Veranstaltungen im Botanischen Sondergarten

Der Botanische Sondergarten mitten im Kern von bot. sondergarten wandsb.Wandsbek ist eine Oase zur Entspannung. Bei den Gartenwissen-Führungen und in den kostenlosen Ausstellungen können sich Natur- und Gartenfreunde über die Zusammenhänge in der Natur – insbesondere der Pflanzenwelt – eingehend informieren. Sessel und Bänke in der Parkanlage laden zum Verweilen ein.

Phänologie-Projekt im Sondergarten
Siebte Runde: Gesucht wird der Frühherbst! – Zeigerpflanze: Herbstzeitlose

Wann blühen die Herbstzeitlosen?

Die Blüten der Herbstzeitlosen zeigen den Beginn des Frühherbstes an. Wann blühen die Pflanzen in den Stadtteilen? Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, Datum und Ort (in Hamburg und 25 km Umkreis) zu nennen, an dem sich die ersten der markanten, krokusartigen, blassvioletten Blüten geöffnet haben.

Beobachtungen können online unter www.hamburg.de/wandsbek/phaenologie/oder per Telefon (040 693 97 34) gemeldet werden. Wichtig ist die Angabe von Stadtteil und Datum.

Phänologie hat in Hamburg eine lange Tradition.

Seit 1945 gibt es den Hamburger Forsythien-Kalender. Hierbei handelt es sich um die längste, dem Deutschen Wetterdienst bekannte durchgehende Beobachtungsreihe. Beobachtet wird der Blühbeginn der Forsythiensträucher an der Lombardsbrücke.

Als nächstes wird der Zeitpunkt der Fruchtreife der Eiche gesucht, als Zeigerpflanze für den Vollherbst!


Gartenwissen im Botanischen Sondergarten Wandsbek
Im Botanischen Sondergarten finden wieder Gartenwissen-Vorträge, Führungen und Ausstellungen statt. Eine telefonische Anmeldung unter 040/693 97 34 oder per E-Mail unter sondergarten(ät)wandsbek.hamburg.de ist erforderlich. Für Fragen steht der Leiter des Botanischen Sondergartens, Herr Helge Masch, unter oben genannter Telefonnummer zur Verfügung. Weitere Informationen und Fotos zu allen Angeboten finden Sie unter: www.hamburg.de/wandsbek/veranstaltungen-im-sondergarten/

Zurzeit werden Gartenwissen-Angebote als Präsenz-Veranstaltungen sowie als Online-Angebot durchgeführt: Gartenwissen @home, Gartenbummel @home und Gartenquiz @home via Zoom
Interessierte machen es sich Zuhause gemütlich und verfolgen und bereichern auf und mit ihrem Computer, Tablet oder Smartphone die Gartenbummel @home Angebote aus dem Botanischen Sondergarten. Eine Anmeldung im Sondergarten ist ausreichend, eine Registrierung bei Zoom ist nicht erforderlich. Der Eintritt in den Online-Garten des Botanischen Sondergartens ist frei!

Dienstag, 7. September 2021 – 18:30 bis 20:00 Uhr: Gartenwissen @home – Garten Klönschnack mit Helge Masch

Der „Garten Klönschnack“ ist ein Online-Angebot für Garten- und Pflanzenbegeisterte. Zu Beginn werden aktuelle Fotos und Videos aus dem Botanischen Sondergarten gezeigt und die Pflanzen vorgestellt. Im zweiten Teil geht es beim „Garten-Klönschnack Thema des Monats“ um Blumenzwiebeln und das richtige Pflanzen. Im dritten Teil des Klönschnack können Pflanzen aus den Privatgärten und der heimischen Fensterbank vorgestellt und Fragen zu Problempflanzen erörtert werden.

Interessierte sind herzlich willkommen zu diesem Treffen mit räumlichen Abstand und thematischer Nähe.

Eine Anmeldung per E-Mail (sondergarten(ät)wandsbek.hamburg.de) ist erforderlich! Die Teilnehme ist kostenlos.

