Veranstaltungen auf Gut Karlshöhe

Das Gut Karlshöhe ist Hamburgs Bildungs- und Freizeitort für nachhaltige Lebensart. Zu den besonderen Angeboten zählen die Natur- und Klimaschutzausstellung „jahreszeitHAMBURG“.

 

Konferenz für eine bessere Welt

Am 4. und 5. September 2021 lädt die Mitmach-Konferenz in Hamburg zum dritten Mal alle ein, die sich jetzt für eine bessere Welt engagieren möchten.

Klimakrise, Coronapandemie und Bundestagswahl – in diesem Jahr ist so viel in Bewegung wie sonst selten. Deshalb kommt es auf jeden Einzelnen an, sich hier und jetzt für eine bessere Welt einzusetzen. Wie das mit Freude, Mut und Tatkraft geht, darum geht es während der Konferenz für eine bessere Welt. »Wir. Hier. Jetzt!« – unter diesem Motto gibt es interaktive Talks, Workshops und Aktionen zum Mitmachen für Menschen, die sich beruflich oder privat engagieren.

Bei der Konferenz für eine bessere Welt gibt es über 20 Sessions in vier Bereichen:

Unter dem Stichwort »Denken« kommen spannende Gäste zusammen und entwickeln gemeinsam mit den Zuschauern interaktiv unterschiedliche Zukunftszenarien. Richtig kreativ wird es bei den Workshops im Bereich »Träumen«. Mit City Hacks, Performances und Kreativmethoden entstehen hier Utopien und Visionen. Die »Lernen«-Workshops vermitteln Werkzeuge und Methoden, um transformative Ideen und Projekte zu verwirklichen – etwa ein Streittraining, ein Kurs in »Nachhaltigem Aktivismus« oder einen für »Active Hope«.

Wer gleich aktiv werden möchte, kann unter dem Motto »Wandeln« mit anderen gemeinsam Aktionen wie ein »Klima-Write-In« machen, Sprühkreide herstellen, die mobile Siebdruck-Werkstatt nutzen oder die Klangkollage für eine bessere Welt gestalten.

»Wir wollen vor allem den Mut und die Zuversicht verbreiten, dass eine bessere Welt möglich ist – und zeigen, wie sich unser Einsatz für sie lohnt«, meint Ilona Koglin, die mit ihrem Mann Marek Rohde die Konferenz 2014 ins Leben gerufen hat. Diese Erfahrung teilen die beiden mit den anderen Mitgliedern des Konferenz-Teams: Seit vielen Jahren sind sie alle in unterschiedlichen Bereichen sozial und ökologisch engagiert. Mit der Hamburger Klimaschutzstiftung auf Gut Karlshöhe als Partner gibt es den idealen Veranstaltungsort.

»Das Gut bietet mit dem Gutshaus, dem ausgebauten ehemaligen Stallgebäude und der KulturScheune jede Menge Platz inmitten von Streuobstwiesen, Wald und Bauerngarten«, erklärt Michael Liebert, Klimareferent auf Gut Karlshöhe.

Verläuft die Konferenz so erfolgreich wie die letzte in 2018, erwartet die Teilnehmer*innen neben der grünen Oase Gut Karlshöhe und der geballten Ladung Empowerment auch eine magische und inspirierende Stimmung mit viel Raum zur Vernetzung und für kollektive Lösungen. Denn: Als Individuum kommen wir nicht weiter, nur gemeinsam können wir die Welt zu einer besseren machen!


Veranstaltungen auf Gut Karlshöhe im September 2021

Konferenz für eine bessere Welt – Wir. Hier. Jetzt!: Samstag, 04.09.2021, 10:30 bis 18 Uhr und Sonntag, 05.09.2021, 9:30 bis 17:30 Uhr

Wir wollen eine bessere Welt – jetzt! Bist du mit dabei? Dann komm zur 3. Konferenz für eine bessere Welt! Hier treffen sich Menschen, um aktiv zu werden, um sich zu vernetzen, zu ermutigen und zu inspirieren. Von der politischen Aktivistin bis zum ethischen Konsumenten, vom Mitarbeiter einer NGO bis zur Gründerin eines Purpose Business. Die vier Themenbereiche:

