Zugvogeltage an der NABU Vogelstation in der Wedeler Marsch

Highlight für Vogelfreunde am 25./26.9.: Swarovski Optik besucht die NABU Vogelstation und lädt zum Ausprobieren von Ferngläsern und Spektiven ein / NABU bietet Führungen zu den Zugvögeln an / Es gilt auf der Veranstaltung sowie bei den Führungen die 3G-Regel.

 

Die NABU Vogelstation Wedeler Marsch bekommt am Wochenende vom 25. /26. September doppelt Besuch: Neben zahlreichen Vögeln auf dem Herbstzug wird der Sponsor SWAROVSKI OPTIK mit seiner Mobile Experience am Elbdeich zu Gast sein. Von jeweils 10-16 Uhr können Interessierte dabei Ferngläser und Spektive testen, kaufen und sich von den Profis beraten lassen. Passend dazu bietet der NABU an beiden Tagen um 11, 13 und 15 Uhr vogelkundliche Führungen entlang der Elbe an, für die jedoch eine Anmeldung im Vorfeld erforderlich ist. Die Anmeldungen erfolgen online unter www.NABU-Hamburg.de/vogelstation.

„Zu jeder Jahreszeit lassen sich von den Beobachtungsständen der NABU Vogelstation und entlang des Landschaftsschutzdeiches in der Wedeler Marsch interessante Wat- und Wasservögel beobachten“, erklärt Marco Sommerfeld, Leiter der Vogelstation, die vom NABU Hamburg betreut wird. Ende September sind einige Watvögel wie Kiebitze und Goldregenpfeifer zahlreich an die Unterelbe zurückgekehrt und legen an den Süßwasserwatten vor Fährmannssand des Naturschutzgebietes „Haseldorfer Binnenelbe mit Elbvorland“ einen längeren Stopp ein, um ihre Fettdepots für den Weiterflug aufzufüllen. Sommerfeld macht zudem Lust auf ganz besondere Entdeckungen: „Mit etwas Glück kann im Watt sogar ein Seeadler beobachtet werden. In den letzten Wochen waren regelmäßig bis zu fünf Seeadler im Gebiet anwesend, die bei den rastenden Graugänsen, Brandgänsen und Krickenten immer wieder für Unruhe sorgten.“ Zudem werden bei guten Wetterbedingungen viele ziehende Vögel auf den Führungen gesehen.

An der Kleientnahmestelle direkt an der Vogelbeobachtungsstation, die im Zuge des Deichbaus Ende der 1970er Jahre entstanden ist, lassen sich insbesondere verschiedene Entenarten wie Schnatter- und Krickenten bei der Nahrungsaufnahme und Rast beobachten. Das Team von SWAROVSKI OPTIK wird mit seiner Mobile Experience am Fuße des Deiches die neuesten Produkte zur Naturbeobachtung vorstellen. Dabei kann ausgiebig getestet werden, außerdem geben die Profis Tipps, worauf beim Kauf von Ferngläsern und Spektiven dringend zu achten ist. „Wir wollen jedem Besucher die Möglichkeit geben, die Vogelwelt und unsere Produkte im Einsatz zu erleben. Dafür bietet die NABU Vogelstation und die wunderbare Natur der Wedeler Marsch optimale Bedingungen“, betont Olaf Christiansen, der SWAROVSKI OPTIK in Norddeutschland vertritt. Vogelexperte Marco Sommerfeld hilft außerdem bei der Bestimmung der Vögel und bietet viel Informatives über die heimische Vogelwelt.

NABU-Führungen während der Zugvogeltage – Online-Anmeldung erforderlich

Die vogelkundlichen Führungen entlang des Deiches am Fährmannssander Watts finden am Samstag, 25.09.2021 und am Sonntag, 26.09.2021 jeweils um 11, 13 und 15 Uhr statt. Während den Veranstaltungen können die Teilnehmer*innen kostenlos Ferngläser ausleihen. Die Teilnahme an den Führungen ist unter www.NABU-Hamburg.de/vogelstation nötig. Bei Anmeldung wird auch der Treffpunkt der Führungen bekannt gegeben. Die Führungen dauern ca. 1- 1,5 Stunden. Sie sind kostenlos, der NABU bittet aber um eine Spende. Es gilt auf der Veranstaltung sowie bei den Führungen die 3G-Regel.

Auf den Zugvogeltagen an der NABU Vogelstation können die Besucher*innen aber nicht nur hochwertige Fernoptik testen, sondern sich auch über andere Naturthemen informieren. So werden am Samstag Gartenexperten des NABU-Naturgarten vor Ort sein, Blumenzwiebeln verkaufen und Fragen beantworten. Auch die Fachgruppe Ornithologie des NABU berichtet von ihrer Arbeit, ebenso die Gruppe Pagensand, die zudem mit einer Strandgut-Tombola für Abwechslung sorgt. Freunde von Naturfotos können mit bekannten Vogelfotograf Heiner Hofmann fachsimpeln und eine Auswahl seiner Bilder bestaunen.

Zu erreichen ist die NABU Vogelstation mit der S1 bis „Wedel“, von dort weiter zu Fuß (ca. 1 Std.) oder mit dem Rad (ca. 25 Min.) oder mit dem Auto bis Fährmannssand (von dort 25-30 Min. Fußweg). Wir empfehlen eine Anreise mit dem ÖPNV und dem Fahrrad/ zu Fuß. Eine Anfahrtsbeschreibung sowie weitere Informationen zur NABU Vogelstation Wedeler Marsch gibt es unter www.NABU-Hamburg.de/vogelstation.

Pressemitteilung NABU Hamburg

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.