Veranstaltungen im Duvenstedter BrookHus

In Hamburgs Norden betreibt der NABU zusamBrookHusmen mit dem Naturschutzamt (Umweltbehörde) – das Duvenstedter BrookHus. Es ist Ausgangspunkt für Touren in das gleichnamige Naturschutzgebiet und informiert über dessen Besonderheiten. Gleichzeitig bietet es ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm.

 

Das BrookHus ist der ideale Ausgangspunkt für Besucher*innen der Naturschutzgebiete Duvenstedter Brook und Wohldorfer Wald. Hier gibt es Informationen über die Gebiete, die unterschiedlichen Lebensräume und die dort vorkommenden Tiere und Pflanzen. Außerdem gibt es wechselnde Ausstellungen und Vorträge. Der NABU-Shop im BrookHus bietet eine Auswahl an Fachbücher, Broschüren, Postkarten, Nistkästen und vielen anderen Artikeln.

Anreise: Per Bahn + Rad oder zu Fuß: U1 bis Bahnhof Ohlstedt, von dort aus etwa 30 Min. Fuß- bzw. 15 Min. Radweg (über P+R-Parkplatz, vorbei am Schulhof, rechts in den Kupferredder, diesem folgen durch den Wald, über die Schleuse, an der Kreuzung geradeaus in die Herrenhausallee und kurz danach in der Kurve geradeaus auf den Wander- und Reitweg. Per Bus: NEUE Busverbindung bis zum BrookHus (nur unter der Woche): Linie 276 bis Haltestelle Trilluper Weg, umsteigen in die Linie 478 bis Haltestelle Brook Hus (Bus hält direkt vor der Tür). Ansonsten wie gewohnt: Linie 276 bis Haltestelle Duvenstedter Triftweg, von dort aus knappe 30 Min. Fußweg (den Duvenstedter Triftweg ostwärts). Die Adresse des BrookHus lautet: Duvenstedter Triftweg 140, 22397 Hamburg.

Südafrika – Rundreise durch die nördlichen National Parks

Der NABU lädt am 22. Oktober um 19 Uhr zu einem Bildervortrag über die Natur Südafrikas ins BrookHus ein / Anmeldung unter www.NABU-Hamburg.de/termine

Noch vor der Corona-Pandemie unternahm Marianne Fitsche eine Reise nach Südafrika, um verschiedene Nationalparks des Landes zu besuchen. Es entstanden dabei schöne Aufnahmen von der eindrucksvollen Tierwelt Afrikas, die sie den Besucher*innen des BrookHus näherbringen möchte.

Die Reise der Referentin führte sie zuerst in den Norden von Südafrika, den Madikwe Nationalpark in der Nähe Botswanas. Das Gelände besteht vorwiegend aus weiten Gras- und offenen Buschebenen. Hier sind große Herden Elefanten, das Breitmaulnashorn, Geparden, Löwen, Warzenschweine Zebras, Streifengnus, Kudus, Strauße, Impala, Wasserbock, Kuhantilope, um nur einige zu nennen und viele Vögel anzutreffen.

Dann ging es in den wohl bekanntesten Park, den Kruger Nationalpark, der fast 20.000 Quadratkilometer umfasst. Er ist Heimat der Big Five – Löwe, Elefant, Nashorn, Büffel und Leopard. Marianne Fitschen konnte aber nicht nur diese fünf Arten dort entdecken, sondern auch noch viele andere. Giraffen tranken an Wasserstellen oder fochten Revierkämpfe aus.

Im Swasiland besuchte sie den Hlane-Royal-Nationalpark. Der Park besteht Großteils aus Waldgebieten und Feuchtsavanne. Durch Zäune ist er in einzelne Abschnitte unterteilt, so dass man gefahrlos zu Fuß Safaris machen kann. Auf einer solchen hat Marianna Fitschen den Ameisenlöwen entdeckt, eine der „Little Five“. Ihre letzte Etappe war der hügelige Hluhluwe-iMfolozi-Park. Er liegt 280 km von Durban entfernt. Hier beobachtet sie unter anderem die Nyalla Antilope.

Der Bildervortrag “Südafrika – Rundreise durch die nördlichen National Parks“ findet am Freitag, den 22. Oktober 2021 um 19 Uhr im BrookHus, Duvenstedter Triftweg 140 statt. Der Eintritt beträgt 6 Euro (Erw.) bzw. 3 Euro (Kinder/Jugendliche), 50% Ermäßigung für NABU-Mitglieder. Eine vorherige Anmeldung ist unter www.NABU-Hamburg.de/termine unbedingt erforderlich.

Weitere Informationen zu Veranstaltungen im BrookHus unter www.NABU-Hamburg.de/brookhus.

Kunst der Natur

Vom 16. Oktober bis 28. November 2021 zeigt der NABU im Duvenstedter BrookHus Aquarell- u. Acryl-Bilder von Cornelia Diegmann. Vernissage am So., 17.10., 12 Uhr.