Denken: Spannende Gäste entwickeln mit dir in interaktiven Talks Szenarien zu aktuellen öko-sozialen Risiken und Chancen.
Träumen: Wandel ist nur möglich, wenn wir das Ziel kennen. Hier gibt’s Workshops für Utopien, Ideen & Visionen.
Lernen: Diese Workshops liefern Ideen und Tipps für alle, die vom Denken und Träumen ins Handeln kommen wollen.
Wandeln: Hier gibt es kreative und freudvolle Aktionen zum Mitmachen: Von Street Art bis zum Klima-Write-In für eine bessere Welt.
Kosten für 2 Tage je Person: 60 Euro, ermäßigt 40 Euro, Soli-Preis 90 Euro; Tagesticket: 35 Euro, ermäßigt 25 Euro, Solipreis 50 Euro; Anmeldung erforderlich: https://konferenz.fuereinebesserewelt.info/

Energieberatung – unabhängig, kompetent und kostenfrei: Mittwoch, 01.09.2021, 15 bis 19 Uhr

Die Energieexpert*innen der Verbraucherzentrale Hamburg beraten kostenfrei und unabhängig auf Gut Karlshöhe rund um energieeffizientes Bauen und Sanieren. Dazu gehören beispielsweise Fragen zu Dämmung, Heizung, Lüftung, energetischen Baustandards, dem Einsatz Erneuerbarer Energien sowie Förderprogramme von Bund und Land. Die Beratung wird zu 100% vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert und in Kooperation mit den Hamburger Energielotsen angeboten – im Moment nur telefonisch.
Leitung: Martin Koppermann (Energieberater); Kosten: keine; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3f8EFlz

Mitmach-Garten – Permakultur zum Anpacken: Freitag, 03.09.2021, 16 bis 19 Uhr und Freitag, 10.09.2021, 16 bis 19 Uhr und Freitag, 17.09.2021, 16 bis 19 Uhr und Freitag, 24.09.2021, 16 bis 19 Uhr

Ein Permakultur-Garten – das ist ein Ort, in dem Mensch und Natur gleichberechtigt existieren dürfen. Im urbanen Garten von Gut Karlshöhe gärtnern wir einmal wöchentlich gemeinsam unter Beachtung der Bedürfnisse von Mensch und Natur. Und lernen alles über Gärtnern im Hochbeet, Gemüseanbau, Nutz- und Wildpflanzen, Urban Gardening und Nachhaltigkeit. Die Teilnehmer*innen des Mitmach-Gartens sind herzlich dazu eingeladen, einmal wöchentlich diesen Teil des Guts zu gestalten und so selbst ein Teil der hier gelebten Gutskultur zu werden. Das Projekt Mitmach-Garten wird gefördert von der BürgerStiftung Hamburg.
Leitung: Almut Siewert; Kosten: keine; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3C2zGg7 (03.09.) oder https://bit.ly/3rNCDfB (10.09.) oder https://bit.ly/3iYPDeq (17.09.) oder https://bit.ly/3zNrNcl (24.09.)

Vater & Sohn Schmieden: Samstag, 04.09.2021, 10 bis 16 Uhr

Als Vater & Sohn-Gespann oder in beliebiger anderer Zweier-Konstellation lernen neugierige Metallfans an diesem Tag, das Schmiedefeuer zu entfachen und Eisen richtig zu erwärmen. An der Feueresse und am Amboss lässt sich live erleben, wie im Zusammenspiel von Muskelkraft und Geschick verschiedene Werkstücke geschmiedet werden. Anschließend gibt es die Gelegenheit, die erlernten Fertigkeiten selbst anzuwenden, um Gebrauchsgegenstände herzustellen. Ein einmaliges Erlebnis, für das keine Vorkenntnisse benötigt werden.
Leitung: Karl-Gerhard Seitz (Schmiedejungs); Kosten: 165 Euro je 2er-Team incl. Material; Für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren geeignet; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3id9h7o

Lehrkräftefortbildung: Gemeinsam (er)schaffen wir einen Lernort „Acker“ an jeder Schule in Hamburg: Mittwoch, 08.09.2021, 15 bis 18 Uhr

