Veranstaltungen im Botanischen Sondergarten

Der Botanische Sondergarten mitten im Kern von bot. sondergarten wandsb.Wandsbek ist eine Oase zur Entspannung. Bei den Gartenwissen-Führungen und in den kostenlosen Ausstellungen können sich Natur- und Gartenfreunde über die Zusammenhänge in der Natur – insbesondere der Pflanzenwelt – eingehend informieren. Sessel und Bänke in der Parkanlage laden zum Verweilen ein.

 

Gartenwissen @hortus im Botanischen Sondergarten Wandsbek

Im Botanischen Sondergarten finden wieder Gartenwissen-Vorträge, Führungen und Ausstellungen statt. Eine Anmeldung unter der Telefonnummer 040 / 693 97 34 oder per E-Mail unter sondergarten(ät)wandsbek.hamburg.de ist erforderlich. Für Fragen steht der Leiter des Botanischen Sondergartens, Herr Helge Masch, unter der oben genannten Telefonnummer zur Verfügung. Weitere Informationen und Fotos zu allen Angeboten sind online verfügbar unter: www.hamburg.de/wandsbek/veranstaltungen-im-sondergarten/.

Hortus ist das lateinische Wort für Garten. Die Angebote mit dem Titel „Gartenwissen @hortus“ finden als Präsenz-Veranstaltungen im Botanischen Sondergarten Wandsbek, Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg statt.

Corona-Abstands- und Hygieneregeln während der Gartenwissen @hortus Angebote:

• Während der Führungen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
• Eine Handwaschstation steht zur Verfügung.
• Die Kontaktdaten werden zur Nachverfolgung möglicher Ansteckungen erfasst.
• Eine Anmeldung (Online, per E-Mail oder per Telefon) ist erforderlich.
• Die Teilnehmerzahl ist auf 15 Personen beschränkt.

Donnerstag, 29. Juli 2021 – 18:00 bis 20:00 Uhr: Gartenwissen @hortus – Einführung in die Makrofotografie – mit Helge Masch

Den Pflanzen ganz nah!

• Welche Möglichkeiten bieten der Fotoapparat und das Zubehör?
• Der Einsatz des Stativs.
• Planung des Fotos – einfach losknipsen war gestern!
• Schärfe und Unschärfe – Hier wird der schmale Grat der Schärfe auf dem Makrofoto besprochen und welche Chancen die Unschärfe bietet.

Nach einer theoretischen Einweisung und ersten Übungen mit der Kamera wird im Park die Theorie in die Praxis umgesetzt. Es kann ausprobiert und gefragt werden. Es werden unterschiedliche Aufgaben gestellt, die vom Foto mit Stativ bis zum „schnellen Schuss“ aus der Hand reichen.

Zum Referenten:

Helge Masch ist kein Profifotograf, sondern Gärtner, doch seine Leidenschaft ist das Fotografieren. Seit dem 16ten Lebensjahr begleitet ihn seine Spiegelreflexkamera. In diesem Kurs wird er von seinen praktischen Erfahrungen berichten und ohne viel Fotografen-Latein für die Makrofotografie begeistern. Sein Tipp: Verzweifeln Sie nicht, wenn Sie von einer Foto-Tour EIN perfektes Foto mitbringen, haben Sie viel erreicht Es handelt sich um einen Fotokurs für Anfänger!

Bitte mitbringen:

Ein Stativ, eine Spiegelreflexkamera mit Makroobjektiv oder Nahlinse (alternativ auch eine Bridgekamera) sind mitzubringen! Bitte an einen Reserve-Akku denken! (Die Akkus sollten vollständig geladen sein!) Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten sich mit ihrer Kamera und den Einstellungen – außerhalb der Automatikprogramme – vertraut machen und gegebenenfalls die Bedienungsanleitung der Kamera mitbringen. Bei Regenwetter wird dieses Angebot verschoben.

Eine Anmeldung ist erforderlich. Die Eigenbeteiligung beträgt 8,00 Euro pro Person (Ermäßigung für Personen unter 18 Jahren liegt bei 50 %).

