Das VHS-Magazin AUF KURS erscheint

… zum Start des VHS-Sommerprogramms mit spannenden Kursleitenden-Portraits, Stadt- und Kulturtipps und rund 170 Inspirationen für den nächsten VHS-Kurs

 

Kursleitende stellen sich und ihre Stadt vor:

Mit dabei ist Kursleiter und Holzexperte Falk Bruns. Holz ist sein Leben. Der gelernte Zimmerer und Holzingenieur fertigt nachhaltige Möbel. Seit 2021 vermittelt er sein Wissen und Handwerk an der Hamburger Volkshochschule.

Jede Menge Tacheles gibt es von der Linguistin Tatiana Panova, die bei der VHS Jiddisch unterrichtet. Mit Angela Dreyer, Natur- und Landschaftsführerin, geht es in den Stadtpark, und die gebürtige Dänin Ingeborg Vagt stellt ihr Dänemark in Hamburg vor.

Multibunte Billstedt-Tipps gibt es vom VHS-Mitarbeiter Jan Nazim Karadaş, der dort im VHS-Grundbildungszentrum arbeitet und das Viertel bestens kennt.

170 Kurstipps machen Lust auf das VHS-Sommerprogramm:

Im Kulturbereich geht es zum Beispiel um den Rausch der Farben, Fashion 2.0 oder Fotografie. Digital wird es beim Insta-Einmaleins oder im Workshop „Android-Smartphone und Tablet in Ruhe kennen lernen“.

Neben den beliebten Klassikern Englisch, Französisch und Italienisch gibt es besondere Formate wie Spanisch in der Speicherstadt oder Impro-Theater auf Englisch. Anschließend wird in den Gesundheitskursen auf Indonesisch relaxt oder tief durchgeatmet. Um die Schatten der Vergangenheit oder Rassismus und Critical Whiteness geht es im Bereich Gesellschaft und Politik. Hanseatische Leckerli wie Labskaus und Pannfisch werden gemeinsam im Kurs Hamburger Küchenklassiker gezaubert und bei „Bella Italia – vegetarisch“ dreht sich alles um aromatische Kräuter und vielfältige Gemüsesorten.

Lernen bei Sonnenaufgang, im Stadtpark, auf Hamburgs Gewässern oder an mehr als 250 Lernorten in Hamburg – das gibt es bei der Hamburger Volkshochschule.

Auf www.vhs-hamburg.de gibt es noch mehr Kursideen zu entdecken. Mit rund 2300 Präsenz- und Onlinekurse startet die Hamburger Volkshochschule ihr Sommerprogramm.

Die neue Ausgabe des VHS-Magazin AUF KURS ist ab sofort in allen VHS-Häusern, den Bücherhallen, in vielen Budni- und Heymann-Filiale und zahlreichen weiteren Orten in Hamburg.

Pressemitteilung VHS Hamburg


Kurse der VHS-Ost (Auswahl)

Highlights der VHS Ost im Juni

Informationen zum umfangreichen Programmangebot und den Corona-Regelungen für die Präsenzkurse sind stets aktuell unter www.vhs-hamburg.de zu finden.

Die Online-Kurse finden mit ZOOM Meeting statt (www.zoom.us). Der Link zum Kurs wird vor Kursbeginn per E-Mail mitgeteilt. Voraussetzungen: PC- und Internetgrundkenntnisse, E-Mail-Adresse, Computer mit Internet-Zugang und ZOOM-App, Kamera, Lautsprecher und Mikrofon.

Indische vegetarische Genüsse – Gewürze, Gemüse, Getreide & Co.

Vegetarismus ist in Indien die ursprüngliche Ernährungsform, weshalb Inder Fleischesser als Nicht-Vegetarier bezeichnen. Die indisch-vegetarische Küche bietet vielfältige Aromen und enthält alle wichtigen Nährstoffe, sie ist ausgewogen und dank der Gewürze ein kulinarisches Erlebnis. Die Teilnehmenden bereiten in diesem Kurs authentische Menüs mit Gemüse, Reis und Broten wie Chappati oder Naan zu. Typische Beilagen wie Raita (Salat) und Chutneys, Samosas, Pakoras und ein Dhal dürfen natürlich nicht fehlen. Es sind bitte bei Bedarf Getränke sowie Gefäße für evtl. übriggebliebene Köstlichkeiten mitzubringen. Termine: Mo., 13.+20.6., 18-21.45 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183, Kursnr. 8563ROF23 (81 €)