Die GemüseAckerdemie ist ein theorie- und praxisbasiertes Bildungsprogramm mit dem Ziel, die Wertschätzung von Lebensmitteln bei Kindern und Jugendlichen zu steigern. Wir schauen uns an, wie und wen die GemüseAckerdemie durch die Saison unterstützt, was von wem mitgebracht werden muss und wie der Lernort „Acker“ sinnvoll im Schulcurriculum integriert wird. Passend zu unserem Bildungsprogramm und zur Jahreszeit werden wir praktisch tätig und werden das Thema Mulch(en) kennenlernen.
Leitung: Silva Schäfer (Ackerdemia e.V.), Uta Wiesner (HKS); Für Lehrkräfte aller Schulformen der Klassen 1-6; Kosten: keine; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/2VlpkXt

Kubinas Saftmobil – Hamburgs Mosterei auf Rädern: Freitag, 10.09.2021, 10 bis 15 Uhr und Donnerstag, 30.09.2021, 10 bis 15 Uhr

Hamburgs erste Mosterei auf Rädern macht Station auf Gut Karlshöhe und presst köstlichen Saft aus Äpfeln, Birnen und Quitten. Sie können frisch gepressten Saft probieren oder bei der Pressung Ihres selbst mitgebrachten Obstes zusehen. Entweder bei der Kaltpressung zum Herstellen von Most, Wein oder Essig (bitte hierfür geeignete Behälter mitbringen) oder haltbar gemacht (pasteurisiert) und abgefüllt in 5 Liter Bag-in-Boxen.
Leitung: Ulrich Kubina (Saftmobil); Kosten: Je nach Menge kostet die 5 l Bag-in-Box zwischen 4,50 und 6 Euro; Keine Anmeldung notwendig: https://bit.ly/2WzCpx9 (10.09.) oder https://bit.ly/3ib2haR (30.09.)

Schnupperschmieden: Samstag, 11.09.2021, 10 bis 16 Uhr und Samstag, 18.09.2021, 10 bis 16 Uhr

In einer kleinen Gruppe mit maximal 10 Teilnehmer*innen lernen neugierige Metallfans an diesem Tag, das Schmiedefeuer zu entfachen und Eisen richtig zu erwärmen. An der Feueresse und am Amboss lässt sich live erleben, wie im Zusammenspiel von Muskelkraft und Geschick verschiedene Werkstücke geschmiedet werden. Anschließend gibt es die Gelegenheit, die erlernten Fertigkeiten selbst anzuwenden, um Gebrauchs- oder Kunstgegenstände herzustellen. Ein einmaliges Erlebnis, für das keine Vorkenntnisse benötigt werden.
Leitung: Karl-Gerhard Seitz (Schmiedejungs); Kosten: 138 Euro; Für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3BSVcDW (11.09.) oder https://bit.ly/2VfwVqE (18.09.)

GutsKultur am Feuer – 3. Abend vor Ort oder digital: Donnerstag, 16.09.2021, 19.30 bis 21.45 Uhr

GutsKultur am Feuer ist ein neues spartenübergreifendes Veranstaltungsformat, das Kultur, Natur und Nachhaltigkeit vereint. Unter freiem Himmel kreieren wir im Sommer 2021 auf Gut Karlshöhe drei sinnliche Abende mit inspirierenden Geschichten, poetischer Musik und Performance.
Das Thema des heutigen Abends führt uns zu Anfängen und Enden – Vom Leben, Ritualen, Übergängen und Zwischenwelten. Die künstlerischen Gäste geben spielerische Impulse, die zum Nachdenken über unsere Lebensweise anregen. Umgeben von Natur mit Stockbrot am Feuer kehren wir dabei zurück zu den Wurzeln von Kulturveranstaltungen. Die Veranstaltung kann bei ausreichenden Anmeldungen auch digital verfolgt werden.
Leitung: Theresa Themann; Kosten: Veranstaltung vor Ort: 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, Soli 15 Euro; Kosten Veranstaltung digital: 5 Euro, ermäßigt 3 Euro, Soli 10 Euro; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3zQ9EKK (vor Ort) oder https://bit.ly/3rGldBr (digital)

Inklusives Erlebnis: Apfelsaft pressen auf der Streuobst-Wiese: Freitag, 17.09.2021, 15 bis 19 Uhr

