BUND-Gruppe Wandsbek begrüßt Flaniermeile Volksdorf

Die Bezirksgruppe Wandsbek des BUND begrüßt die Flaniermeile Volksdorf, mit der ab 14. Mai eine teilweise Umgestaltung des Verkehrsraumes im Volksdorfer Ortskern erprobt wird. Wir hatten uns am Samstag, den 21. Mai von 10 bis 14 Uhr mit einem Informations- und Diskussionsstand vor Claus-Ferck-Straße Nr. 10 auf der Flaniermeile präsentiert.

 

“Wir stellen fest, dass die Flaniermeile in Volksdorf sehr kontrovers diskutiert wird. Von großer Freude bis heftiger Ablehnung gibt es ein großes Spektrum an Reaktionen. Die meisten Besucher unseres Infostandes äußerten sich jedoch grundsätzlich positiv zur Flaniermeile. Der BUND hofft, dass es nach Ablauf des Verkehrsversuchs hier zu dauerhaften Veränderungen kommt. Wir wünschen uns für den Volksdorfer Ortskern eine noch bessere Aufenthaltsqualität als bisher. Die Möglichkeiten für Fußgänger und Radfahrer sollten hier dauerhaft erweitert werden,” so Roland Empen vom BUND.

Im Folgenden eine Auswertung von Stellungnahmen und Meinungsäußerungen der Leute, die sich uns gegenüber auf der Flaniermeile mündlich geäußert haben:

a) Befürworter: Die meisten haben die Umgestaltung zur Flaniermeile grundsätzlich begrüßt.

Einige fanden die Flaniermeile uneingeschränkt gut.

Manche meinten, die Durchfahrt für PKW solle ganz gesperrt werden, um eine echte Verkehrsberuhigung zu erreichen.

Viele fanden es gut, hatten dabei aber bestimmte Bedenken oder Verbesserungsvorschläge, aus denen ich hier zitiere.

Einige meinten, man dürfe die Anfahrt mit PKW zu den Arztpraxen nicht erschweren, weil doch viele Kranke oder beim Gehen beeinträchtigte Personen die Praxen aufsuchen.

Die Gestaltung mit Bänken und Hochbeeten wurde oft gelobt, manchmal aber als ästhetisch nicht ansprechend genug beurteilt.

Das Angebot der Sandkiste für Kinder wurde vielfach begrüßt, es ist eines der Highlights der Flaniermeile.

Manche bemängelten, der Gehweg auf der Westseite der Claus-Ferck-Straße (vor Lerche, dem Reformhaus etc.) sei ohnehin schon schmal, dort stünden zu viele Blumenkästen, die die Wegefläche noch weiter verkleinern.

* Es wurde bemängelt, dass auf den gesperrten PKW-Stellplatz-Flächen kaum Angebote, Kioske oder sonstige Stände vorhanden waren.

Ein größeres Angebot könnte hier zur noch stärkeren Belebung der Flaniermeile beitragen und auch für Laufkundschaft bei den anliegenden Geschäften sorgen.

Denkbar wären auf den gesperrten Flächen etwa gastronomische Angebote, Infostände, Spielangebote, Jahrmarktbuden….

Es wurde kritisiert, dass trotz der für PKW gesperrten Flächen keine zusätzliche Fläche für das Radfahren bereit steht.

Es wurde vorgeschlagen, einen Teil der Sitzbänke zu überdachen, damit sie auch bei Regen oder Schnee besser nutzbar sind.

An der Ecke Claus-Ferck-Straße / Im Alten Dorfe steht jetzt ein Info-Glaskasten, in dem Informationen wettergeschützt ausgehängt werden können. Der Kasten ist leider bislang leer.


b) Gegner: Die Gegner der Umgestaltung bemängelten, dass PKW-Stellplätze verloren gehen.

Es wurde geäußert, dass der Ortskern auch im Normalzustand schon alle Bedürfnisse befriedige, die Umgestaltung sei daher sinnlos.

Wie oben schon erwähnt, wurde gesagt, dass Gehbehinderte mit dem PKW dicht an die Anbieter heranfahren müssten.

Es wurde kritisiert, dass so viel Geld (300.000 Euro) in die Umgestaltung investiert wird, ohne dass davon nach dem Rückbau nach Ablauf der Projektfrist ein Nutzen zurückbleibe.

Manche befürchten, dass die Ladenbetreiber während der Flaniermeile weniger Umsatz machen.


Terminhinweis:
Samstag, den 11. Juni 2022, von 15 bis 18 Uhr, findet wieder unser traditionelles Teichwiesenfest in Volksdorf statt.
Treffpunkt ist am Wanderweg parallel zur Straße “Waldweg” gegenüber dem Großen Teich vor dem Weidegatter.
Dort gibt es wieder Angebote zum Mitmachen und zum Natur-Erleben für Jung und Alt.

Informationen über Projekte und Termine des BUND Landesverband Hamburg:
https://www.bund-hamburg.de/

Informationen zur Flaniermeile Volksdorf (von der Stabsstelle Klimaschutz im Bezirksamt Wandsbek als Träger des Vorhabens):

Flaniermeile Volksdorf – Sie gestalten mit!

Pressemitteilung der Bezirksgruppe Wandsbek des BUND

Dieser Beitrag wurde unter Bauen / Verkehr, Walddörfer veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.