Spontane Wortbeiträge leisten

Sich ohne Nervosität in Besprechungen zu Wort melden. Im Bewerbungsgespräch kurz, knapp und prägnant den eigenen Lebenslauf präsentieren. Schnell in kurzen Worten auf eine Aussage oder Bemerkung reagieren. Von anderen beachtet werden. Die beabsichtigte Wirkung mit dem spontan wirkenden Wortbeitrag erzielen. DAS wünschen sich viele Menschen in Beruf, Freizeit und Familie, tun sich aber damit schwer, wenn es um die Umsetzung geht. Dabei gibt es diverses Handwerkszeug, mit dem man sich das Leben vereinfachen kann: unauffällig Zeit zum Denken gewinnen, Bestimmen der eindeutigen Botschaft, Auswahl einer zur Aussage passenden Gliederung des Wortbeitrags, 60 Sekunden Elevator Pitch. Diese Tools und ihr Nutzen werden im Kurs vorgestellt und anhand von vielen Beispielen mit (Peer-)Feedback geübt. Ein Skript, Arbeitsmaterialien und ein Fotoprotokoll dokumentieren die Arbeiten und Ergebnisse. Termin: Mi., 22.6., 10-17 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183, Kursnr. 2410ROF13 (54 €)

Computer-Sprechstunde

Die Teilnehmenden erhalten individuelle Beratung und Unterstützung zu ihren gerade anstehenden Fragestellungen rund um ihren Computer. Termin: Do., 23.6., 11.30-13 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183, Kursnr. 2105ROF05 (20 €)

Highlights der VHS Ost im Juli

Informationen zum umfangreichen Programmangebot und den Corona-Regelungen für die Präsenzkurse sind stets aktuell unter www.vhs-hamburg.de zu finden.

Die Online-Kurse finden mit ZOOM Meeting statt (www.zoom.us). Der Link zum Kurs wird vor Kursbeginn per E-Mail mitgeteilt. Voraussetzungen: PC- und Internetgrundkenntnisse, E-Mail-Adresse, Computer mit Internet-Zugang und ZOOM-App, Kamera, Lautsprecher und Mikrofon.

Rebounding – Fit auf dem Mini-Trampolin

Rebounding ist ein Training auf einem Minitrampolin, das mit einfachen und sehr gelenkschonenden Bewegungen einen maximalen Effekt erzielt. Bei jedem Abstoßen vom Trampolin und dem anschließenden Abbremsen arbeitet der ganze Körper mit. Schon nach wenigen Minuten werden körperliche und geistige Entspannung spürbar, der Puls steigt, alle Gelenke und Muskeln werden mobilisiert, die Haltung wird aufgerichtet, der Alltagsstress verfliegt. Ein ideales Ganzkörpertraining! Bitte mitbringen: Sportkleidung, Baumwollsocken, ein Handtuch und etwas zu trinken. Termine: Sa., 2.7., und So., 3.7., 10.30-12 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183, Kursnr. 8237ROF14 (29 €)

Ukrainisch – eine kurze Einführung

In diesem Kurs erhalten die Teilnehmenden einen ersten Einblick in die ukrainische Sprache und lernen, kurze Unterhaltungen zu führen. Ob hauptamtlich in karitativen Einrichtungen beschäftigt oder spontan ehrenamtlich tätig – dieser Einstieg in die ukrainische Sprache und Kultur richtet sich in erster Linie an alle, die derzeit aktiv helfen bzw. helfen möchten. Der Kurs wird in Kooperation mit dem Förderverein der Hamburger VHS „Bildung für alle! e. V.“ durchgeführt. Termine: ab Mo., 4.7., 15.45-17.15 Uhr, 4 Termine, Online (zoom), Kursnr. 7851ROF06 (8 €)

Küchenwerkstatt: Käsen

Unter professioneller Anleitung gibt es in diesem Kurs die Möglichkeit, Käse selbst herzustellen: Ein großer Topf Milch, ein paar Käsekulturen, etwas Basiswissen und schon kann es losgehen. Schritt für Schritt wird die Milch erwärmt, beimpft und der Bruch geschnitten und weiter bearbeitet, bis der Käse geformt und zur Reife bereitliegt. Erläuterungen der Vorgehensweise und wichtige Tipps werden vermittelt und erste Kostproben sind natürlich auch vorgesehen. Bitte bei Bedarf Getränke sowie Gefäße für evtl. übriggebliebene Köstlichkeiten mitbringen. Termin: So., 10.7., 11-17 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183, Kursnr. 8531ROF28 (66 €)