Wie wachsen Äpfel? Wie schmeckt frisch gepresster Apfelsaft? Was ist eine Streuobst-Wiese? Welche Tiere gibt es dort? Auf Gut Karlshöhe können Sie alle diese Dinge erfahren. Wir machen einen Rundgang und wir gehen auf die Streuobst-Wiese. Dort wachsen besondere Apfel-Sorten, die Sie im Supermarkt nicht kaufen können. Wir pressen frischen Apfelsaft aus den Äpfeln und probieren, wie der Saft schmeckt. Erwachsene und Jugendliche mit und ohne Behinderungen sind herzlich willkommen!
Leitung: Christine Stehmann; Kosten: 7 Euro; Für Erwachsene und Jugendliche mit und ohne Behinderung; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/2TFnVuq

Natur & Verbundenheit: BNE trifft GFK (2 Tage): Samstag, 18.09.2021, 10 bis 17 Uhr sowie Sonntag, 19.09.2021, 11 bis 16.30 Uhr

In diesem Workshop geht es um die Grundlagen der „Gewaltfreien Kommunikation“ (GFK) und wie wir sie im Kontext mit der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) hilfreich einbringen können. Die BNE fördert das Bewusstsein für unsere Verbundenheit mit der Natur. Die GFK ist die Sprache der Verbundenheit – welche Synergien können sich zwischen beiden Feldern entwickeln? Können wir Klimaschutz so stärken? Dazu werden Ansätze vorgestellt und ein methodischer Rahmen angeboten. Gleichzeitig bleibt Raum, um gemeinsam weiterführende Strategien zu entwickeln.
Leitung: Kristina Deselaers (Kommunikationstrainerin/RepairKids); Kosten für 2 Tage je Person: 120 Euro, ermäßigt 70 Euro, Soli 170 Euro; GFK-Vorkenntnisse sind für die Teilnahme hilfreich, aber keine Voraussetzung; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3iYDNko

Bronzeguss (2 Tage): Samstag, 18.09.2021, 10 bis 18 Uhr sowie Sonntag, 19.09.2021, 10 bis 18 Uhr

Seit mehr als 4.000 Jahren wird in Europa Bronze gegossen, wobei sich die angewandten Techniken bis heute kaum verändert haben. Was die wichtigsten Werkstatt-Geheimnisse sind, können die Teilnehmer*innen im Rahmen des zweitägigen Kurses erfahren und ausprobieren. Gemeinsam werden Wachsmodelle hergestellt und über Nacht gebrannt. Hierbei entstehen Formen für Schmuck, Geräte oder kleine Plastiken. Der zweite Tag beginnt mit dem Bau eines Grubenofens, in dem die Bronze unter Mithilfe aller aufgeschmolzen wird. Das Gießen der 1.200 °C heißen Legierung aus Kupfer und Zinn in die eigene Form, wird von jedem selbst ausgeführt. Mit der Nachbearbeitung der Rohgüsse beginnen wir noch vor Ort.
Leitung: Thorsten Helmerking (Archäotechniker); Kosten: 116 Euro (zzgl. Materialkosten, diese werden nach Verbrauch vor Ort berechnet); Für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 10 Jahren in Begleitung; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3BVWoWT

Waldfondue – Käsefondue unter freiem Himmel: Samstag, 18.09.2021, 19 bis 22 Uhr

Über einem knisternden offenen Feuer hängt ein gusseiserner Kessel. Langsam schmilzt darin das Käsefondue und verbreitet seinen würzigen Duft…In einer Gruppe ab 15 Teilnehmer*innen haben Sie die Gelegenheit, diesen ungewöhnlichen Fonduegenuss unter freiem Himmel zu erleben. Gewappnet mit extra langen Fonduegabeln und einer schützenden Schürze, tauchen Sie das knusprige Baguette in die cremige Käsemischung und erleben so ein nicht nur kulinarisches Erlebnis. Für Getränke ist gesorgt.
Leitung: Pia Sunder, Sandra Heckmann; Kosten: 36 Euro (inkl. Getränke); Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/2VlpspV

Veranstaltungen auf Gut Karlshöhe im Oktober 2021

Mitmach-Garten – Permakultur zum Anpacken: Freitag, 01.10.2021, 16 bis 19 Uhr
Ein Permakultur-Garten – das ist ein Ort, in dem Mensch und Natur gleichberechtigt existieren dürfen. Im urbanen Garten von Gut Karlshöhe gärtnern wir gemeinsam unter Beachtung der Bedürfnisse von Mensch und Natur. Und lernen alles über Gärtnern im Hochbeet, Gemüseanbau, Nutz- und Wildpflanzen, Urban Gardening und Nachhaltigkeit. Die Teilnehmer*innen des Mitmach-Gartens sind herzlich dazu eingeladen, diesen Teil des Guts zu gestalten und so selbst ein Teil der hier gelebten Gutskultur zu werden. Das Projekt Mitmach-Garten wird gefördert von der BürgerStiftung Hamburg.