Zurzeit werden Gartenwissen-Angebote als Präsenz-Veranstaltungen sowie als Online-Angebote angeboten:

Gartenwissen @home via Zoom: Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer machen es sich Zuhause gemütlich und verfolgen und bereichern auf und mit ihrem Computer, Tablet oder Smartphone die gartenwissen @home-Angebote aus dem Botanischen Sondergarten. Eine Anmeldung im Sondergarten ist ausreichend, eine Registrierung bei Zoom ist nicht erforderlich. Der Eintritt in den Online-Garten des Botanischen Sondergartens ist frei!

Gartenwissen @hortus: Hortus ist das lateinische Wort für Garten. Die Angebote mit dem Titel „Gartenwissen @hortus“ finden als Präsenz-Veranstaltungen im Botanischen Sondergarten Wandsbek, Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg, statt.

Dienstag, 3. August 2021 – 11:00 bis 12:00 Uhr: Gartenwissen @hortus – Wenn Obst keimt- mit Helge Masch – Kinderferienprogramm

Gemeinsam wird versucht, die Saat tropischer Früchte keimen zu lassen!

Die Besucherinnen und Besucher naschen die leckeren Früchte und ernten die Saat.

Während der Veranstaltung im Gewächshaus des Sondergartens wird Saat ausgesät und die Saatgefäße in das Vermehrungsbeet im Gewächshaus des Sondergartens gestellt. Nach erfolgreicher Keimung pflegen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Pflanzen zu Hause weiter. Neben der Technik der richtigen Aussaat erfahren die Besucherinnen und Besucher auch, wie die Saat entsteht und warum die Bananen aus dem Laden keine Saatkörner haben. (http://www.hamburg.de/wandsbek/wok)

Eine Anmeldung ist erforderlich! Die Eigenbeteiligung beträgt 2,00 Euro pro Person (Kinder frei).

Der Treffpunkt ist vor dem Gewächshaus im SondergartenHH_RGB_positiv.

Dienstag, 3. August 2021 – 18:30 bis 20:00 Uhr: Gartenwissen @home – Garten Klönschnack – mit Helge Masch

Der „Garten Klönschnack“ ist ein Online-Angebot für Garten- und Pflanzenbegeisterte. Zu Beginn werden aktuelle Fotos und Videos aus dem Botanischen Sondergarten gezeigt und die Pflanzen vorgestellt. Im zweiten Teil geht es beim „Garten-Klönschnack Thema des Monats“ um die Verwendung von ein- und zweijährigen Pflanzen im Garten. Im dritten Teil des Klönschnack können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Pflanzen aus den Privatgärten und von der heimischen Fensterbank vorstellen und Fragen zu Problempflanzen erörtern.

Interessierte sind herzlich willkommen zu diesem Treffen mit räumlichen Abstand und thematischer Nähe.

Eine Anmeldung per E-Mail (sondergarten(ät)wandsbek.hamburg.de) ist erforderlich!

Dienstag, 10. August 2021 – 18:00 bis 20:00 Uhr: Gartenwissen @hortus – Giftpflanzen erkennen – mit Helge Masch

Warum sind einige Pflanzen giftig und woran sind diese erkennbar? Giftpflanzen haben leider keine natürliche Kennzeichnung. Von außen ist nicht zu erkennen, ob eine Pflanze giftig ist oder nicht. In dieser Führung lernen Interessierte ohne viel Schnickschnack Pflanzen kennen, die sie lieber nur ansehen und nicht berühren oder verzehren sollten.

Botanische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Vermittlung dieser Kenntnisse wäre rein zufällig, aber beabsichtigt.

Eine Anmeldung ist erforderlich! Die Eigenbeteiligung beträgt 2,00 Euro pro Person (Kinder frei). Der Treffpunkt ist vor dem Gewächshaus im Sondergarten.


Phänologie-Projekt 2021 im Sondergarten
Sechste Runde: Gesucht wird der Spätsommer! – Zeigerpflanze: Vogelbeerbaum oder Eberesche
Wann sind die Früchte der Vogelbeerbäume reif?

