Aktiv für den Amphibienschutz in Volksdorf

Am 17.02.24 haben Anwohnerinnen und Aktive vom NABU an der Straße „Im Allhorn“ einen 165 m langen Amphibienschutzzaun aufgebaut. In diesem Bereich war in den letzten Jahren zum Ende des Winters bei ansteigenden Temperaturen eine starke Amphibien-Wanderung Richtung Allhorndiek beobachtet worden. Viele Tiere wurden Opfer des Straßenverkehrs.

 

Einer sehr rührigen Anwohnerin ist es zu verdanken, dass die NABU Gruppe Walddörfer sich der Sache annahm. Das Projekt konnte mit Unterstützung des Bezirksamtes und der Umweltbehörde realisiert werden. Insgesamt wirkten 19 Erwachsene und 3 Kinder beim Aufbau mit.

Der Zaun wird nun täglich mehrmals von Anwohnerinnen und Anwohnern kontrolliert, die eingesammelten Amphibien werden sicher über die Straße zum Gewässer gebracht.

Am 21.02.2024 haben Aktive der NABU-Gruppe Walddörfer wie in den Vorjahren einen weiteren Schutzzaun an der Straße Mellenbergweg aufgebaut. Dort gibt es eine starke Amphibien-Wanderung aus dem Volksdorfer Wald in einen privaten Gartenteich. Nachbarn betreuen diesen Schutzzaun. Im letzten Jahr wurden hier 360 Amphibien (überwiegend Erdkröten) gerettet.

Wer sich generell für die Aktivitäten des NABU Arbeitskreises Walddörfer interessiert, kann eines der regelmäßigen Treffen besuchen. Termin ist jeweils der erste Dienstag im Monat ab 19 Uhr “Stadtteilschule Walddörfer”, Ahrensburger Weg 30, 22359 Hamburg-VolksdorfWeitere Infos auch unter www.NABU-Hamburg.de/walddoerfer.

Pressemitteilung NABU Walddörfer

Dieser Beitrag wurde unter Natur, Walddörfer / Ammersbek veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.