Leitung: Almut Siewert; Kosten: keine; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3kqHArw

Herbstferienprogramm: Theaterkurs für Kinder mit dem Galli Theater (5 Tage): Montag, 04.10. bis Freitag, 08.10.2021, jeweils von 10 bis 14 Uhr
Die Theaterkurse in der Kulturscheune sind ein unvergessliches Erlebnis für kleine Stars von Morgen. Über das gemeinsame Spiel mit anderen Kindern werden die Grundlagen des Theaterspiels vermittelt. Mit viel Spaß, Tanz und Gesang üben wir in herzlicher Atmosphäre ein eigenes Bühnenstück ein, das wir am Ende der Woche vor Eltern und Freunden präsentieren. Es entsteht aus der Vorlage eines Märchens oder einer Geschichte und wird inszeniert aus spontanen Impulsen der Kinder. Geübt werden dabei lautes und deutliches Sprechen, Teamwork, Rollenspiele und Ausdrucksfähigkeit.

Leitung: Silvia Schyle (Galli Theater); Kosten: 155 Euro; Sonderpreis mit Ferienpass 135 Euro; Geschwisterkinder zahlen nur 130 Euro, mit Ferienpass 110 Euro; Für Kinder von 5-10 Jahren; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3ykKBOT

Energieberatung – unabhängig, kompetent und kostenfrei: Mittwoch, 06.10.2021, 15 bis 19 Uhr
Die Energieexpert*innen der Verbraucherzentrale Hamburg beraten kostenfrei und unabhängig auf Gut Karlshöhe rund um energieeffizientes Bauen und Sanieren. Dazu gehören beispielsweise Fragen zu Dämmung, Heizung, Lüftung, energetischen Baustandards, dem Einsatz Erneuerbarer Energien sowie Förderprogramme von Bund und Land. Die Beratung wird zu 100% vom Bundeswirtschaftsministerium gefördert und in Kooperation mit den Hamburger Energielotsen angeboten – jetzt wieder vor Ort im Gläsernen Energiehaus.

Leitung: Martin Koppermann (Energieberater); Kosten: keine; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3gBdCQu

Herbstferien-Programm: Mit Grünstreifen durchs Grüne streifen (5 Tage): Montag, 11.10. bis Freitag, 15.10.2021, jeweils von 9 bis 14 Uhr
Der Herbst ist da! Auch zu dieser Jahreszeit gibt es in Wald und Wiese und am Wasser wieder viel zu entdecken. Wir fangen die Farben des Herbst- waldes ein und basteln daraus unsere eigenen Kunstwerke, sammeln Herbstfrüchte und Kräuter, pressen unseren eigenen Apfelsaft und wärmen uns am Lagerfeuer. Natürlich gehen wir auch wieder auf Entdeckertour – dabei sind alle Sinne gefragt und Abenteuer garantiert!

Leitung: Ulrike Dörr; Kosten: 120 Euro; Für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/38imkym

Lehrkräftefortbildung: Projektwoche zum Thema „Ökologischer Fußabdruck“: Donnerstag, 21.10.2021, 15.30 bis 18.30 Uhr
Die Fortbildung führt Lehrkräfte in das Konzept und die Unterrichtsmaterialien der Projektwoche „Ökologischer Fußabdruck“ mit zwei Veranstaltungen auf Gut Karlshöhe ein. Die Projektwoche beinhaltet die Bausteine Konsum, Wohnen, Ernährung und Mobilität. Die zwei Veranstaltungen der Projektwoche auf Gut Karlshöhe sind: ein Besuch der Klimaschutz-Ausstellung „jahreszeitHAMBURG“ und die Veranstaltung „Saisonale Ernährung: Wie schmecken die Jahreszeiten?“. Die Projektwoche kann aber auch unabhängig von Gut Karlshöhe in der Schule durchgeführt werden.

