30.000 Euro für den Moorschutz

Spendenaktion zugunsten der Loki Schmidt Stiftung
Sie sind Lebensraum hochspezialisierter Pflanzen- und Tierarten und gleichzeitig wichtige Kohlenstoffspeicher: Moore. Werden Moore entwässert, verlieren diese Arten ihre Lebensgrundlage. Mehr als 7% der Gesamtemissionen klimaschädlicher CO2-Äquivalente der Bundesrepublik Deutschland werden aus entwässerten Moorböden freigesetzt. Moorschutz und die Renaturierung von Mooren ist daher wichtiger denn je!

 

Um die Aktivitäten der Loki Schmidt Stiftung zu unterstützen, hat die Sparda-Bank Hamburg eG unter dem Motto „Sparda zeigt die grüne Karte“ mit ihren Kundinnen und Kunden im Oktober und November 30.000€ für den Moorschutz gesammelt.

Am 16.12.2022 übergab Axel Krohn, Pressesprecher der Sparda-Bank Hamburg eG, im Wittmoor symbolisch die „grüne Karte“ an Axel Jahn, Geschäftsführer der Loki Schmidt Stiftung.

Torfmoos

95% der Moorflächen in Deutschland gelten in Folge von Torfabbau, Entwässerung und anschließender Kultivierung als weitgehend zerstört und sind bis heute zum großen Teil nicht renaturiert. Der Schutz und die Verbesserung des Zustands von Mooren muss daher dringend vorangetrieben werden. Für zahlreiche spezialisierte Pflanzen- und Tierarten, wie zum Beispiel Moorfrosch und Sonnentau, sind sie dringend benötigte Lebensräume. Darüber hinaus gelten sie neben Meeres-Plankton, Salzwiesen und Wäldern zu den „Klimaschützern“: Obwohl sie nur 3 % der Erdoberfläche bedecken, binden sie in ihren Torfschichten ein Drittel des terrestrischen Kohlenstoffs. Werden Moore entwässert, um sie beispielsweise

Reste des Torfabbaus im Wittmoor

als Grünland oder Siedlungsland zu nutzen, gelangt Luft in den Moorkörper, und der Torf wird mineralisiert und somit abgebaut. Folglich entweichen nicht nur riesige Mengen des gespeicherten CO2, sondern zusätzlich auch Lachgas (N2O), dessen klimaschädliche Wirkung 300-mal höher ist als die des CO2.

 

Sparda zeigt die grüne Karte

Unter dem Motto „Sparda zeigt die grüne Karte“ hat die Sparda-Bank Hamburg eG mit ihren Kundinnen und Kunden für Oktober und November eine besondere Spendenaktion ins Leben gerufen: Für jede Transaktion, die die Inhaber des klimaneutralen Girokontos Sparda Horizont zwischen dem 1. Oktober und dem 30. November 2022 mit der Sparda Horizont Girocard tätigen, spendet die Bank 10 Cent zugunsten der Moorschutz-Arbeit der Loki Schmidt Stiftung. 30.000 € kamen dabei insgesamt zusammen.

Die Loki Schmidt Stiftung schützt Moorflächen

Im Wittmoor, dem besterhaltenen Hochmoor im Hamburger Raum, besitzt die Loki Schmidt Stiftung über 90 Hektar Eigentum. Durch erfolgreiche Wiedervernässung nach Ende des Torfabbaus wurde das Wittmoor zu einem Paradebeispiel für die Renaturierung abgetorfter Hochmoore. Hier leben noch Kranich und Sonnentau, Glockenheide und Libellen wie die Große Moosjungfer. Auch in Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern konnte die Loki Schmidt Stiftung bereits mehrere Moorflächen erwerben und schützen. Mit ihrer Öffentlichkeitsarbeit und Bildungsprojekten wirbt die Stiftung für das Verstehen der Wichtigkeit von Mooren für den Arten- und Klimaschutz. Um auch in Zukunft noch mehr Moore erhalten und entwickeln zu können, ist die Stiftung auf der Suche nach entsprechenden Flächen, die sie kaufen oder pachten kann.

Zitat Axel Krohn, Pressesprecher der Sparda-Bank Hamburg eG

„Als klimaneutrale Genossenschaftsbank liegt uns das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Gemeinsam mit unseren Kundinnen und Kunden engagieren wir uns in unserem norddeutschen Geschäftsgebiet und freuen uns, die Loki Schmidt Stiftung getreu dem Grundsatz “Moorschutz ist Klimaschutz” beim Erhalt der Moore zu unterstützen.”

Zitat Axel Jahn, Geschäftsführer der Loki Schmidt Stiftung

„Der Moorschutz und damit einhergehend der Schutz spezialisierter Pflanzen- und Tierarten erhält leider noch immer nicht die Aufmerksamkeit, die er benötigt. Dabei müssen wir dringend handeln! Die Entwässerung von Mooren muss sofort gestoppt werden, entwässerte Flächen müssen jetzt wiedervernässt werden. Dank der Spende der Sparda Bank Hamburg können wir unsere Aktivitäten im Moorschutz auch 2023 weiter vorantreiben. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich bei der Sparda Bank Hamburg und ihren Kundinnen und Kunden.“

Die Loki Schmidt Stiftung kauft, gestaltet und pflegt seit mehr als 40 Jahren Grundstücke für den Naturschutz, damit selten gewordene Pflanzen und Tiere dort überleben können. Viele praktische Projekte zum Schutz der Natur in Hamburg und ganz Deutschland haben die Stiftung bekannt gemacht. Mit ihrer Umweltbildung trägt die Stiftung dazu bei, dass möglichst viele Menschen, besonders Kinder und Jugendliche, die Natur kennenlernen und erleben können.

Pressemitteilung Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung Loki Schmidt zum Schutze gefährdeter Pflanzen

Dieser Beitrag wurde unter Natur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.