Hatha-Yoga intensiv

Yoga intensiv für den Urlaub zu Hause, um Energie zu tanken und Bewegung ins Leben zu bringen! Yoga umfasst viele Möglichkeiten der Entspannung: Wohltuende Körperübungen sowie Meditations- und Atemtechniken können sich leistungssteigernd auswirken und zu einem gelassenen, kreativen Umgang mit Stress bei beruflichen und privaten Belastungen verhelfen. Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, großes Handtuch zum Bedecken der Matte, Decke, warme Socken. Termine: Mo., 11.7. bis Mi., 13.7.22, 10-13 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183, Kursnr. 8180ROF02 (72 €)

China – Land, Leute und Kultur

China hat sich innerhalb von nur 30 Jahren rasant entwickelt. Der wirtschaftliche und politische Aufstieg fasziniert, ruft aber auch mitunter Ängste hervor. Häufig ist das Wissen über China durch überholte Vorstellungen und Klischees geprägt. Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in das Land und Grundkenntnisse über die chinesische Geschichte, Kultur und Mentalität. Termin: Sa., 16.7., 11-14.45 Uhr, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183, Kursnr. 3400ROF02 (20 €)

Berne-Rundgang: Harmonie von Gartenstadt-Architektur und Gutshof-Natur

Berne ist eine in Eigeninitiative errichtete Gartenstadt in Hamburgs Osten. Die interessante Architektur der Ein- und Zweifamilien-Häuser korrespondiert mit der traumhaften Natur des Schlossparks. Dort bewundern die Teilnehmenden die Schönheit des Herrenhauses, bestaunen die uralten Eichen und Buchen, umrunden die Biotope ehemaliger Fischteiche und entdecken das kleine Pförtnerhaus am Parkeingang. Termin: Sa., 16.7., 14-17 Uhr, Treffpunkt: U-Bahnhof Berne (Ausgang Hermann-Balk-Str.), Kursnr. 3120ROF23 (14 €)

Moves – Fitnesstraining

Ein „Allroundfitnesstraining“ mit einem Warm-up-Teil, einem dynamischen Ausdauertraining für Konditionsaufbau und Fettabbau, mit anschließendem Stretching sowie Bodenübungen für Beweglichkeit und Kräftigung und Entspannung zum Schluss. Das Ganze bei Spaß und Musik. Bitte mitbringen: Sportkleidung, Hallenturn-/Gymnastikschuhe, großes Handtuch zum Bedecken der Matte, etwas zu trinken. Termine: ab Mo., 18.7., 18-19.30 Uhr, 10 Termine, VHS-Zentrum Ost, Berner Heerweg 183, Kursnr. 8221ROF07 (100 €)

Sundowner mit SUP – abendliche Stand Up Paddling-Tour auf der Alster

Hier geht es mit dem Stand Up Paddling-Brett in die Abendsonne! Ein erfahrener Kursleiter gibt Tipps zu den wichtigsten SUP-Paddeltechniken und zu guten SUP-Spots in Hamburg. Bei der geführten SUP-Tour vom Eilbekkanal zur Alster ist auch Zeit für Material- und Technikfragen. Voraussetzung zur Kursteilnahme ist, dass ein eigenes SUP-Brett und Paddel mitgebracht werden. Das Brett muss bei Kursbeginn fertig vorbereitet sein. Mitzubringen sind bitte wetterangepasste Kleidung und Wechselkleidung. Bei allzu schlechtem Wetter kann der Kurs ggf. am Folgetag abgehalten werden. Bitte daher bei der Anmeldung unbedingt eine E-Mail-Adresse und Mobilnummer angeben. Termin: Mo., 25.7., 19.30-21.45 Uhr, Treffpunkt: SUP-Einstiegsstelle Eilbekkanal (neben dem Spielplatz, Eilenau 112), Kursnr. 8396ROW10 (20 €)

Das Team der VHS Ost informiert und berät telefonisch unter der Rufnummer 428 853-0 oder per E-Mail unter ost@vhs-hamburg.de. Alle genannten Kurse sowie viele weitere sind auch im Internet zu finden unter www.vhs-hamburg.de.

Pressemitteilungen der VHS-Ost


Mehr Chancen durch Weiterbildung

Mit ihrer neuen Strategie „VHS 2025“ gibt die Hamburger Volkshochschule (VHS) Antworten auf die Herausforderungen für die Weiterbildung in unserer Stadtgesellschaft. Vier Trends stehen dabei im Fokus: Die Digitalisierung, der demographische Wandel, das Zusammenleben in einer diversen Gesellschaft sowie die politische Weiterbildung.

