Buchtipp: Im Schatten des Kreml

Unterwegs in Putins Russland. Der ARD-Experte über Russlands verborgene Seiten
Udo Lielischkies kennt Russland wie nur wenige ‒ seit Wladimir Putin 1999 an die Macht kam, berichtete er für die ARD aus dem riesigen Land. In seinem Buch schreibt er über die Politik des Kreml, das Leben in der atemlosen Metropole Moskau, vor allem aber ‒ mit viel Empathie ‒ über beeindruckende Menschen in den Weiten der russischen Provinz:

 

Den kämpferischen Landarzt im Ural, den todesmutigen Reporter in Togliatti, die Bauern im südlichen Krasnodar, denen Agrarkonzerne die Ernte stehlen, und den gefangenen Soldaten im Tschetschenienkrieg. “Im Schatten des Kreml” ist ein bestechender, authentischer Blick auf das heutige Russland. Das Buch enthält zwei farbige Bildteile à 16 Seiten mit beeindruckenden Aufnahmen aus Russland.

“In diesem Buch wird die ganze Wahrheit des heutigen Russlands lebendig. Aus vielen kleinen Details und ihren Zusammenhängen entsteht ein authentisches Bild des Landes. Udo Lielischkies verbindet aufrechte Zuneigung den russischen Menschen und ihrer Kultur gegenüber mit Kritik am autoritären Regime – und beides begründet er glaubhaft.” Viktor Jerofejew

Udo Lielischkies: Im Schatten des Kreml. 496 Seiten 24,99 Euro. Verlag Droemer HC (Erscheinungstermin 1.10.2019) Auch als Taschenbuch und E-Book erhältlich

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Buchtipps veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.