Die Künstlerin Cornelia Diegmann lebt und arbeitet seit 29 Jahren in Deutschland und auf Teneriffa. Malen ist ihre große Leidenschaft. Ihr Anspruch: Dem Betrachter soll jedes Bild eine Geschichte erzählen, sei bei einem Blick in die Landschaft oder bei der Betrachtung einer einzelnen Pflanze. Nach Ausstellungen u.a. in Buenos Aires, Argentan, Puerto de la Cruz, El Sauzal, Gran Canaria, Bad Hersfeld und Wiesbaden zeigt die Künstlerin ihre farbenfrohen Werke nun im BrookHus. Ihre Motive fand sie z.B. auf Malreisen in die Toskana oder Andalusien. Ihr Werk ist abwechslungsreich: Die Besucher*innen können sich auf Landschaften und Stillleben in den unterschiedlichsten Stimmungen freuen.

Die Ausstellung „Kunst der Natur“ ist vom16. Oktober bis 28. November 2021 im BrookHus im Duvenstedter Triftweg 140 zu sehen. Öffnungszeiten: Di-Fr: 13:30-17 Uhr & Sa, So, Feiertage: 11-17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine vorherige Anmeldung ist lediglich für die Vernissage am 17.10. unter www.NABU-Hamburg.de/termine erforderlich. Besucher*innen des BrookHus müssen vor Ort ihre Kontaktdaten mit der Luca-App (oder schriftlich) hinterlegen.

_____________________________________________________________

Über das BrookHus
Das Duvenstedter BrookHus ist eine Einrichtung der Stadt Hamburg und wird vom Naturschutzbund (NABU) betreut. Es ist Ausgangspunkt für Touren in das Gebiet und bietet Informationen über die Lebensräume, Tiere und Pflanzen des angrenzenden Schutzgebietes. Im April 2014 konnte bereits die 500.000. Besucherin begrüßt werden.

Damit das Informationshaus auch in Zukunft ein attraktives Angebot für Naturfreunde bereithält, wurde das Haus im Winter 2014/15 umgebaut und hat jetzt den Namen Duvenstedter BrookHus erhalten. Besucher können sich seit dem 23. April 2015 auf eine neue, modernere und zum Teil interaktive Dauerausstellung und einen neuen Service-Bereich mit einer großen Auswahl an Naturschutzprodukten freuen. Auch der Seminarraum wurde umgestaltet.

BrookInfohaus

Bücherecke im „alten“ Infohaus

Von Februar bis November erwartet die Besucher jeden Monat eine neue Sonderausstellung mit naturbezogenen Themen, meistens faszinierende Aufnahmen von Tieren, Pflanzen und Landschaften. Darüber hinaus finden regelmäßig Dia-Vorträge statt, die nicht selten den angegliederten Vortrags- und Seminarraum bis auf den letzten Platz füllen. Ergänzend dazu verkaufen die zwei hauptamtlichen NABU-Mitarbeiter und eine Teilnehmerin des Freiwilligen Ökologischen Jahres in dem kleinen Shop (Foto links: Eingangsbereich vor der Umgestaltung) eine gute Auswahl an Fachbüchern, Broschüren und weiteren Artikeln.

Öffnungszeiten:
Februar und März: Sa 12-16 Uhr, So u. feiertags 10-16 Uhr
April bis Oktober: Di bis Fr 14-17 Uhr, Sa 12-18 Uhr, So und feiertags 10-18 Uhr
November: Sa 12-16 Uhr, So und feiertags 10-16 Uhr
Dezember/Januar: i.d.R. geschlossen / evtl. Abweichungen bitte beim NABU, Tel. 69 70 89 – 0 erfragen.

Anfahrt zum BrookHus: U1 bis „Ohlstedt“ (30 Min. Fußweg durch den Wohldorfer Wald) oder HVV-Bus 276 bis Duvenstedter Triftweg, PKW: Parkplatz gegenüber dem Infohaus.

Hier gibt es eine Übersichtkarte über das Naturschutzgebiet Duvenstedter Brook: Brook Karte

Weitere Informationen über den Duvenstedter Brook und Aktivitäten im Infohaus gibt es unter: www.hamburg.nabu.de/naturerleben/duvenstedterbrook
Über Hamburgs Naturschutzgebiete informiert die Seite: http://www.hamburg.de/naturschutzgebiet/


Wer sich für die Aktivitäten des NABU Arbeitskreises Walddörfer interessiert, kann eines der regelmäßigen Treffen besuchen. Termin ist jeweils der erste Dienstag im Monat ab 19 Uhr „Op’n Böhn„ („Eichenkrug“) in der Volksdorfer Schulkate, Im Alten Dorfe 60, Hamburg.
Weitere Infos über den NABU gibt es im Internet unter www.NABU-Hamburg.de

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine, Walddörfer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.