Hamburgs Schulsenator Ties Rabe: „Die Hamburger Volkshochschule prägt die Weiterbildung in Hamburg wie keine andere Organisation: Rund 113.000 Menschen besuchen jährlich die Kurse der Volkshochschule. Bildung ist wichtig, sie befähigt Menschen zu einer eigenverantwortlichen Lebensführung, sie eröffnet vielfältige Möglichkeiten zur sozialen, politischen und wirtschaftlichen Teilhabe in einer Welt des Wandels. Auf diesen Wandel reagiert die Volkshochschule mit ihrer neuen Strategie. Mit der neuen Strategie „VHS 2025“.

Uwe Grieger, Direktor der VHS: „Frei nach dem Motto ‚Lern doch, wo Du willst‘ bietet die VHS Weiterbildung dort an, wo die Menschen sind: Vor Ort in den Stadtteilen und digital im Wohnzimmer. Wir möchten Bildungsnähe auch dort herstellen, wo sie besonders gebraucht wird: durch Sprachförderung, durch Alphabetisierung, demokratischen Diskurs und so weiter. Wir bieten Weiterbildung für jede und jeden, um sich persönlich zu entfalten, Perspektiven zu erweitern und sich im Wandel zurechtzufinden und zu orientieren.“

Die Hamburger Volkshochschule als Bildungsbrücke in die digitale Welt

Die Hamburger VHS geht „online“: 2021 fanden bereits rund 3.850 Online-Veranstaltungen mit über 37.000 Teilnehmenden statt. Sie wird jetzt noch digitaler: „Wir stellen rund 1,2 Millionen Euro zusätzlich für Investitionen in die digitale Infrastruktur bereit – u.a. für hybride Veranstaltungen, Blended-Learning-Formate und für ein neues leistungsstarkes WLAN“, so Senator Rabe. „Bis Ende 2022 werden über 120 Seminarräume mit Active Panels und Konferenztechnik ausgestattet sein.“

An mehreren Standorten in Hamburg wird die VHS digitale Innovationsräume „für alle“ einrichten. Hier werden den Hamburgerinnen und Hamburgern digitale Werkzeuge bereitgestellt, u. a. Roboter und 3D-Drucker, Anwendungsbeispiele für künstliche Intelligenz oder Equipment für die Produktion von multimedialen Inhalten (Podcast etc.).

Die Weiterentwicklung digitaler Kursangebote, die Fortbildung der Kursleitungen sowie die Qualitätsentwicklung werden ausgebaut. Darüber hinaus wird die VHS ihre Arbeitsprozesse und -strukturen, ihre Buchungs- und Abrechnungsplattform sowie das Wissensmanagement weiterentwickeln.

Die Hamburger Volkshochschule stellt sich auf die demographischen Veränderungen ein

Die Hamburger Bevölkerung wächst und verändert sich. Deshalb werden die Angebote und Standorte der

VHS regionalspezifisch weiterentwickelt, neue Standorte sollen hinzukommen. Die VHS bringt Bildung nahe – sowohl „vor Ort“ als auch online. Denn umfangreiche Online-Angebote stehen ortsunabhängig zur Verfügung – frei nach dem Motto: „Lern doch wo Du willst“.

Die VHS ist auch ein Ort der Begegnung: Deswegen werden die Standorte in den Stadtteilen modernisiert, um altersgerechte und regionalspezifische Angebote bereitzustellen. Zusätzlich werden über 300.000 Euro für eine erwachsenengerechte, barrierefreie und moderne Raumausstattung investiert, um den Besuch der VHS noch attraktiver zu machen.

Die VHS baut Brücken zur Bildung: Ab 2022 sind die VHS-Alphabetisierungskurse gebührenfrei, die gebührenfreien Sprachförderkurse für Mütter an Grundschulen werden ab Schuljahresbeginn 2022/23 um fünfzig Prozent ausgebaut. Die VHS hat 2021 in Zeiten des Lockdown durch ihre kompetenten Kursleitungen ein umfassendes Kursprogramm online angeboten. Sie hat 2022 zu Beginn des Krieges in der Ukraine kurzfristig die Kapazitäten für Integrations- und Sprachförderkurse für Geflüchtete um rund 50 Prozent erhöht.

Bildungsangebote für das Zusammenleben in einer vielfältigen Gesellschaft

Die VHS wird ihre Angebote zum Umgang mit Vielfalt und Diversität ausweiten und dabei mit den entsprechenden Netzwerken zusammenarbeiten. Ziel ist es, auch neue und bisher unterrepräsentierte Gruppen für Weiterbildung zu gewinnen. Unter anderem werden Maßnahmen vorbereitet, um für niedrigschwellige Weiterbildungsangebote zu interessieren und Brücken zum lebenslangen Lernen zu bauen.

