Wegwerfen? Denkste!

Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein SaselRepairCafeBein kaputt ist? Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Denkste! Das Repair Café Sasel bietet Hilfe zur Selbsthilfe beim Reparieren.

 

Wir reparieren weiter!
Am Samstag, 23. Oktober 2021 zwischen 14 und 17 Uhr auf Gut Karlshöhe lädt
das gemeinnützige Repair Café Sasel Interessierte wieder zum Reparieren statt
Wegwerfen ein. Anders als gewohnt wird die kostenlose Reparatur-Hilfe aufgrund
der Corona-Schutzmaßnahmen derzeit allerdings nur mit Voranmeldung geboten.
Aktuell gelten folgende Regeln im Repair Café:
1. Nur angemeldeten Gästen kann geholfen werden. Bitte bis spätestens
21.10. per E-Mail mit Name, Anschrift und Telefonnummer einen Termin
vereinbaren über info(ät)repaircafe-sasel.de oder Tel-Nr:. 0163-92 90 756.
2. Am Veranstaltungstag ist vor Ort Folgendes vorzulegen: entweder ein
(ggf. digitaler) Nachweis über einen negativen Coronavirus-Test, nicht älter
als 24 Stunden, eine vollständige Coronavirus-Impfung oder -Genesung.
3. Alle Besucher müssen gesund sein und einen Mund-Nasen-Schutz tragen
und vor Betreten des Repair Cafés die Hände desinfizieren.
4. Die Tische bilden einen Raumteiler, Helfende auf einer, Gäste auf der anderen
Seite, kein „Durchmischen“ der Personen.
5. Ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen muss immer
eingehalten werden.
6. Mithelfen bei der Reparatur ist nicht möglich. Zuschauen auf Distanz ist
gestattet und erwünscht.
7. Kontaktdaten der Gäste werden in einer Liste aufgeschrieben, die nach 4
Wochen (ohne Ansteckung) vernichtet wird.
8. Bereitstellung von Kaffee und Kuchen für Besucher ist derzeit nicht möglich

Pressemitteilung Hand und Werk e.V., 22393 Hamburg

Mehr Infos: www.handundwerk-verein.de
und: http://www.repaircafe-sasel.de/


Hilfe zur Selbsthilfe gibt es auch hier:

Unsere Repair-Café-Sprechstunde, jeden ersten und dritten Freitag im Monat von 16 bis 18 Uhr im Vereinsraum Stadtbahnstr. 30 (unter Druckerei Krüper, Kellerabgang rechts) bietet Beratung und erste Hilfe bei Ersatzteilbeschaffung. Wie in der Arztsprechstunde auch, geht es hier zu allererst um Untersuchung und Diagnose. Das Angebot ist für komplizierte Probleme und besondere Gegenstände gedacht sowie als Ausweichtermin, falls im Repair Café nicht geholfen werden konnte. Terminvereinbarung notwendig unter info(ät)repaircafe-sasel.de .

Die offene Fahrradwerkstatt, jeden ersten und dritten Freitag im Monat von 16 bis 18 Uhr, Stadtbahnstr.30, Hofseite (hinter Krüper Druck) bietet Beratung und Hilfe bei kleineren Fahrradreparaturen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Hier ist richtig, wer etwa lernen will, wie man Schläuche flickt, Licht in Stand setzt oder Gangschaltung und Bremsen wartet. Für umfangreichere Reparaturen wenden sich Radler bitte an den Fahrradladen ihres Vertrauens.


Wegwerfen? Denkste!

Der Run auf die Reparaturtreffs mit Kuchen und Klönschnack reißt nicht ab. Wer’s noch nicht kennt: Ausprobieren!
„Bei 35 Veranstaltungen wurden bisher 922 Dinge repariert und es kamen ca. 2.700 Besucher (Stand: 9/2016)“ berichtet Kristina Deselaers, eine der Gründerinnen von Repair Café Sasel, Hamburgs ältester Initiative dieser Art. „Mittlerweile gibt es 13 weitere Repair Cafés in und um Hamburg. Nun bieten wir Termine etwa alle zwei Monate an, immer im Wechsel im DRK-Treff Sasel und im Umweltzentrum Gut Karlshöhe.“ Auch Experten für Software- und PC-Bedienungsprobleme stehen bereit und beraten Besucher gern.
Repair Cafés sind kostenlose Treffen, bei denen die Teilnehmer alleine oder gemeinsam mit Anderen kaputte Dinge reparieren. Ehrenamtliche Reparaturexperten helfen den Besuchern dabei, so viel wie möglich selbst an den mitgebrachten Gegenständen wieder in Ordnung zu bringen. Die Idee stammt aus den Niederlanden, wo es schon viele Repair Cafés gibt.
Dazu gibt es Kaffee und Kuchen – und jede Menge Klönschnack.
Ziel der Initiative ist es, handwerklichem Know-how und dem Umgang mit ursprünglich wertvollen Gütern mehr Achtung zu verschaffen. Reparieren statt Wegwerfen bedeutet aktiven Umweltschutz durch Verlängerung der Lebensdauer von Gütern. Regelmäßig stattfindende Repair Cafés helfen Müll zu vermeiden, Ressourcen zu schonen und Energie einzusparen. Sie fördern nachhaltiges Wirtschaften und stärken die Stadtteilkultur. Spenden, gern auch Kaffee oder Kuchen für die Cafeteria, sind sehr willkommen.Was kann man im Repair Café reparieren?
In der Regel sind Fachleute für die Reparatur von Kleidung, Accessoires, Möbeln, Fahrrädern, Spielzeug, Gartengeräten, elektrischen Haushalts-, HiFi- und Multimedia-Geräten moderner und älterer Bauart vor Ort. Auch viele andere Dinge lassen sich wieder flott machen – probieren Sie es einfach aus!
Pressemitteilung Repair-Café Sasel

WUZ-Info:
weitere Repair-Cafés in Hamburg gibt es u.a. in Wandsbek, Von-Bargen-Str. 18 (www.alsterdorf-assistenz-ost.de) und in Bergedorf, Altona, Eidelstedt, Eppendorf, Harburg, Stellingen, Wilhelmsburg sowie in Norderstedt-Harksheide
Mehr Infos: https://repaircafe.org/de

Dieser Beitrag wurde unter Alstertal / Berne, Klima / Energie / Umwelt, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.