Leitung: Christine Stehmann; Kosten: keine; Für Lehrkräfte der Klassen 6-10; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/38dgLBm

Kubinas Saftmobil – Hamburgs Mosterei auf Rädern: Freitag, 22.10.2021, 10 bis 15 Uhr
Hamburgs erste Mosterei auf Rädern macht Station auf Gut Karlshöhe und presst köstlichen Saft aus Äpfeln, Birnen und Quitten. Sie können frisch gepressten Saft probieren oder bei der Pressung Ihres selbst mitgebrachten Obstes zusehen. Hergestellt werden Most, Wein oder Essig (bitte hierfür geeignete Behälter mitbringen) – oder der Saft wird haltbar gemacht (pasteurisiert) und abgefüllt in 5 Liter Bag-in-Boxen.

Leitung: Ulrich Kubina (Saftmobil); Kosten: Je nach Menge kostet die 5 l Bag-in-Box zwischen 4,50 und 6 Euro; Keine Anmeldung notwendig: https://bit.ly/3Dobt4c

Waldfondue – Käsefondue unter freiem Himmel: Freitag, 22.10.2021, 19 bis 22 Uhr
Über einem knisternden offenen Feuer hängt ein gusseiserner Kessel. Langsam schmilzt darin das Käsefondue und verbreitet seinen würzigen Duft…In einer Gruppe ab 15 Teilnehmer*innen haben Sie die Gelegenheit, diesen ungewöhnlichen Fonduegenuss unter freiem Himmel zu erleben. Gewappnet mit extra langen Fonduegabeln und einer schützenden Schürze, tauchen Sie das knusprige Baguette in die cremige Käsemischung und erleben so ein nicht nur kulinarisches Erlebnis. Für Getränke ist gesorgt.

Leitung: Pia Sunder, Sandra Heckmann; Kosten: 36 Euro (inkl. Getränke); Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/38gu0Bk

Repair Café Karlshöhe: Samstag, 23.10.2021, 14 bis 17 Uhr
Reparieren statt Wegwerfen ist praktizierter Umweltschutz. Das Know-How dafür gibt es im Repair Café Karlshöhe, wo in netter Atmosphäre getüftelt wird. Fachleute des Repair Café Sasel sind für die Reparatur von Kleidung, Accessoires, Möbeln, Fahrrädern, Spielzeug, Gartengeräten, elektrischen Haushalts-, HiFi- und Multimedia-Geräten vor Ort. Auch viele andere Dinge lassen sich wieder flott machen – probieren Sie es einfach aus! Teils sind kleinere Ersatz- und Bauteile vorrätig und können bei Bedarf von den Besucher*innen erworben werden.

Leitung: Repair Café Sasel; Kosten: keine; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3gBbPLc

Schnupperschmieden: Samstag, 23.10.2021, 10 bis 16 Uhr und Samstag, 30.10.2021, 10 bis 16 Uhr
In einer kleinen Gruppe mit maximal 10 Teilnehmer*innen lernen neugierige Metallfans an diesem Tag, das Schmiedefeuer zu entfachen und Eisen richtig zu erwärmen. An der Feueresse und am Amboss lässt sich live erleben, wie im Zusammenspiel von Muskelkraft und Geschick verschiedene Werkstücke geschmiedet werden. Anschließend gibt es die Gelegenheit, die erlernten Fertigkeiten selbst anzuwenden, um Gebrauchs- oder Kunstgegenstände herzustellen. Ein einmaliges Erlebnis, für das keine Vorkenntnisse benötigt werden.

Leitung: Karl-Gerhard Seitz (Schmiedejungs); Kosten: 138 Euro; Für Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3BbYC3i (23.10.) oder https://bit.ly/3BjrxCL (30.10.)

Klimawandel neu denken – gewaltfrei kommunizieren Block 1 (2 Tage): Samstag, 23.10.2021, 10 bis 17 Uhr sowie Sonntag, 24.10.2021, 10 bis 16 Uhr
Wenn echte Verständigung möglich wird, lösen sich Blockaden – auch die, die Klimaschutz verhindern. Doch wie gelingt das: erfolgreich mit Menschen kommunizieren, die völlig andere Sichtweisen haben? Dieses Seminar richtet sich an Aktivist*innen im Klimaschutz, die lernen wollen, wie sie mithilfe der Gewaltfreien Kommunikation (GFK) effektiver für ihre Ziele eintreten können. Es vermittelt die Methodik und Haltung der GFK, mit der wir verständnisvoll andere Menschen erreichen und uns selbst vor Überforderung und Resignation schützen können. Block 2 findet am 04. und 05. Dezember 2021 zu den gleichen Konditionen statt.