Die VHS baut rund um das Thema „Zusammenleben in einer diversen Gesellschaft“ auch das Fortbildungsprogramm für Mitarbeitende und Kursleitungen aus. Die VHS will physische, finanzielle und auf Informationsdefiziten basierende Barrieren abbauen. Sie wird neue, beteiligungsoffene Veranstaltungsformate anbieten und jährlich z. B. ein BarCamp zu Themen wie der diversen Gesellschaft, der politischen Bildung, der Digitalisierung o. ä. durchführen.

Bildungsangebote für Demokratie und politische Bildung

Demokratie braucht Bildung! Die Angebote im Bereich der politischen Bildung, bei der Förderung der demokratischen Beteiligung sowie die Antisemitismus- und Fremdenfeindlichkeitsprävention werden ausgebaut. Die politische Erwachsenenbildung wird konzeptionell weiterentwickelt. Durch Veranstaltungen in einzelnen Quartieren vor Ort soll die politische Teilhabe gefördert und der demokratische Zusammenhalt gestärkt werden.

Im Sommer 2022 startet als dauerhaftes Angebot die innovative Veranstaltungsreihe „Komplizen für die Zukunft“ mit Gestalterinnen und Gestaltern in wichtigen kulturellen, wissenschaftlichen und sozialen Einrichtungen. Hierin werden für und mit Hamburgerinnen und Hamburgern Anlässe zum persönlichen Dialog, zum „Verstehenlernen“, zum Perspektivwechsel und zum demokratischen Austausch über die Gestaltung der Zukunft geschaffen.

Die VHS-Gedenk- und Bildungsstätte „Israelitische Töchterschule“ ist ein wichtiger Ort zur jüdischen Geschichte Hamburgs mit dem Auftrag, Gedenken und Erinnerung zu wahren. Gleichzeitig ist sie ein Ort zur politischen Bildung mit dem Schwerpunkt der Geschichtsvermittlung zum Nationalsozialismus sowie der Bekämpfung von Antisemitismus. „Wir wollen damit auch ein Zeichen setzen, dass wir die VHS-Gedenk- und Bildungsstätte programmatisch und räumlich weiter ausbauen und personell aufstocken“, so Bildungssenator Ties Rabe. Dazu werden u. a. die bestehende Ausstellung modernisiert und räumlich ergänzt, Archivalien registriert und digitalisiert sowie die inhaltlichen und pädagogischen Angebote rund um Themen wie Demokratiebildung und Antisemitismusprävention erweitert. Zudem werden zusätzlich Online-Angebote im Internet bereitgestellt, um dem Gedenken und dem Bildungsangebot mehr und ortsunabhängig Raum zu geben. Mehrere Podcast-Folgen zu „Jüdisch in Hamburg – Inspirationen und Insights“ oder die Online-Ausstellung „Kinderwelten. Neue Blicke auf die Geschichte des jüdischen Schullebens in Hamburg“ sind auf der VHS-Website www.vhs-hamburg.de zu finden und werden um zusätzliche Angebote ergänzt.

Hintergrund: die Hamburger Volkshochschule

Die 1919 gleichzeitig mit der Universität Hamburg gegründete Hamburger Volkshochschule ist der größte Weiterbildungsträger in Hamburg und ein Landesbetrieb der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB). „Bildung für alle“ und „Bildung für die demokratische Gesellschaft“ ist ihr Auftrag. Sie orientiert sich in ihrem Bildungsverständnis an einer ganzheitlichen Bildung des Menschen, der seine Rolle als verantwortungsbewusstes Mitglied in einer demokratischen Gesellschaft wahrnimmt. „Die VHS bietet Weiterbildung in dem, was die und der Einzelne zur persönlichen Entfaltung, Perspektiventwicklung und Orientierung in der Gesellschaft braucht. Dazu gehören Angebote zur beruflichen Weiterbildung, zum interreligiösen Dialog, zum politischer Diskurs, zur Gesunderhaltung und Achtsamkeit, zum kreativen Gestalten und Musizieren, zum Sprachen lernen wie auch Schreiben lernen, digitale und analoge Grundbildung – und vieles mehr“, so Grieger.

Die VHS verfügt über 17 Standorte und gibt Kurse an weiteren 250 Orten in Schulen und Kooperationseinrichtungen. 2019 – vor der Corona-Pandemie – wurden 9.025 Veranstaltungen (davon 40 „online“) mit über 231.500 Unterrichtseinheiten und rund 113.000 Belegungen durchgeführt. In 2021 werden trotz des fast halbjährigen Lockdowns rund 6.800 Veranstaltungen mit ca. 69.000 Teilnehmenden erreicht.

Pressemitteilung Behörde für Schule und Berufsbildung

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.