen oder in einem Verein aktiv sind.

Samina Mir, Vorsitzende des ADFC Hamburg: „Gerade in den letzten Monaten haben viele Menschen das Radfahren als Verkehrsmittel neu entdeckt, denn Radfahren geht immer – in der Freizeit, zum Einkauf, zur Arbeit, Schule, Uni oder einfach weil’s Spaß macht. Mit der Teilnahme beim STADTRADELN stärken Sie die Bedeutung des Fahrrads als umwelt- und klimaschützendes Verkehrsmittel. Je mehr Menschen Kilometer sammeln, desto stärker wird der Rückenwind fürs Fahrrad beim Ausbau der Infrastruktur und der Verbesserung der Verkehrssicherheit. Bitte seien Sie dabei und zeigen Sie es: Anmelden, App laden, losradeln!“

‚STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima‘ ist eine Kampagne des Klima-Bündnis, dem nach eigenen Angaben größten Netzwerk von Städten, Gemeinden und Landkreisen zum Schutz des Weltklimas, dem rund 1.700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören (Hamburg seit 1992). Beim STADTRADELN treten Städte und Stadtteile, Regionen und Kommunen, Teams und Einzelpersonen gegeneinander an beim Wettbewerb um die meisten geradelten Kilometer. Aktionszeitraum sind immer drei zusammenhängende Wochen zwischen dem 1. Mai und 30. September. Derzeit sind für 2021 bereits über 2.035 Kommunen angemeldet. Der aktuelle Stand findet sich hier: www.stadtradeln.de/ergebnisse. Aktuelle Entwicklungen und Ergebnisse zu Hamburg finden sich unter www.stadtradeln.de/hamburg.

Pressemitteilung der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft / ADFC Hamburg

Dieser Beitrag wurde unter Bauen / Verkehr, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.