Termine des BUND im Juli

Der BUND Landesverband Hamburg bietet im Juli zwei Führungen südlich der Elbe an.

Abendwanderung in der Fischbeker Heide

Die idyllische ‚Fischbeker Heide‘ mit ihren weiten offenen Flächen, den sanften Hügeln und Kiefernwäldchen ist das viertgrößte Naturschutzgebiet in Hamburg und wegen seiner seltenen Tier- und Pflanzenarten von besonderer Bedeutung.

Bei der abendlichen Wanderung erfahren Sie etwas über die Entstehungs- und Kulturgeschichte der Heidelandschaft sowie über die spezifischen Bewohner des einzigartigen Naturschutzgebiets. Mit etwas Glück treffen wir z.B. Schwarzkehlchen, Heidelerchen, Waldschnepfen, Ziegenmelker, Fledermäuse, Erdkröten und andere geschützte Tiere.

In der Dämmerung bestimmen wir mit Hilfe eines Bat-Detectors verschiedene Fledermausarten, besuchen den Schleiereulenturm und schauen per WLAN-Kamera in eine sogenannte ‚Eulenstube‘.

Freitag, 1. Juli 2022, 20.30 – ca. 22 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz am Ende der Straße ‚Scharlbarg‘ am Naturschutzgebiet,
etwa 10 Min. zu Fuß ab Bushaltestelle ‚Fischbeker Heuweg‘

Bei Regen fällt die Tour aus! Information unter www.bund-hamburg.de/termine

Eine Zeitreise durch den Tidelebensraum der Elbe

Mit einem Experten der Stiftung Lebensraum Elbe besuchen wir bei einer Wanderung über ca. 5 km vier unterschiedliche Gebiete am Fluss, in denen neue, tidebeeinflusste Lebensräume geschaffen wurden. Wir betrachten ihre Entwicklung sowie die Tier- und Pflanzenarten, die sich dort angesiedelt haben, so etwa den berühmten Schierlings-Wasserfenchel.

Sonntag, 3. Juli 2022, 11– 15 Uhr

Treffpunkt: Bushaltestelle Sande, Hower Hauptdeich

Pressemitteilung BUND-Landesverband Hamburg

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.