Leitung: Kristina Deselaers (Kommunikationstrainerin); Kosten: 120 Euro, ermäßigt 70 Euro, Solipreis 170 Euro; GFK-Vorkenntnisse sind für die Teilnahme hilfreich, aber keine Voraussetzung; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/3kl6EQE

Lehrkräftefortbildung: Das Klimafrühstück – wie unser Essen das Klima beeinflusst: Donnerstag, 28.10.2021, 15 bis 18 Uhr
Frühstücken und Klima schützen? Was hat das miteinander zu tun? Die Fortbildung zeigt Wege auf, um den Schülerinnen und Schülern diesen Zusammenhang näher zu bringen und verständlich zu machen. Das gemeinsame Frühstück bildet dabei den Kern. So verstehen die Teilnehmenden beispielsweise nicht nur das Was und Wie, sondern auch welche eigene Rolle sie dabei spielen und welche Gestaltungsmöglichkeiten sie haben. „Das Klimafrühstück“ orientiert sich sowohl inhaltlich als auch methodisch am Konzept der Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Leitung: Björn von Kleist (LI Hamburg); Kosten: keine; Für Lehrkräfte aller Schulformen; Anmeldung erforderlich: https://bit.ly/2WrDxmg

Escape Game Climate: Freitag, 29.10.2021, 16 bis 19 Uhr
Könnt ihr als neue Kanzlerin oder Manager die Bundesrepublik aus der Klimakatastrophe herausführen und das 1,5 Grad Ziel noch erreichen? Im Sinne von EscapeRooms und Rollenspielen übernehmen 20 Teilneh- mer*innen verschiedene gesellschaftliche Gruppen (Regierung, Unternehmensverband, Klimabewegung, Presse, Bürger*innen) und müssen die Bundesrepublik ins Jahr 2031 steuern. In der Spielvariante mit hoher Entscheidungsoffenheit sollen sie die Herausforderung der Klimakatastrophe und des Paris-Abkommens lösen.

Leitung: Dr. Thomas Dürmeier; Kosten: 12 Euro; Anmeldung: erforderlich: https://bit.ly/3zktZrL

Alle Veranstaltungen auf Gut Karlshöhe unter www.gut-karlshoehe.de

Änderungen vorbehalten

Die aktuellen Veranstaltungen finden unter den Vorgaben der jeweils gültigen behördlichen Corona-Verordnungen statt.


GutsKultur am Feuer 2021 – vor Ort und digital

Drei sinnliche Abende unter freiem Himmel – mit inspirierenden Geschichten, poetischer Musik und Performance: 10.06. | 19.08. | 16.09.

GutsKultur am Feuer ist ein neues spartenübergreifendes Veranstaltungsformat, das Kultur, Natur und Nachhaltigkeit vereint. Unter freiem Himmel kreieren wir im Sommer 2021 auf Gut Karlshöhe drei sinnliche Abende mit inspirierenden Geschichten, poetischer Musik und Performance.

Die teilnehmenden Künstler*innen interagieren spielerisch mit den GutsKultur-Besucher*innen und geben Impulse, die zum Nachdenken über unsere Lebensweise anregen. Umgeben von Natur mit Stockbrot am Feuer kehren wir dabei zurück zu den Wurzeln von Kulturveranstaltungen. Gemeinsam mit dem Autor Alexander Posch spinnt Kulturmanagerin Nina Dobrot den Rahmen der GutsKultur und moderiert zum Thema des Abends den Dialog zwischen den Künstlern und dem bunten, generationsübergreifenden Publikum. Alle Infos unter: www.gut-karlshoehe.de/gutskultur

Alle Veranstaltungen auf Gut Karlshöhe auch unter www.gut-karlshoehe.de

Pressemitteilungen Gut Karlshöhe

Dieser Beitrag wurde unter Klima / Energie / Umwelt, Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.