Mittwoch, 8. September 2021 – 18:30 bis 20:30 Uhr: Gartenwissen @home – Gärtnerisch botanisches Kuddelmuddel mit Helge Masch

Menschliche Missverständnisse mit der Pflanzenwelt

Dornröschens Rosen hatten keine Dornen, sondern Stacheln. Pilze sind keine Pflanzen und die Weiß-Buche ist keine Buche, die Rot-Buche hingegen schon.

Seit nun mehr als 27 Jahren leitet Helge Masch den Botanischen Sondergarten Wandsbek und bietet ebenso lange Führungen durch den Garten an und hält gärtnerisch-botanische Vorträge. In dieser Zeit traten einige Missverständnisse zutage, die in dieser unterhaltsamen und reich bebilderten Veranstaltung via Zoom humorvoll beleuchtet werden.

Gärtnerische Laien und „Klugschieter“ werden gleichermaßen mit neuen Erkenntnissen aus der Veranstaltung gehen, bei der ein grüner Daumen nicht notwendig ist. Hier können Interessierte sich überraschen lassen und Spaß mit der Pflanzenwelt haben.

Eine Anmeldung per E-Mail (sondergarten(ät)wandsbek.hamburg.de) ist erforderlich! Die Teilnahme ist kostenlos.

Donnerstag, 10. September 2021 – 18:30 bis 20:30 Uhr: Gartenbummel @home – Arboretum Ellerhoop

Frau Buttjes, Frau Brisch und Frau Wurtzel können bei einem virtuellen Bummel via Zoom durch die Norddeutsche Gartenschau, das Arboretum Baumpark Ellerhoop-Thiensen, begleitet werden.

Im Jahr 1956 als Baumschul-Sichtungsgarten gestartet, wurde das Arboretum Ellerhoop über die Jahre zu einer Institution. Unter der Federführung von Professor Hans-Dieter Warda entwickelte sich das Gelände – nach diversen Erweiterungen – zur Norddeutschen Gartenschau. Als Grünanlage und Stätte öffentlicher Bildungsarbeit übernimmt die Gartenschau die unterschiedlichsten Aufgaben: Volksbildung, Umwelterziehung und Naherholung. Daneben sind Gartenkunst und Gartenkultur weitere Schwerpunkte. Einen besonderen Stellenwert haben die vielfältigen Naturschutzaufgaben des Arboretums mit der Erhaltung seltener, vom Aussterben bedrohter heimischer Pflanzenarten.

Eine Anmeldung per E-Mail (sondergarten(ät)wandsbek.hamburg.de) ist erforderlich! Die Teilnahme ist kostenlos.

Samstag, 11. September 2021 – 18:30 bis 20:30 Uhr: Gartenquiz @home – mit Helge Masch – NEU

In dieser Veranstaltung können Interessierte ihr Wissen beim Gartenquiz @home testen. Der Quizmaster, Helge Masch, hat einen bunten Strauß an Fragen auf Lager, die darauf warten, beantwortet zu werden! Das Team mit den meisten Punkten belegt Platz 1. Die Ränge belegen die Teams, die den höchsten Spaßfaktor hatten.

Bis zu fünf Personen können sich um einen Computer versammeln und so ein Team bilden (Bitte die am Tag des Quiz‘ gültigen Corona-Regeln beachten!). Jedes Team erhält einen Bogen, auf dem die Lösungen notiert werden. Die Teilnehmenden können Fragen aus unterschiedlichen Kategorien wählen. Nach dem Zufallsprinzip werden die Teams aufgerufen, die die Fragen auswählen. Die Teams können über einen Zeitraum von 45 Minuten Fragen auswählen. Für die Beantwortung steht eine Minute Zeit zur Verfügung. Teams, die mogeln, indem sie Antworten im Internet suchen, haben selbst Schuld, da sie weniger Spaß haben werden. Im zweiten Teil werden die richtigen Antworten genannt und die Fragen besprochen.