Die reifen Früchte des Vogelbeerbaums zeigen den Beginn des Spätsommers. Der Deutsche Wetterdienst hat hierfür Anfang August (Mittelwert aus den Vorjahren) prognostiziert. Doch wann reifen die Früchte der Vogelbeere im jeweiligen Stadtteil? Interessierte sind aufgerufen, Datum und Ort zu nennen, (in Hamburg und 25 km Umkreis) an dem an der am weitesten ausgereiften Vogelbeeren-Dolde alle Einzelfrüchte mit der höchsten Farb-Intensität leuchten!
Beobachtungen können online (http://www.hamburg.de/wandsbek/phaenologie/) oder per Telefon (040 693 97 34) gemeldet werden. Wichtig ist die Angabe von Stadtteil und Datum.

Als nächstes wird der Zeitpunkt der Herbstzeitlosenblüte gesucht, als Zeigerpflanze für den Frühherbst.


Wahl der Giftpflanze des Jahres 2022

Wie in jedem Juni ist es an der Zeit zur Wahl der Giftpflanze des Jahres aufzurufen und die Kandidaten vorzustellen.

Pflanzen mit einer giftigen Wirkung auf Menschen und Tiere werden in vielen Gärten und Wohnungen, ohne Kenntnis der besonderen Eigenschaften, als Zierpflanzen kultiviert. Ziel dieser Aktion soll eine aktive Auseinandersetzung mit diesen Pflanzen sein. Die „Giftpflanze des Jahres“ unterscheidet sich von der Vielzahl an Tieren, Pflanzen und Lebensräumen, die jährlich als „Natur des Jahres“ ausgerufen werden darin, dass die Pflanzen nicht unbedingt in ihrer Existenz gefährdet sind.

Wahl der 18. Giftpflanze des Jahres

Zum achtzehnten Mal ruft der Botanische Sondergarten Wandsbek (Hamburg) auf, sich an der Wahl zur Giftpflanze des Jahres zu beteiligen. Es stehen für das Jahr 2022 folgenden Pflanzen zur Wahl:

Kategorie: Ein- und zweijährige Pflanzen
Schwarzes Bilsenkraut – Hyoscyamus niger — sehr stark giftig +++

Kategorie: Gehölze
Lebensbaum — Thuja sp. — stark giftig ++

Kategorie: Giftige Nahrungspflanze
Kartoffel — Solanum tuberosum — stark giftig ++

Kategorie: Staude
Dickmännchen — Pachysandra terminalis — giftig +

Kategorie: Zimmer- und Kübelpflanze
Enzianstrauch — Lycianthes rantonnetii — sehr stark giftig +

Ein besonderes Augenmerk wird auch auf Nahrungspflanzen gelegt, in denen Giftstoffe enthalten sind. Diese Giftstoffe führen jedoch durch Reifeprozesse oder richtige Zubereitung bzw. richtige (niedrige) Dosierung zu keinen Vergiftungen beim Verzehr.

Alle können mitentscheiden!

Auf der Homepage des Botanischen Sondergartens unter www.hamburg.de/giftpflanze-des-jahres/ werden die Pflanzen vorgestellt. Von dort aus kann online abgestimmt werden. Ebenso stellen sich die fünf Kandidaten im Gewächshaus des Sondergartens (Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg-Wandsbek) zur Wahl. Die Abstimmung endet am 15. Dezember 2021. Bei der Abstimmung geht es nicht um Schönheit oder Artenschutz, sondern um das ganz persönliche Bauchgefühl. Darüber hinaus können Kandidaten für die Wahl der Giftpflanze des Jahres 2023 vorgeschlagen werden. Am 16. Dezember 2021 wird das Ergebnis der Abstimmung bekannt gegeben.

Wahllokale in Naturhäusern und Schulklassen

Der Botanische Sondergarten bietet die Möglichkeit an, dass interessierte Naturinformationshäuser für ihre Besucherinnen und Besucher und Naturführerende für ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Ordner mit Wahlunterlagen auslegen können. Somit eine Abstimmung auch außerhalb des Internets und des Sondergartens möglich.

Weitere Informationen über das Mobile-Wahl-Lokal unter: https://www.hamburg.de/wandsbek/gdj-mobile-wahl/ und https://www.hamburg.de/wandsbek/gdj-wahllokal-schulklasse/.

Der Botanische Sondergarten Wandsbek befindet sich in der Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg.

Pressemitteilungen Bezirksamt Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.