Weitere Termine sind der 11.10., 11.11. und 11.12.2021, jeweils um 18:30 Uhr.

Eine Anmeldung per E-Mail (sondergarten(ät)wandsbek.hamburg.de) ist erforderlich! Die Teilnahme ist kostenlos.


Wahl der Giftpflanze des Jahres 2022

Wie in jedem Juni ist es an der Zeit zur Wahl der Giftpflanze des Jahres aufzurufen und die Kandidaten vorzustellen.

Pflanzen mit einer giftigen Wirkung auf Menschen und Tiere werden in vielen Gärten und Wohnungen, ohne Kenntnis der besonderen Eigenschaften, als Zierpflanzen kultiviert. Ziel dieser Aktion soll eine aktive Auseinandersetzung mit diesen Pflanzen sein. Die „Giftpflanze des Jahres“ unterscheidet sich von der Vielzahl an Tieren, Pflanzen und Lebensräumen, die jährlich als „Natur des Jahres“ ausgerufen werden darin, dass die Pflanzen nicht unbedingt in ihrer Existenz gefährdet sind.

Wahl der 18. Giftpflanze des Jahres

Zum achtzehnten Mal ruft der Botanische Sondergarten Wandsbek (Hamburg) auf, sich an der Wahl zur Giftpflanze des Jahres zu beteiligen. Es stehen für das Jahr 2022 folgenden Pflanzen zur Wahl:

Kategorie: Ein- und zweijährige Pflanzen
Schwarzes Bilsenkraut – Hyoscyamus niger — sehr stark giftig +++

Kategorie: Gehölze
Lebensbaum — Thuja sp. — stark giftig ++

Kategorie: Giftige Nahrungspflanze
Kartoffel — Solanum tuberosum — stark giftig ++

Kategorie: Staude
Dickmännchen — Pachysandra terminalis — giftig +

Kategorie: Zimmer- und Kübelpflanze
Enzianstrauch — Lycianthes rantonnetii — sehr stark giftig +

Ein besonderes Augenmerk wird auch auf Nahrungspflanzen gelegt, in denen Giftstoffe enthalten sind. Diese Giftstoffe führen jedoch durch Reifeprozesse oder richtige Zubereitung bzw. richtige (niedrige) Dosierung zu keinen Vergiftungen beim Verzehr.

Alle können mitentscheiden!

Auf der Homepage des Botanischen Sondergartens unter www.hamburg.de/giftpflanze-des-jahres/ werden die Pflanzen vorgestellt. Von dort aus kann online abgestimmt werden. Ebenso stellen sich die fünf Kandidaten im Gewächshaus des Sondergartens (Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg-Wandsbek) zur Wahl. Die Abstimmung endet am 15. Dezember 2021. Bei der Abstimmung geht es nicht um Schönheit oder Artenschutz, sondern um das ganz persönliche Bauchgefühl. Darüber hinaus können Kandidaten für die Wahl der Giftpflanze des Jahres 2023 vorgeschlagen werden. Am 16. Dezember 2021 wird das Ergebnis der Abstimmung bekannt gegeben.

Wahllokale in Naturhäusern und Schulklassen

Der Botanische Sondergarten bietet die Möglichkeit an, dass interessierte Naturinformationshäuser für ihre Besucherinnen und Besucher und Naturführerende für ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Ordner mit Wahlunterlagen auslegen können. Somit eine Abstimmung auch außerhalb des Internets und des Sondergartens möglich.

Weitere Informationen über das Mobile-Wahl-Lokal unter: https://www.hamburg.de/wandsbek/gdj-mobile-wahl/ und https://www.hamburg.de/wandsbek/gdj-wahllokal-schulklasse/.

Der Botanische Sondergarten Wandsbek befindet sich in der Walddörferstraße 273, 22047 Hamburg.

Pressemitteilungen Bezirksamt Wandsbek

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.